»Attack on Titan« startet stark bei ProSieben MAXX

aot

Gestern startete die beliebte Anime-Serie »Attack on Titan« bei ProSieben MAXX. Doch konnte die Hitserie auch die TV-Zuschauer überzeugen? Wir haben einen Blick auf die Zahlen des gestrigen Abends geworfen.

Um 22:10 Uhr schalteten insgesamt 210.000 Zuschauer zu einer neuen Folge von »Death Note« ein. In der Zielgruppe der Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren konnten damit 1,4 % Marktanteil erreicht werden. »Psycho-Pass« erreichte im Anschluss nur noch 140.000 Zuschauer und 1,3 % Marktanteil.

Um 23:10 Uhr schalteten dann wieder mehr Leute ein. Insgesamt 170.000 Zuschauer sahen die erste Folge von »Attack on Titan« bei ProSieben MAXX, die gute 2,1 % Marktanteil verbuchen konnte. »Triage X« sahen um 23:40 Uhr insgesamt 150.000 Zuschauer. Der Marktanteil stieg leicht auf 2,3 % an.

Der durchschnittliche Marktanteil von ProSieben MAXX liegt derzeit bei 1,2 % in der Zielgruppe der Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer 14-49 Jahre und Gesamtpublikum (Vorläufige Daten), BRD gesamt/Fernsehpanel D+EU. Marktanteile in Prozent (%).

Kommentare

56 Kommentare und Antworten zu "»Attack on Titan« startet stark bei ProSieben MAXX"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Herr D.
Gast

Jedes mal wenn ich lese dass bei TriageX mehr Zuschauer einschalten als bei Psycho-Pass, Death Note oder Seraph of the End, dann fühle ich mich jedes mal wie Enton. Verstehe die Welt nicht mehr xD Wem geht es auch so?

Fenris
Gast

Hier, mir! Zweifle auch immer am gesunden Menschenverstand, wenn ich lese, wie gut »Triage X« abschneidet. Vor allem gerade mal 20.000 Zuschauer weniger als AoT, DEM Action-Hit der letzten Jahre, Quote sogar 0,2% höher als bei AoT. Absolut unklar. Dabei ist dieses Machwerk (Triage X) weder von der Animation, geschweige denn von der Story auch nur annähernd so gut, wie vorher gezeigte Serien, wie z.B. Death Note oder Psycho Pass. Hauptsache riesige »Euter« sind zu sehen… -_-*

Hamurator
Gast

Mir ehrlich gesagt nicht, weil die Masse schon immer zu eher seichterer Unterhaltung geneigt hat. Und ich kann mir auch eher den lustigen Männerabend mit animierter Fleischbeschau vorstellen als kollektiv ein Drama anzusehen.

Feidl
Gast

Da gibts es mehrerer Gründe:

Triage X ist das erste mal überhaupt mit (einem sehr guten) GerDub zu sehen, denn die erste Volume kommt erst Ende des Monats.
Es ist einfach ein verdammt guter Anime, der neben Titten auch noch mehr zu bieten hat. Z.B. auch bombastische Action, einen Soundtrack gegen den alles andere was gerade auf ProsiebenMAXX läuft abstinkt, interessante Charaktere, die nicht rumnerven, wie ein gewisser Eren Yeager, und sogar emotional-dramatische Momente.

Masamume
Gast

^
Wie bitte.

Tuber
Gast

Die Serie ist der reinste Einheitsbrei. Bei den Japanern hat das natürlich großen Erfolg.

Habe die erste Folge nach 3 Minuten abgeschaltet.

Mana
Gast

Das Setting wäre ja bei der Serie nicht so uninteressant aber die Darstellung ist einfach dass was sie kaputt macht. Der Fanservice ist einfach extrem plump und peinlich…gut ist daran echt nichts.

Aber ich denke auch das es mehr gucken weil um die spätere Zeit man einfach weniger denken möchte und dazu es ja noch nichts so vorher zu kaufen war.

Außerdem sind die Quoten doch eh ziemilch Müll, solange sie so gemessen werden wie sie es werden…

Feidl
Gast

Gerade der Kontrast zwischen dem »plumpen« Fanservice und der ernsten Story über Töten, Gewalt und tragische Vergangenheit macht Triage X sehr interessant und genau deswegen ist es auch kein Einheitsbrei, wie Tuber behauptet.
Z.B. in die Duschszene in der ersten Folge, der ernste Dialog und die Kameraführung, top.

Mana
Gast

Naja, das kann man sehen wie man will man kann sich auch alles schönreden. Aber jemand der ein Genre mehr mag macht das natürlich eher…Geschmack ist nicht ohne Grund verschieden. 😉

Selbst mit Fanservie hätte man das beser machen können, in einigen Dingen einfach dezenter…aber die Japaner übertreiben einfach immer mehr mit dem Ecchi.

shinji
Gast

in Triage X wirkt alles iwie konstruiert und künstlich.
Die Charaktere, die drin vorkommen, sehen alle superheiss aus (wenn man auf Riesenmöpse steht).
Die ganze Handlung mit dem Haremshelden, ist darauf aus in den Actionszenen besonders cool zu wirken, dynamisch zu sein..man kann hier höchstens von seichter Unterhaltung reden, ala Fast and the Furious.

Da habe ich 100x lieber einen »nervigen« Eren, der in sich den Zorn der gesammten Welt zu vereinen scheint, immer grimmig und streitlustig daherkommt, dem man aber weigstens abkauft, dass er wirklich so emotional und pissed ist.
In AoT werden die Gefühle der Menschen in den Vordergrund gestellt und glaubwürdig dargestellt.
Verzweiflung, Angst, Zorn, aber auch Hoffnung!

Außerdem ist die Grafik und der Detailreichtum unübertroffen und DER Maßstab für den ganzen Anime-Sektor…
Man könnte wahrscheinlich aus jeder einzelnen Szene einen Screenshot machen, ihn sich an die Wand hängen und würde dann ein wunderschönes Bild bewundern können…

Feidl
Gast

Ich würde mich durchaus als Ecchi-Fan bezeichnen, aber das Charakterdesign bei Triage (oder HotD) finde ich jetzt nicht so heiß, zu unschöne Proportionen. Wenn es allein darum ginge, würde ich eher High School DxD schauen.

So richtiger Harem ist es nicht, dazu steht der männliche Hauptcharakter viel zu sehr im Abseits und Protagonistin ist eher Mikoto. Und natürlich soll die Action cool und dynamisch sein, denn es ist, welch Überraschung, ein Actionanime. Und ja, es ist seichte Unterhaltung, aber das ist AoT auch (oder wo ist da auch nur ansatzweise was tiefgründiges zu finden?)

Und Eren ist so übertrieben dauergrimmig und zornig, dass es gerade nicht glaubwürdig ist und das er durch sein dauerrumgeschreie mir kein bisschen sympathisch ist, somit es mich ein Scheiß interessiert, wie es ihm emotional geht oder ob er in Gefahr gerät. Bei Armin trifft dies auf andere Weise ebenfalls in etwa zu.

Ganz anders Mikoto aus Triage, die sympathisch ist und deren Wut, gerade auch in der deutschen Synchro, realistisch und ernstahft rüberkommt, was echt interessanten Kontrast zu dem wenig ernsthaften Charakterdesign und Action bildet.

Ach, und ich möchte keine Wandbilder anschauen, sondern einen ANIME und wie der Name verrät, sollte der Animationen enthalten und genau dabei mangelt es des Öfteren bei AoT.

Mana
Gast

@Feidl

In AoT steckt weitaus tieferes in der Story, wenn man genau hinschaut und mitdenkt (und natürlich insgesammt weiter), dann sieht man das auch. 😉

Über Darstellungne lässt sich immer streiten…üaber Storyinhalte dann wiederrum finde ich nur bedingt. 🙂

shinji
Gast

Du hast amscheinend nicht so richtig verstanden, was mein Vergleich mit dem Bild an der Wand bedeutet!

Zu Eren:
Ja..Eren ist übrigens »nur« so grimmig, weil er sein ganzes Leben, wie ein Vogel im Vogelkäfig sitzt (was die anderen Menschen nicht zu stören scheint, ihn aber schon) und zu guter letzt, weil er live mitverfolgt hat, wie seine Mutter bei lebendigem Leib von einem Titan zerrissen und gefressen wurde!
Wenn das keine Gründe sind…

Tiefgründig sind übrigens die Gefühle, die die Menschen in der Serie an den Tag legen..man kann alle ihre Gefühle förmlich spüren, besonders Verzweiflung und Angst.
Nehmen wir Hannes, der am Anfang Mikhasa und Eren rettet.
Zuerst wollte er den Titanen töten und damit auch die Mutter in Sicherheit bringen.
Vollkommen von sich überzeugt, endlich das Richtige zu tun, kriegt er dann beim Anblick des Titanen Panik, die man, durch seinen sich langsam verändernden Gesichtsausdruck, am eigenen Leibe spüren kann und er entscheidet sich, nur die Kinder zu retten

DAS sind die Momente die tiefgründig sind, aber es braucht schon gewisses Gespür, so etwas zu erkennen.

AoT ist nicht nur der Kampf Mensch gegen Titan..es ist eher der Kampf des Menschen gegen seine Ängste!
AoT zeigt die Emotionen auf, die bei Menschen in Extremsituationen aufkommen.
Es zeigt die Gründe der menschlichen Seele auf und im weiteren Verlauf, wird es noch viel mehr solcher Momente geben, wie zb den Offizier der Eren töten will

Feidl
Gast

Das der Zuschauer die Gefühle der Charaktere nach empfinden kann, das macht einen guten Anime aus. Aber um mitzufühlen (mitfühlen zu wollen), braucht es (zumindest für mich) Sympathie mit dem Charakteren und das fehlt nun mal und nicht ein »gewisses Gespür«.

Glaub nicht, nur weil du dich in AoT super hineinversetzen kannst, dass dich oder den Anime das irgendwie besser macht. Ihr passt halt nur gut zusammen.

Mana
Gast

@shinji

genau so siehts aus…wirkt auf mich auch so.

Aber bei der Grafik und der Darstellung finde ich jetzt nicht dass es der Masstab ist, weil man da oft schon auch fauler war und so getrickst hat…das macht man allgemien heutzutage gerne.

shinji
Gast

Grafik bedeutet für mich, wie detailliert alles gezeichnet ist.
Eine Welt in die man eintauchen kann.

Darstellung, falls du die dicken schwarzen Ränder der Figuren meinst, so kann ich dir sagen, das ist ein Stilmittel.

Außerdem möchte ich dich an den Kampf von Levi erinnern (falls du AoT schon gesehen hast), als er sich das Bein bricht/verstaucht.
Das ist in meinen Augen SotA!!!

Philipp W.
Gast

Der hat Recht der Zeichenstil ist auch nicht schlecht , ich kann einfach denn Zeichenstil AoT nicht so richtig anfreunden der von Manga fande ich besser als der von Anime das wegen gucke ich mir auch nicht an
PS. Fast in jedem Anime/Manga kommt große Titten vor ??

Mana
Gast

@Philipp W.

finde ich schon etwas überraschend das der Manga dier vom Stil her besser gefällt..man hat sich im Anime doch dran orientiert und diesen nur etwas aufgehübscht, genau darum gehts den meisten eher anders rum. 🙂

Feidl
Gast

Ey, ihr wolltet wissen, was die Gründe sind, ich hab sie euch genannt. Wenn ihr sie nicht verstehen könnt, pech.

suby
Gast

ecchi kommt halt besser an, warum auch immer.
AoT ist auch nicht besser mit der Quote denke ich, obwohl der so gehypt wurde.

Mana
Gast

Man macht aber nie groß und richtig Werbung für die neuen Titel. Außerdem haben Animefans von einem Titel es ja schon vorher gekauft…im TV will man aber ja auch neue Zuschauer erreichen die so evtl keine Fans sind oder nicht solche die es kaufen würden.

Und wenn man ehrlich ist…wenn mancher sich was kaufat dann eher etwas das bessere Qualität hat und anderen Kram zieht man sich dann lieber Gratis ein. Könnte auch was mit ausmachen.

Masamume
Gast

Die Quoten von AoT werden wohlmöglich steigen, wenn die, die es noch nie angeschaut haben, das Interesse dazu bekommen, es bei MAXX zu verfolgen+eben die Fans, die es auf Fanseiten rum verbreiten können.

Real_Bass
Gast

Die Quote bei keiner ersten Folge sind wirklich gut, wenn man sie mit späteren Folgen vergleicht, weil viele vergessen, dass die Serie überhaupt schon läuft, das hat man beim Start von so ziemlich jedem in der Anime-Nacht beobachten können, d.h AoT wird wahrscheinlich in den folgenden Wochen Pro7 Maxx sehr gute Einschaltquoten bescheren können.

CapLevi
Gast

Habe nicht gewusst das schon läuft, ich habe attack on titan 5 mal gesehen aber ich schaue es auch im Fernsehen um die Quoten zu steigern.

Mana
Gast

Man macht aber nie groß und richtig Werbung für die neuen Titel. Außerdem haben Animefans von einem Titel es ja schon vorher gekauft…im TV will man aber ja auch neue Zuschauer erreichen die so evtl keine Fans sind oder nicht solche die es kaufen würden.

Und wenn man ehrlich ist…wenn mancher sich was kaufat dann eher etwas das bessere Qualität hat und anderen Kram zieht man sich dann lieber Gratis ein. Könnte auch was mit ausmachen.

Und Quoten kann eh nur der steigern der ne Box hat sonst niemand. (Die Onlinedinge zählen auch wieder extra…)

saske_uchia
Gast

ist ja logisch die anderen gab es ja alle schon zum kaufen triage x noch nicht !

DrachenStar62
Gast

@Herr D. Shinmai Maou no Testament verdient die Anerkennung eig. schon, weil der Anime auch bis auf den Fanservice unterhält, mal abgesehen von den coolen Inszenierungen aller Action-Stellen, sowie des erstklassigen Finalkampfs… Dabei geh‘ ich auch indirekt im Allgemeinen vom Fanservice aus und Shingeki no Kojiyin (Oder wie auch immer) gefällt mir nach der ersten Folge schon deutlich besser als dieser Schwuli no Seraph scheiß Müll…

Yuya Sakaki
Gast

Wer sagt Schwuli No Seraph? Der anime ist klasse und emotional voll mitreißend und ist einfach geil wie kann man den scheiße finden geschweige denn Schwuli no Seraph nennen?

Mana
Gast

@DrachenStar62

stell dich mal nicht so an…es ist nichts neues das in Shonen oder in anderen Titeln auslegbare Anspielungen drin sind, eben weil man weiß das die auch weibliche Fans schauen. Vampirsettings haben sich schon immer mehr dafür angeboten.

Man sollte echt nicht so empfindlich sein…du willst da anscheinen mehr sehen.

shinji
Gast

Deinen »Scheißmüll« könntest du auch in deine Mülltonne werfen und nicht hier bei uns abladen!
Sone Kommentare sind hier superfluid…

Otaku Explorer
Gast

Hört sich sehr gut wenn, wenn man bedenkt das AoT eh schon jeder Anime-Fan gesehen haben sollte. Aber bei dem tollen TV-Programm. Psycho Pass und Attack on Titan waren gestern mal der Hammer!

Mana
Gast

Im TV will man auch nicht nur die schon verhandene Animefans erreichen und außerdem haben die ja alle auch keine Quotenbox.

elwie95
Gast

mir hat damals schon AoT nischt gefalle als ich den gesehen habe mit engl. UT.