»Pokémon Sonne & Mond«: Darum starten Spieler ihr Spiel immer wieder neu

pokemon-sonne-mond-titelbild

Während wir uns noch zwei Tage gedulden müssen, bis wir die neuen Pokémon-Ableger »Pokémon Sonne & Mond« spielen können, zocken die Spieler aus Nordamerika bereits fleißig.

In einigen Foren ist nun die Meldung aufgetaucht, dass die Spieler sich stundenlang damit bestätigen, ihr Spiel immer wieder neu zu starten. Der Grund dafür sind die Werte und das Aussehen des Starter-Pokémons. Jeder Spieler will natürlich den bestmöglichen Wert für sein Starter-Pokémon haben – und das kann manchmal ganz schön lange dauern!

Auch das Geschlecht spielt hier eine wichtige Rolle. Beim Wasser-Pokémon »Robball« hat man zu 87% Chance ein männliches zu bekommen. Das passt vielen nicht, da die finale Entwicklung »weiblich« aussieht. Andere wiederum versuchen ein besonders seltenes schillerndes Starter-Pokémon zu bekommen.

Die Spiele »Pokémon Sonne & Mond« werden exklusiv für die 3DS-Familie in Europa am 23. November 2016 veröffentlicht.

Bei Amazon vorbestellen:
>> Pokémon Sonne – [3DS]
>> Pokémon Mond – [3DS]

Quelle: giga.de, spieletipps

Kommentare

5 Kommentare und Antworten zu "»Pokémon Sonne & Mond«: Darum starten Spieler ihr Spiel immer wieder neu"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Cloud Strife
Gast
Cloud Strife

Machhen Spieler haben auch seit Sam. Pokemon Mond und Sonne in Europe

Wooky
Gast
Wooky

Ist das wirklich ne News wert?

Robin Hirsch
Admin

Klar – was spricht dagegen?

Rina
Gast
Rina

Werde Robball auch auf Weiblich resettet und hab schon gehört, dass die Starterausgabe lange dauern soll – über 3 Minuten X_X
Bei XY war mir das schon zu lange eigentlich, da brauchte ich um die 30 Versuche, bis Fynx endlich mal weiblich war. Aber Starter auf Shiny resetten würde mir viel zu lange dauern, die werden alle drei später gezüchtet :3

Italo Beat Boy
Gast
Italo Beat Boy

Wenn ich so drüber nachdenke, in Gold/Silber damals hab ich auch solange von vorne angefangen, bis ich ein weibliches Endivie hatte. Feurigel und Karnimani mussten natürlich männlich sein, aber Endivie musste weiblich sein.