Sammelschuber zu »Trinity Seven« enthüllt

trinity-seven-beitragsbild-ss

Am 13. März 2017 erscheint das erste Volume von »Trinity Seven« hierzulande auf DVD und Blu-ray. Bei Amazon wurde mittlerweile der Sammelschuber enthüllt, der Platz für alle drei Volumes bieten wird.

Das erste Volume enthält die ersten vier Episoden des Animes und bietet zudem eine Pin-up-Girl-Postkarte, Promo-Videos, Trailer und eine Bildergalerie als Extras. Für die deutsche Synchronisation sind die G&G Studios verantwortlich.

Werbung

Saito und Nao begannen mit der Veröffentlichung ihres Werks bereits 2011 im »Monthly Dragon Age«-Magazin. Die 12-teilige Anime-Adaption vom Studio Seven Arcs wurde in Japan von Oktober bis Dezember 2014 ausgestrahlt.

Auf Amazon vorbestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)

Sammelschuber:

CharakterSynchronsprecher
Liselotte SharlockPatricia Strasburger (Chibiusa, Sailor Moon Crystal)

Darum geht es:
»Hochmut«, »Neid«, »Zorn«, »Faulheit«, »Gier«, »Völlerei« und »Wollust« – die Erforschung dieser Themen wurde sieben Mädchen auferlegt, den »Trinity Seven« die über die »Royal Biblia«-Akademie regieren. Um seine normale Welt wieder zurückzuholen, fasst ein Junge den Entschluss, eben diese sieben Themen zu meistern. Denn der Alltag, wie ihn der Junge Arata Kasuga kennt, verschwand mitsamt seiner Cousine Hijiri bei einem mysteriösen Vorfall, einem sogenannten »Zerfallsphänomen«, in einer anderen Dimension. Um es aufzulösen und Hijiri zurückzuholen, geht Arata auf die »Royal Biblia«-Akademie, um von den »Trinity Seven«, die Magie zu lernen.

Quelle: Amazon

Kommentare

1 Kommentar zu "Sammelschuber zu »Trinity Seven« enthüllt"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Luc
Gast
Luc

wow … schlechteste »Zusammenfassung« die ich seit langem gelesen habe.
Weder wurden die Themen den Trinity seven auferlegt, sondern sie haben es gewählt. Noch sind sie damit alleine. Jeder Schüler dieser Akademie hat eines der Themen. Die Trinity Seven sind in ihrem Gebiet lediglich sehr gut.
Auch regieren sie gar nichts. Es sind Elite-Schüler ja, das wars aber auch. »Regieren« tut die Schule der Schuldirektor.