Review: One Piece – Abenteuer auf Nebulandia | Blu-ray

Strohhut aufsetzen, Anker lichten und einschiffen – zum neusten Special von Ruffy und seiner Crew. Bewegend wie die See, adrenalingeladen wie ein Sprung von der Planke, sicher nichts für Landratten! »One Piece – Abenteuer auf Nebulandia« feierte in Japan erstmals am 19. Dezember 2015 in Japan seine Premiere und wurde nach der 722. One Piece-Folge ausgestrahlt. Doch konnte uns das Special überzeugen?

 
Jahr:Japan, 2015
Genre:Abenteuer, Fantasy, Comedy
Publisher:KAZÉ Anime
Laufzeit:ca. 105 Minuten
FSK:12
Bildformat:1920x1080p
Ton:DTS-HD Master Audio 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch

STORY

Eine wunderschöne Insel voller hilfloser, gestrandeter Frauen … Was aussieht, wie das Paradies auf Erden, entpuppt sich leider schnell als Falle, in die Ruffy und seine Freunde wieder mal allzu leicht tappen. Dafür gibt es ein Wiedersehen mit Foxy und seiner Piratenbande, die sich an den Strohhüten für die Niederlage von einst rächen wollen. Der Silberfuchs fordert sie erneut zum Davy Back Fight heraus und hofft, mit seinen neuen Crew-Mitgliedern endlich als Sieger des Duells hervorzugehen. Zu blöd nur, dass Foxys neue Kameraden ebenfalls ein falsches Spiel spielen. Superstratege Komei verfolgt nämlich sein ganz eigenes Ziel: die Strohhüte nach Nebulandia zu locken, wo eine gefährliche Pflanze auf Teufelsfrucht-Nutzer wartet…

One Piece – Abenteuer auf Nebulandia ist ein TV-Special und feierte seine Premiere 19. Dezember 2015. Das Special handelt von einem erneuten Treffen mit der »Foxy«-Piratenbande, welches in der neuen Welt stattfindet. Inzwischen hat die Bande einen Zuwachs in Form von drei Mitgliedern bekommen und fordert die Strohhutbande erneut zu einem sogenannten »Davy Back Fight« heraus, um sich für ihre damalige Niederlage zu revanchieren. Was Foxy jedoch nicht weiß, ist, dass die neuen Crewmitglieder nur ein falsches Spiel mit ihm spielten und insgeheim für die Marine verdeckt agierten. Angeführt wird dieser Plan vom Strategen und Vizeadmiral der Marine »Komei«.

Bei einer großen Versammlung Marinesoldaten erklärt ein Mitglieder Marine, dass er ein Plan habe das Zeitalter der Piraten endgültig zu beenden. Den Anfang sollen die Strohhüte machen, die in der Vergangenheit bereits diverse schwerwiegende Delikte begannen haben.

Einige Zeit später segelte die Strohhutbande auf ihrem Schiff durch die Gewässer der neuen Welt. Während sie sich auf der Thousand Sunny amüsierten, bemerkten sie jedoch ein SOS-Signal von einer in der Nähe liegenden Insel. Ein Schiff voller hübscher Frauen schien in Not geraten zu sein. Für Sanji Grund genug, um zur Insel zu fahren und ihnen behilflich zu sein. Auf der Insel angekommen, sprintet Sanji zu den angeblich gestrandeten Frauen, doch es stellte sich heraus, dass dies eine Falle der »Foxy«-Piratenbande war, um sich an der Strohhutbande wegen ihrer Niederlage im »Davy Back Fight« zu rächen. Er erklärte, dass sich seit »damals« eine Menge bei ihnen geändert hätte. Inzwischen ist seine Bande vom drei Mitglieder reicher. Einer dieser Mitglieder ist ihr neuer Stratege »Komei«. Doch schnell gab er zu erkennen, dass er ein falsches Spiel mit ihnen spielt. Ehe der »Davy Back Fight« richtig begann, trickste Komei Ruffy, Zorro und Sanji aus und konnte sie so einfangen. Komei gab zu verstehen, dass er nie wirklich ein Mitglied der Foxy-Bande war

DEUTSCHE UMSETZUNG

Für die deutsche Umsetzung wurde die Rescue Film GmbH beauftragt, die auch schon die Serie seit Staffel 8 synchronisiert. Die Sprecher wurden überwiegend gut besetzt. Für die Mitglieder der Strohhutbande wurden wieder ihre bekannten Sprecher verpflichtet, die wir auch aus der Serie kennen. Diese legen auch im Special einen tollen Job ab. Foxy wurde wie damals in der Serie von Christian Weygand gesprochen und auch dieser legt einen klasse Job ab. Auch bei den überdrehteren Szenen lieferte er eine gute Arbeit ab. Andere, weniger wichtige Nebencharaktere, schwächelten zwar etwas im Vergleich, jedoch war keiner ein Totalausfall. Die Dialoge wurden gut übersetzt und es ist keinerlei Dialogzensur erkennbar.

Sollte euch die Synchronisation dennoch nicht gefallen, so könnt ihr ohne Probleme auch das japanische Original mit deutschen Untertiteln schauen. Im Gegensatz zur Serie, besteht hier wahlweise die Möglichkeit. Die Untertitel haben eine angenehme Größe und sind weiß gehalten. Sie sind gut lesbar, aber könnten dennoch stärker mit schwarz umrandet werden.

ANIMATION UND BILD

Das Bild des Specials kommt bei der Blu-Ray mit 1920x1080p daher.  Für das Special war wie gewohnt Toei Animation zuständig, die auch für die Serie zuständig sind. Die Animationen schwächelten teilweise ziemlich stark, wie wir es auch zum Teil von der Serie kennen. Während sich die Filme und zum Teil auch andere Specials stark von den Animationen der Serie absetzen, kann »One Piece: Abenteuer auf Nebulandia« leider nicht mit guten Animationen glänzen. Das Niveau bewegt sich überwiegend über das der Serie an.

SOUNDTRACK

Die Soundtracks sind auch schon von der Serie bekannt. Diese sind passend gesetzt und klingen auch ziemlich gut. Sei es in friedlichen und alltäglichen Situationen, oder auch in gefährlichen und pikanten Szenen. Die Soundtracks konnten immer eine entsprechende Atmosphäre aufkommen lassen. Jedoch hat man nicht das volle Potenzial ausgenutzt und viele Szenen nicht mit einem Soundtrack untermauert. Außerdem waren diese nie zu laut und die Charaktere ließen sich immer gut raushören.

VERPACKUNG UND EXTRAS

»One Piece: Abenteuer auf Nebulandia« wurde von KAZÉ Anime auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht. Die Blu-Ray-Version kommt in einer einfachen Amaray daher und einem FSK-Wendecover. Das Cover wird von Ruffy, Zorro, Nami, Sanji, Lysop, Chopper, Franky, Brook, Robin, Foxy, Porsche, Hamburger, Komei, Dojaku und Kansho verziert.

Als Extra liegt ein Poster dabei, dass fast 1:1 dem Cover gleicht.

20161112_130411-min

Kaze Banner

FAZIT

Bei einer großen Versammlung Marinesoldaten erklärt ein Mitglieder Marine, dass er ein Plan habe das Zeitalter der Piraten endgültig zu beenden. Den Anfang sollen die Strohhüte machen, die in der Vergangenheit bereits diverse schwerwiegende Delikte begannen haben.

Die deutsche Umsetzung befindet sich auf einem guten Niveau. Die Hauptcast wurde wie in der Serie besetzt und liefert erneut eine gute Arbeit ab. Andere, weniger wichtige Charaktere, schwächeln etwas, was jedoch nicht großartig stört, da auch keine ein Totalausfall ist. Die Untertitel sind in weiß gehalten und besitzen eine angenehme Größe, aber könnten stärker mit schwarz umrandet worden sein.

Mit »One Piece: Abenteuer auf Nebulandia« erwartet euch ein sehr solides Abenteuer, mit einer gelungenen deutschen Synchronisation. Die Story schwächelt etwas und auch mit der Animation kann das Special nicht glänzen, bietet aber ein komplett neues Abenteuer in der neuen Welt, die für jeden Fan auf jeden Fall einen Blick wert ist. Jedoch liegt der Preis mit derzeit 29,99€ für die Blu-Ray etwas hoch.

©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation     Film ©1999 Toei Animation Co., Ltd.

Published by VIZ Media Switzerland SA (German Version)

One Piece: Abenteuer auf Nebulandia

29,99€
6,8

HANDLUNG

6.5/10

KONZEPT

7.5/10

DEUTSCHE UMSETZUNG

9.0/10

BILD UND ANIMATION

4.0/10

SOUNDTRACK

7.5/10

VERPACKUNG UND EXTRAS

6.5/10

POSITIV

  • DEUTSCHE SYNCHRONISATION
  • SOUNDTRACK
  • EXTRAS

NEGATIV

  • PREIS
  • BILD UND ANIMATION

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar