»Pokémon Sonne & Mond«: Neue Pokémon und Charaktere enthüllt

sonne-und-mond-beitrag

The Pokémon Company International und Nintendo haben heute einen neuen Trailer zu den neuen »Pokémon«-Editionen »Sonne« und »Mond« veröffentlicht, in dem neue Pokémon und neue Charaktere vorgestellt werden.

Die neueste Generation der Pokémon-Spiele erscheint am 23. November exklusiv für Systeme der Nintendo 3DS-Familie in Europa.

Bei Amazon vorbestellen:
>> Pokémon Sonne – [3DS]
>> Pokémon Mond – [3DS]

Hier der neue Trailer zu »Pokémon Sonne & Mond«:

Zu den neu enthüllten Pokémon gehören:

  • Typ:Null
    Typ: Normal
    Typ:Null gehört der Kategorie Modifikation an und wurde erschaffen, um die Stärken verschiedener Pokémon in sich zu vereinen. Es wurde für eine Mission kreiert, für die es die Stärke von den aus Sagen und Mythen bekannten Pokémon benötigt. Die Maske, die es auf seinem Kopf trägt, wurde entwickelt, um seine wahre Macht kontrollieren zu können.
  • Miniras
    Typ: Drache
    Das Schuppentier-Pokémon Miniras ist stolz wie ein Krieger. Es vernachlässigt nie sein Training und strebt immer danach, noch stärker zu werden. Die Schuppen auf seinem Kopf setzt es sowohl offensiv als auch defensiv ein. Es lebt an wenig einladenden Orten wie Canyons, um dort trainieren zu können.
  • Alola-Rattikarl
    Typen: Unlicht + Normal
    Alola-Rattikarl leben hauptsächlich in Städten und ernähren sich daher nahrhafter als gewöhnliche Rattikarl. Dies erklärt ihr stämmiges Aussehen. Sie häufen große Mengen an Futter in ihren Nestern an und haben eine Vorliebe für frisches Obst und hochwertige Zutaten. In Pokémon Mond erwartet Spieler bei der Prüfung in der Vegetationshöhle auf Mele-Mele das Herrscher-Pokémon Alola-Rattikarl.

Neben den neuen Pokémon wurden auch neue Charaktere vorgestellt. Unter anderem Gladio, ein junger Mann, der Aufträge für Team Skull erledigt und von seinen Pokémon-Kampfkünsten fest überzeugt ist. Sein Partner-Pokémon ist Typ:Null. Auch Mitglieder der neu enthüllten Æther Foundation, einer Organisation, die in Alola tätig ist und verschiedenen Forschungsprojekten nachgeht, wurden enthüllt. Ihr Sitz ist das Æther-Paradies, eine von der Organisation erschaffene künstliche Insel. Dort nehmen sie verletzte Pokémon auf und pflegen sie gesund. Zur Æther Foundation gehören:

  • Samantha
    Die glamouröse Samantha ist die Präsidentin der Æther Foundation.
  • Fabian
    Fabian erkennt man sofort an seiner grünen Sonnenbrille. Er ist der Regionalleiter der Æther Foundation.
  • Pia
    Die Vize-Regionalleiterin des Æther-Paradieses ist sehr fürsorglich und unterstützt Fabian. Sie wird von allen Angestellten der Æther Foundation geschätzt.
  • Personal der Æther Foundation
    Die Uniformen der Mitglieder der Æther Foundation unterscheiden sich je nach Abteilung.

In der Alola-Region kursieren Gerüchte über geheimnisvolle Kreaturen mit gewaltigen Kräften, die eine potenzielle Bedrohung für Menschen und Pokémon darstellen. Sie werden Ultrabestien genannt und den Gerüchten zufolge gibt es mehrere von ihnen. Offenbar betreibt die Æther Foundation Nachforschungen zu den Ultrabestien und hat für jede von ihnen einen eigenen Codenamen. UB-01 ist eine Ultrabestie mit einem glasähnlichen Körper, die ständig ihre Gestalt ändert. Ihre Bewegungen erinnern an die eines jungen Mädchens. Obwohl UB-01 eine Art Selbsterhaltungstrieb nachgewiesen wurde, ist unklar, ob sie einen eigenen Willen oder Gefühle hat.

Während ihrer Erkundung der Alola-Region werden Spieler in Pokémon Sonne und Pokémon Mond Dexio und Sina begegnen. Die beiden Figuren sind bereits aus Pokémon X und Pokémon Y bekannt, wo sie als Assistenten des Professors gearbeitet haben. Sie geben dem Spieler den sogenannten Zygarde-Würfel und bitten ihn, darin Zygarde-Kerne und Zygarde-Zellen zu sammeln. Diese sind überall in Alola zu finden. Sammelt der Spieler genügend von ihnen, kommt er vielleicht Zygarde auf die Spur!

Zudem wurden neue Features präsentiert. Mit dem Pokémon-Sucher, welcher an das Spiel »Pokémon Snap« erinnert, können Spieler Fotos von Pokémon schießen. Er ist eine Erweiterung für den Rotom-Pokédex. Der Pokémon-Sucher kann an bestimmten Fotostellen verwendet werden, die über ganz Alola verstreut sind. Jedes Foto wird bewertet. Wenn die Aufnahmen gut genug sind, werden neue Funktionen wie der Zoom freigeschaltet.

Zudem wurde ein großer Unterschied zwischen »Pokémon Sonne« und »Pokémon Mond« bekannt gegeben. »Pokémon Sonne« folgt der Uhrzeit des Nintendo 3DS-Systems, während die Geschehnisse in »Pokémon Mond« zwölf Stunden versetzt stattfinden. Auch einige der Herrscher-Pokémon, die während der Prüfungen erscheinen, unterscheiden sich je nach Edition.

Quelle: The Pokémon Company International und Nintendo Pressemitteilung

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar