Menu

Review: Another – Volume 4 | Blu-ray

Am 24. März veröffentlichte KAZÉ das vierte und letzte Volume der Horrorserie »Another« in Deutschland. Die zwölfteilige Serie erscheint bei uns in vier Volumes die als Amaray ausgeliefert werden. Wir durften uns die Serie für euch anschauen, und was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Review.

another-vol-2
Jahr: Japan, 2015
Genre: Horror, Mystery
Publisher: KAZÉ Anime
Laufzeit: ca. 75 Minuten
FSK: 12
Bildformat: 1920x1080p
Ton: DTS-HD Master 2.0
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Episoden: Folge 11 – 12 + OVA

another

Kennst du die Geschichte von Misaki? Misaki ging damals in die Klasse 3-3. Das ist nun genau 26 Jahre her. Alle mochten Misaki schon von der ersten Klasse an. Misaki sah gut aus, war klug und hatte einen tollen Charakter. Deswegen war Misaki bei den Lehrern als auch bei den Schülern sehr beliebt, doch zu Beginn der dritten Mittelstufe ist Misaki gestorben. Es war ein Unfall. Das war für alle in der Klasse ein Riesenschock, aber dann hat es plötzlich jemand ausgesprochen. Er zeigte auf Misakis Platz und sagte – »Misaki sitzt genau dort. Misaki ist nicht tot!«

Nun, es war zwar nur gespielt, aber seit jenem Tag benahm sich die Klasse 3-3 so, als sei Misaki immer noch am Leben. Bis zum Abschluss zogen sie dieses Schauspiel durch. Bei der Abschlussfeier ließ der Direktor sogar einen Stuhl für Misaki aufstellen. Nach der Abschlussfeier traf sich die gesamte Klasse 3-3 für das Abschlussfoto, aber dann als sie schließlich das fertige Foto sahen, fiel es allen auf. Am Rand des Fotos sahen sie die Person, die nicht hätte da sein dürfen. Mit leichenblassem Gesicht, lächelte sie wie alle anderen. Es war die Person, die gestorben war. Und diese Person hieß Misaki. Seitdem liegt ein Fluch auf der Klasse 3-3: Bricht er aus, sterben zahlreiche Schüler und deren Verwandte innerhalb weniger Monate bei seltsamen Unfällen. Lediglich Koichi Sakakibara ahnt von all dem noch nichts, als er nach einem Krankenhausaufenthalt in die Klasse kommt. So bringt er den Stein ungewollt ins Rollen.

Da wieder einige Schüler und Angehörige der Klasse 3-3 auf mysteriöse Art ums Leben gekommen sind, bleibt nur noch eine Hoffnung: die Reise in ein Ferienlager, in dem das Unheil vor 15 Jahren aufgehalten wurde. Mittlerweile haben Koichi und seine Freunde auch den dazugehörigen Hinweis gefunden. Die Toten müssen zurück in den Tod geschickt werden! Das Sterben hört also nur auf, wenn man denjenigen findet, der nicht existieren dürfte – und ihn umbringt. Als jedoch noch mehr Schüler davon erfahren, bricht in der Herberge die Hölle los. Jeder verdächtigt jeden, und einige scheuen nicht davor zurück, den Horror mit eigenen Händen beenden zu wollen. Wird Koichi diesen Wahnsinn irgendwie stoppen und die verdächtige Mei retten können? Und wer ist wirklich die tote Person?

bild und produktion

»Another« basiert auf dem gleichnamigen Novel von Yukito Ayatsuji, der von August 2006 bis Mai 2009 in Kadokawas Yasei Jidai erschien. Im Jahr 2010 folgte eine Mangaadaption vom Zeichner Hiro Kiyohara, bis im Jahr 2012 die Animeadaption vom Studio P.A. Works folgte. Die Serie wurde von Januar bis März 2012 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt und umfasst insgesamt zwölf Episoden. Später folgte noch eine OVA, die KAZÉ zusammen mit dem letzten Volume ausliefern wird.

deutsche umsetzung

Die Synchronisation zu »Another« entstand bei den Oxygen Sound Studios in Berlin. Die Dialogregie übernahm wieder ené Dawn-Claude, der ein weiteres Mal wirklich gute Arbeit geleistet hat. Auch die Sprecherwahl ist gelungen und besonders Henning Nöhren als Kouichi Sakakibara hat mir sehr gut gefallen. Wer sich das Ganze dennoch lieber im O-Ton anschaut, bekommt von KAZÉ tolle deutsche Untertitel präsentiert. Schilder wurden wie immer als Untertitel übersetzt.

extras

»Another« wird in insgesamt vier Volumes als schicke Amaray mit Wendecover ausgeliefert. Als Extra gibt es ein Booklet mit einigen Zusatzinformationen und beim ersten Volume ist ein Sammelschuber dabei.

Kaze Banner>> Oder einfach direkt im KAZÉ-Shop erwerben

fazit

Koichi und seinen Freunden bleibt nurnoch eine Möglichkeit um die Angehörigen der Klasse 3-3 zu retten, denn in einem Ferienlager wurde das Unheil vor 15 Jahren aufgehalten. Als sie den Hinweis finden, stellen sie etwas Erschreckendes fest. Um schlimmeres zu verhindern, müssen sie die Toten zurück in den Tod schicken. Das Sterben hört also nur auf, wenn man denjenigen findet, der für all das verantwortlich ist, und tötet. Als die Schüler davon erfahren, bricht die Hölle aus. Wird Koichi Mei retten können und herausfinden, wer die tote Person wirklich ist?

Auch das letzte Volume von »Another« wartet wieder mit einigen Überraschungen auf und fesselt den Zuschauer mit einem spannenden Finale bis in die letzten Minuten. Die wunderbar düstere Atmosphäre trägt weiterhin die Serie und erzeugt zusammen mit dem Soundtrack ein wirklich erdrückendes Gefühl. Auch die Animationen von P.A. Works tragen ihren Teil dazu bei und können weiterhin durch typischen Stil des Studios überzeugen. Auch die deutsche Umsetzung hat mir bis zum Schluss gefallen und trumpft mit passenden Sprechern und soliden Dialogen auf. Dazu kommt die OVA, die eine netter Zusatz ist und die Serie meiner Meinung nach wirklich bereichert.

Schlussendlich bleibt mir nur zu sagen, dass Kazé mal wieder das richtige Näschen hatte und uns hier einen guten Horroranime mit einer ebenso soliden deutschen Umsetzung präsentiert. Fans des Genres sollten die Serie nicht verpassen.

Another - Volume 4

25,99€
Another - Volume 4
8.2

Handlung

8/10

Konzept

8/10

Deutsche Umsetzung

8/10

Bild und Animation

8/10

Soundtrack

9/10

Verpackung und Extras

8/10

POSITIV

  • Setting
  • Soundtrack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.