Menu

Review: Food Wars – Shokugeki No Soma – Band 6 | Manga

Am 31. Januar 2016 veröffentlichte Carlsen den sechsten Band ihres Titels »Food Wars – Shokugeki No Soma«. Der Manga, der in Japan erfolgreich im Weekly Shonen Jump veröffentlicht wird, erhielt eine Anime-Umsetzung, die in Deutschland von KAZÉ lizenziert ist. Wir durften uns auch den neuen Band für euch anschauen, und verraten euch, was euch erwartet.

© 2016 CARLSEN Verlag GmbH
Jahr: Japan, 2012
Deutschland, 2016
Genre: Shonen, Ecchi, Comedy
Publisher: Carlsen Manga
Autor: Yuto Tsukuda
Zeichner: Shun Saeki
Beratung: Yuki Morisaki
Typ: Manga
Bände: bisher 18

food wars

Schon seitdem er ein kleiner Knirps war, ist Kochen Yukihira Somas große Leidenschaft. Das hat er auch seinem Vater zu verdanken, der ein kleines aber feines Restaurant in Tokyo führt. Somas großes Ziel ist es nämlich, irgendwann seinen Vater zu übertreffen. Nun ist er endlich mit der Mittelschule fertig und kann sich vollends seiner großen Leidenschaft widmen. Das dachte er jedenfalls. So fällt er aus allen Wolken, als sein Vater ihm eröffnet, dass er den Laden für drei Jahr schließen wird.

In diesen drei Jahren soll Soma das Handwerk der Haute Cuisine auf der Totsuki-Akademie, einem Internat für angehende Spitzenköche, erlernen. Für Soma ist die Sache klar: Geld bezahlen, um Kochen zu lernen? Was für ein Unfug. Zu diesem Zeitpunkt konnte er jedoch noch nicht ahnen, wie stark seine Konkurrenz wirklich werden sollte.

Soma und seine Freunde hatten eine harte Zeit im Totsuki Resort und wurden von ehemaligen Absolventen der Totsuki-Akademie auf Herz und Nieren geprüft. Wer den Ansprüchen der Köche nicht gerecht wurde, wurde ohne zöger aussortiert und hat seine Karriere in der Welt der Gourmets verwirkt. Nach einem spannenden Kochduell gegen Shinomiya, bei dem Soma und Tadokoro um ihre Zukunft an der Akademie gekämpft haben, geriet Soma bei einem Frühstücksbuffet in die Klemme. Doch irgendwie hat er auch diesen Test gemeistert.

Das höllische Kochcamp hat ein Nachspiel. Zumidnest für die, die vom Zehnerrat ausgewählt wurden. Die Teilnehme der Herbstauslese stehen fest. Und dasss das eine Riesenherausforderung ist, ist allen klar. Denn auf dieser außerordentlichen Bühne sind Erinnerungen an zahlreiche spektakuläre Kämpfe eingraviert. Um sich dort einreihen zu dürfen, bereiten sich die jungen Köche und Köchinnen mit Feuerreifer auf das Großerignis vor. In dieser heißen Phase bekommt das Haus Polarstern hohen Besuch…

yuto tsukuda & shun saeki

Mit »Food Wars – Shokugeki No Soma« bringt Carlsen den nächsten großen Titel aus dem Weekly Shonen Jump nach Deutschland. Der Manga vom Autor Yuto Tsukuda und Zeichner Shun Saeki entsteht mithilfe der Beratung der japanischen TV-Köchin Yuki Morisaki und wird bereits seit November 2012 in Japan veröffentlicht. Die Serie erhielt bereits eine 24-teilige Anime-Adaption, die in Deutschland von KAZÉ lizenziert wurde.

Nachdem im letzten Band die Geschichte um das Höllencamp abgeschlossen wurde, schafft es Yuto Tsukuda die Bühne für das nächste große Event an der Totsuki zu etablieren. Bei der sogenannten Herbstauslese scheint es wieder spannend zu werden und neben den bekannten Charakteren, kommen auch neue Kontrahenten dazu, die sich gut in das bestehende Konstrukt einfügen. Die Zeichnungen sind ebenfalls wieder auf einem hohen Niveau und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Natürlich sind die passenden Rezepte zum Glück wieder beigefügt.

veröffentlichung

Die Übersetzung ist gelungen und liest sich gut. Die SFX wurden teilweise retuschiert und teilweise daneben geklatscht. Die Veröffentlichung erfolgte im Format 12,3 x 18 cm. Farbseiten wurden als Graustufendruck übernommen.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Shokugeki no Soma«

review_carlsen

fazit

Das Höllencamp ist vorbei, doch die nächste große Herausforderung wartet bereits auf Soma und seine Freunde. Bei der sogenannten Herbstauslese sollen ausgewählte Schüler auf einer großen Bühne gegeneinander kochen, um zum Schluss einen Sieger zu kühren. Natürlich wurden neben Soma auch seine Rivalen ausgewählt, aber auch neue Herausforderer warten auf den Koch. Während der Vorbereitung auf dieses große Event kriegt das Polarstern Haus jedoch unerwarteten Besuch…

Nachdem es in den letzten Bänden von »Food Wars – Shokugeki No Soma« ziemlich rasant zuging, wird es dieses Mal etwas ruhiger um mit der Herbstauslese den nächsten großen Handlungsbogen vorzubereiten. Neben wiederkehrenden Charakteren kommen neue Kontrahenten dazu, die sich gut in das bestehende Konstrukt einfügen. Auch der unerwartete Gast im Polarstern Haus sorgt für Spannung und wir erhalten neue Einblicke in Somas Vergangenheit. Die Zeichnungen von Shun Saeki sind wieder auf einem hohen Niveau, und schaffen es durch die vielen Details, dem Leser das Wasser im Mund zusammenlaufe zu lassen. Ein weiterer toller Band, der Lust auf einen Nachschlag macht.

Food Wars - Shokugeki No Soma - Band 6

6,99€
Food Wars - Shokugeki No Soma - Band 6
9

Handlung

9/10

Konzept

9/10

Lesefluss

8/10

Zeichnungen

10/10

Veröffentlichung

9/10

POSITIV

  • Zeichnungen
  • Konzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.