Anime Berlin 2018: Festivaleröffnung mit »Mutafukaz« und mehr

mutafukaz-clipDer 10. Mai ist ein wirklicher Feiertag! Anime Berlin im Babylon bietet euch zum Start gleich zehn Filme. Eröffnungsfilm ist »Mutafukaz« von Guillaume Renard aka RUN und Shojiro Nishimi (»Akira«). »Mutafukaz« ist abgedreht, actiongeladen und einfach atemberaubend!

Darum geht es:
Angelino lebt als Pizzafahrer in dem Drecksloch Dark Meat City – D.M.C., gleichbedeutend mit deprimierend, miserabel und crap.

Gemeinsam mit seinen Freunden Vinz und Willy – und einer Horde von zutraulichen Kakerlaken – fristet er in seinem Apartment ein ödes Misfits-Dasein. Ein überwältigend langer Blick mit Luna und ein verhängnisvoller Unfall in Folge verändern Angelinos Leben für immer. Plötzlich halluziniert er seltsame Gestalten und reale Men in Black machen Jagd auf ihn…

Hiphop, Action, Urban Style – eine mitreißende, stark von ikonischen Pop-Culture-Themen wie GTA und Quentin Tarantino inspirierte Verfilmung des Kult-Comics Mutafukaz.

Trailer:

Das Eröffnungsprogramm am 10. Mai:
ab 17:30 Uhr: iCHANCE presents: Mangaka Inga Steinmetz portraitiert euch kostenlos als Manga-Figur
18:00 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Itchi5 & Bunte Hunde Kunstschule
19:00 Uhr: Festivaleröffnung »Mutafukaz« – es singt und performt DoraNeko

Im Foyer begrüßen euch: Japan Box, Neo Tokyo, JAMBerlin, Zeichner/innen rund um Kiriya Kirihara und Inga Steinmetz.

Bildquelle: © ANKAMA ANIMATIONS – 2017