Menu

Review: Love, Chunibyo & Other Delusions! -Heart Throb- – Volume 3 | Blu-ray

Am 27. Januar erschien das dritte Volume von »Love, Chunibyo & Other Delusions! -Heart Throb-». Wie schon bei der ersten Staffel gibt es die Serie in einer Limited Edition und Collector’s Edition zu kaufen. Wir durften einen Blick auf die Serie für euch werfen und verraten euch, was euch erwartet.

Jahr: Japan, 2012
Genre: Comedy, Romance
Publisher: KAZÉ Anime
Laufzeit: ca. 75 Minuten
FSK: 6
Bildformat: 1920x1080p
Ton: DTS HD MA 2.0
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Episoden: Folge 8 – 10

das achtklässler-syndrom

Sagt euch der Begriff »Achtklässler-Syndrom« etwas? Damit ist die grauenvolle und doch wunderbare Krankheit gemeint, von der manche Pubertierende etwa in der achten Klasse befallen werden. Als Folge darauf vermischt sich ihr wachsendes Selbstbewusstsein mit dem träumerisch kindlichen Ich in ihnen. Dies treibt die Betroffenen zu meist seltsamen Handlungen. Hatten sie sich bisher nur mit Kindercomics beschäftigt, versuchen sie sich nun plötzlich an englischen Texten und trinken Kaffee schwarz, obwohl er ihnen eigentlich viel zu bitter ist. Sie glauben über besondere Kräfte zu verfügen und entwickeln eine Faszination am Okkulten.

Auch der Protagonist Yuuta Togashi war dem Achtklässler-Syndrom verfallen. Er nannte sich selbst »Dark Flame Master« und sein Schlachtruf lautete »Im Namen der dunklen Flammen, verschwinde!«. Doch endlich ist es soweit und er steht vor dem ersten Tag seines neuen Lebens, denn ab morgen geht er auf die Oberschule. Das er dort in Form seiner Nachbarin Rikka Takanashi wieder mit dem Syndrom konfrontiert werden sollte und sogar einen Klub namens »Ostasiatische Mittagsschlaf-Vereinigung für Magie des Sommers« mit ihr gründen würde, konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen.

Zurück von der Klassenfahrt wartet schon die nächste große Herausforderung auf die »Ostasiatische Mittagsschlafvereinigung«: Während Rikkas Abwesenheit scheint sich tatsächlich eine Paralleldimension aufgetan zu haben, denn Dienerin Sanae wurde von der angeblich echten Mori Summer kontaktiert. Nun müssen die Freunde versuchen zu beweisen, dass nicht Shinka der „Fake“ ist und herausfinden, worauf die offensichtliche Betrügerin es abgesehen hat. Außerdem steht ein Ausflug an den Strand auf dem Programm, wo Kumins Tante ein Café betreibt und dringend Hilfe benötigt. Doch statt richtig mit anzupacken, denkt sich Rikka lieber seltsame Namen für die Speisekarte aus – sehr zu Toukas Ärger, die plötzlich ebenfalls auftaucht. Was aber ist dran an deren Vermutung, dass Satone doch noch in Yuuta verliebt ist?

bild und animation

Wie auch schon die erste Staffel wurde »Love, Chunibyo & Other Delusions! -Heart Throb-« vom Studio Kyoto Animation produziert, die beispielsweise auch für »K-ON!«, »Free!« oder zuletzt »Hibike! Euphonium« verantwortlich waren. Die erste Staffel der Serie wurde in Japan im Herbst 2013 ausgestrahlt, woraufhin im Winter 2014 die zweite Staffel folgte. Auch ein Film wurde von der Serie inspiriert, der die Handlung der ersten Staffel aus der Sicht von Rikka zusammenfasst und neue Elemente hinzufügt. Der Stil von Kyoto Animation passt perfekt zur lockeren und sehr lustigen Geschichte von »Love, Chunibyo & Other Delusions!«. Besonders die Kampfszenen, die im Verstand der am Achtklässler-Syndrom erkrankten Kinder stattfinden, sind wunderbar animiert und sorgen mit aberwitziger Action für Abwechslung.

deutsche umsetzung

Der tolle Sprechercast aus der ersten Staffel kam wieder zusammen und hat wieder einen tollen Job geleistet. Allen voran macht Christian Zeiger (Yuki Hase aus »One Week Friends«) wieder einen super Job als Yuuta Togashi. Doch auch Friedel Morgenstern (Mayuri Shiina aus »Steins;Gate«) als Rikka Takanashi hat mir sehr gut gefallen. In der neuen Staffel kommt Jill Schulz als Satone Shichimiya dazu, die ebenfalls gut zu dem Charakter passt. Auch die Untertitel machten auf mich einen guten Eindruck. Die Schilder wurden wie üblich als Untertitel hinzugefügt.

extras

Die zweite Staffel wird analog zur ersten Staffel in einer schicken Amaray ausgeliefert. Beim ersten Volume ist ein Sammelschuber dabei, sowie sieben Artboards und ein Booklet. Wer sich die Collector’s Edition sichert, erhält noch exklusive Postkarten dazu. Außerdem sind wieder 2 Bonus-Clips enthalten.


Kaze Banner>> Oder einfach direkt im KAZÉ-Shop erwerben

fazit

Die Klassenfahrt ist vorbei, doch die nächste große Herausforderung wartet bereits auf die »Ostasiatische Mittagsschlafvereinigung«. Während Rikkas Abwesenheit wurde ihre treue Dienerin Sanae angeblich voN Mori Summer kontaktiert. Doch moment mal… wie kann das sein, wenn Shinka mit ihnen unterwegs war? Um Sanae aus dem Bann der falschen Mori Summer zu befreien, muss Shinka erneut in ihre Rolle schlüpfen und beweisen, wer die wahre Mori Summer ist. Wird sie diese Peinlichkeit überstehen?

Es geht langsam in Richtung Finale und Yuuta wird auch weiterhin nicht verschont. Während Rikka eine schwierige Phase durchmacht, scheint Satone sich ihren Gefühlen stellen zu müssen. Trotz der recht ernsten Thematik in diesen Episoden, schafft es die Serie weiterhin mit ihrem tollen Humor zu punkten. Auch die fabelhaften Animationen von Kyoto Animation tragen ihren teil dazu bei und überzeugen wie immer. Auch die deutsche Umsetzung bleibt auf dem gewohnt hohen Niveau. Ein weiteres tolles Volume, das Lust auf die Fortsetzung macht.

© 2014 Torako Kyoto Animation Chu-2byo – Production partnership
© 2016 VIZ Media Switzerland SA (German Version)

Love, Chunibyo & Other Delusions! -Heart Throb- - Volume 3

26,99€
Love, Chunibyo & Other Delusions! -Heart Throb- - Volume 3
8.8

Handlung

8/10

Konzept

10/10

Deutsche Umsetzung

9/10

Bild und Animation

10/10

Soundtrack

8/10

Verpackung und Extras

8/10

POSITIV

  • Humor
  • Animationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.