Menu

Bandai Namco plant »DAISUKI«-Betreiber Anime Consortium Japan zu übernehmen

DaisukiWie Bandai Namco Holdings kürzlich bekannt gegeben hat, will man das Anime Consortium Japan (ACJ) zum 31. März in eine hundertprozentige Tochtergesellschaft umwandeln, indem man alle Anteile an dem Unternehmen aufkauft. Derzeit sind insgesamt 15 Unternehmen an ACJ beteiligt, unter anderem Aniplex, Toei Animation und Kadokawa.

Mit 36,1 % ist Bandai Namco der Mehrheitsanteilseigner an ACJ. Der Wert der Transaktion wird auf 2,1 Milliarden Yen (ungefähr 17,3 Millionen Euro) geschätzt.

Anime Consortium Japan wurde im November 2014 mit dem Ziel gegründet, einen Anime-Streaming-Dienst für den Westen zu etablieren sowie ein e-commerce-Angebot zu starten, um Anime-Merchandise an Fans im Westen zu verkaufen. Neben dem Online-Streaming Dienst DAISUKI, betreibt ACJ auch das englischsprachige Anime-News-Portal Anime Now!, zudem hat man mehrere Animes wie »Concrete Revolutio« oder »The [email protected] Cinderella Girls« mitproduziert.

Quelle: ANN

4 Kommentare

  1. so unnötig diese seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.