Menu

FAQ: Light Novels – kann man das essen?

Light Novels… das habt ihr sicher schon öfter gelesen oder gehört. Doch was sind Light Novels? In diesem neuen Format möchten wir versuchen euch Dinge näher zu bringen, die Fans natürlich kennen, aber besonders Neulinge in der Anime-Community interessieren könnten.

cabce-lightnovelsampleWas ist eine Light Novel?
Ihr habt sicher schon mal irgendwo gelesen, dass die Vorlage zu einem Anime eine Light Novel war. Einige der bekannteren Beispiele sind zum Beispiel »Sword Art Online”, »Accel World” oder »Mahouka”. Im Grunde ist es ganz einfach, denn eine Light Novel ist ein Roman der allerdings auch Illustrationen im Anime- oder Manga-Stil enthält und vorwiegend an Jugendliche und junge Erwachsene gerichtet ist. Die Werke sind meist sehr dialoglastig mit einem starken Fokus auf die Charaktere. Die Themen sind breit gefächert und reichen von alltäglichem Schulleben bis zu Fantasy oder Science Fiction. Das heißt, wir haben hier quasi einen Manga als Roman.

Light Novels in Deutschland
In Deutschland kam die erste Light Novel 2003 übersetzt auf den Markt in Form von »Love Hina” bei Egmont. Im Jahr 2005 folgte dann »Inu Yasha”, doch aufgrund des Misserfolgs hielt Egmont von weiteren Veröffentlichungen abstand. Allerdings hatte dort keiner mit Tokyo Pop gerechnet die ab 2006 anfingen Light Novels zu veröffentlichen. Die ersten Veröffentlichungen umfassten Unteranderem »Die Zwölf Königreiche”, »Kinos Reise” und »Rosen unter Marias Obhut”. Zu den neuesten Lizenzen zählen unteranderem »Sword Art Online” und »Accel World”. Im Frühjahr 2008 legte dann auch Carlsen los und fing an Light Novels unter dem Label Nippon Novel zu veröffentlichen. Dazu gehören zum Beispiel Titel wie »Ab sofort Dämonenkönig!”.

Wie komme ich an Light Novels?

Natürlich könnt ihr es in eurem favorisierten Bücherladen versuchen, jedoch sind viele Light Novels oft schon vergriffen und wurden nicht nachgedruckt. Was ihr da tun könnt? Ganz einfach versucht es auf Ebay. Wenn euch gebrauchte Bücher abschrecken, könnt ihr auch Light Novels importieren. Dies hat natürlich auch den Vorteil, dass ihr eine größere Auswahl habt. Natürlich setzt, dass voraus das euer Englisch einigermaßen gut ist, doch es kann auch eine gute Übung sein. Durch das Lesen einer englischen Light Novel könnt ihr also nicht nur eine tolle Geschichte erleben sonder ganz nebenbei auch eure Englisch-Skills pimpen. Nun denkt ihr euch aber vielleicht das der Import sicher lästig ist? Keineswegs denn ihr könnt die guten Stücke direkt bei Amazon bestellen.

Empfehlungen der Redaktion

77356-sword-art-online-sword-art-online-banner
Beschreibung laut TOKYOPOP:
Das neue Virtual-Reality-Game Sword Art-Online versetzt die Welt in Staunen: Mit dem NervGear-Helm können die Spieler direkt in die Spielwelt eintauchen. Als das Spiel online geht und die Spieler sich einloggen, folgt das böse Erwachen: Es gibt keinen Log-out und somit auch keinen Weg zurück in die reale Welt – es sei denn, es gelingt ihnen, alle Gegner zu besiegen und das Spiel bis zum Ende durchzuspielen …

>> Sword Art Online Band 1 auf Deutsch vorbestellen

87600-accel-world-accel-world-banner
Beschreibung laut TOKYOPOP:
Der pummelige Haruyuki leidet immer wieder unter dem Mobbing seiner Mitschüler. Doch dann entdeckt er Brain Burst, ein mysteriöses Computerprogramm, mit dem er sich in eine virtuelle Welt flüchten und sich endlich wehren kann …

>> Accel World Band 1 auf Englisch bestellen

nogame-banner
Beschreibung laut Wikipedia:
Die Hikikomori-Geschwister Sora (空) und Shiro (白) leben abgeschieden in ihrer Wohnung und vermeiden es so weit wie möglich, diese zu verlassen. Obwohl sie isoliert scheinen, sind sie im Internet unter den Spielern eine bekannte Größe, die unter dem Namen Kūhaku (geschrieben als 『  』, da die Schriftzeichen von Sora und Shiro zusammen das Wort 空白 ergeben, dass Kūhaku gelesen wird und »Blank; Leerzeichen« bedeutet) in jedem Spiel, welches sie spielen, an der Spitze der Rangliste stehen. Eines Tages werden sie von einem mysteriösen Unbekannten zu einem Schachspiel herausgefordert, den Shiro jedoch schlagen kann. Daraufhin erhalten beide von ihm das Angebot, in einer anderen Welt wiedergeboren zu werden − Eine Welt namens Disboard, in der alles durch Spiele entschieden wird. Als sie das Angebot ungläubig akzeptieren, werden sie unerwartet tatsächlich in eine andere Welt transportiert, wo sie dem Gott Tet begegnen, der auch ihr vorheriger Kontrahent gewesen war, und der ihnen grob die Welt, deren Zusammenhänge und Regeln erklärt.

>> No Game No Life Band 1 auf Englisch vorbestellen

index_banner
Beschreibung laut Wikipedia:
In der Welt von To Aru Majutsu no Index existieren sowohl Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten als auch Magie. Die Stadt Academy City, in der der Schüler Tōma Kamijō lebt, dient der Erforschung dieser Fähigkeiten. Fast alle Menschen besitzen besondere Fähigkeiten und werden nach ihrer militärischen Verwendbarkeit in Level eingeteilt. Personen mit Level 0 haben so gut wie keine besonderen Fähigkeiten; mit dem Level 5 werden stark ausgeprägte Fähigkeiten angegeben. Tōma Kamijō selbst wird mit Level 0 klassifiziert, besitzt aber die stark unterschätzte Fähigkeit mit seiner rechten Hand, magische und psychische Kräfte zu negieren. Diese passive Fähigkeit, die Imagine Breaker genannt wird, verleiht ihm jedoch keine Angriffsvorteile, sodass er sich im Nahkampf mit seinen Fäusten zu Wehr setzen müsste.

>> To Aru Majutsu no Index Band 1 auf Englisch bestellen

FAZIT
Also nein man kann Light Novels nicht essen, aber man kann sie lesen und das lohnt sich. Man kann in tolle Welten abtauchen und tolle Abenteuer erleben, die durch tolle Art-Works im Buch Gestalt annehmen. Und selbst wenn man den Anime dazu gesehen hat findet man oft neue Details, die dort ausgelassen wurden und an denen man sich erfreuen kann. Wir jedenfalls finden Light Novels klasse und hoffen auf viele weitere Lizenzen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Wollt ihr noch weitere und wenn ja zu welchen Themen? Schreibt es uns in die Kommentare!

3 Kommentare

  1. Ich finde Novels auch klasse und warte sehnlichst auf SAO- Novel (die eigentlich schon seit Oktober2014 auf den Markt kommen sollte -.-)
    Ich habe mir auch die Light Novel zu Black Bulet geholt und finde sie klasse, ich kenne aber auch den Anime. Aber im Buch entdeckt man viels was im Anime nicht ist. Ich mag auch sehr die schreib/erzähl weise von Light Novels, die sich schon von »normalen« Romane unterscheidet. Light Novels sind neben Mangas meine liebsten Bücher.
    Ich hofffe das SAO-Light Novel endlich erscheint und noch viele weitere Folgen werden 🙂

  2. Ich mag Light Novels auch sehr gerne. Ich hab mir auch schon Accel World und Black Bullet geholt. Und sobald die SAO-Novel erscheint, wird sie auch gekauft. Die Erzählweise von Novels finde ich ziemlich cool und die Vorlagen übertreffen ihre Adaptions stets bei weitem. Neben Manga, lese ich Light Novel, denn die machen am meisten Spaß.

    Ich hoffe, dass noch viele Novels hierzulande folgen werden!

  3. hoffentlich setzen die sich gut genug durch um in einem regulären Buchladen zu erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.