»Tōhoku neu beleben«-Special auf NHK World TV

nhk

Am 11. März 2011 wurde die Nordostregion Japans, auf Japanisch »Tōhoku« genannt, von einem Erdbeben der Stärke 9 und einem anschließenden Tsunami erschüttert. Das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi wurde in starke Mitleidenschaft gezogen, da es für diese Stärke an Naturgewalten nicht gebaut wurde, sodass es zu Kernschmelzen und zum Austreten radioaktiv verseuchter Substanzen kam.

Die Region in und um das Sperrgebiet muss dekontaminiert und wieder aufgebaut werden, wobei natürlich zu bezweifeln ist, dass sich die Radioaktivität gänzlich zu Normalwerten eindämmen lässt. Aber die Aufräumarbeiten beinhalten nicht nur den Versuch des Abbaus der Strahlenbelastung, sondern auch die Wiederherstellung der Ordnung in den vielen Orten um das Gebiet herum.

Der international frei empfangbare TV-Sender NHK World TV wird ab Sonntagvormittag unserer Zeit einige TV-Specials über den jetzigen Zustand der Region zeigen. Es sind dabei eigenständige Dokumentationen sowie Live-Schalten in »NHK Newsline« und »Newsroom Tokyo« geplant.

NHK World TV gibt es im kostenlosen Livestream auf der Webseite des Senders sowie in einigen deutschen Kabelnetzen und über den Satelliten Astra 19,2°E.

Die Sendezeiten des Specials findet ihr in der offiziellen Ankündigung als PDF-Datei. Zu beachten ist aber, dass diese in der japanischen Standardzeit sind. Um unsere Sommerzeit zu erhalten, müsst ihr sieben Stunden abziehen.

>> Zeitplan für »Reinvigorating Tohoku on NHK World TV« als PDF
>> Offizieller Livestream von NHK World TV

Quelle: Webseite zu »NHK World«

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar