Menu

Review: Miyako – Auf den Schwingen der Zeit – Band 7 & 8 | Manga

Am 16. März und 11. Mai 2017 veröffentlichte TOKYOPOP den sieben und achten Band von Kyoko Kumagais neuer Serie »Miyako – Auf den Schwingen der Zeit«. Einige von euch dürften sie bereits durch ihr vorheriges Werk »Der purpurne Fächer« kennen. Wir durften die Fortsetzung für euch unter die Lupe nehmen, und verraten euch, was wir davon halten.

© 2016 TOKYOPOP GmbH
Jahr: Japan, 2014
Deutschland, 2016
Genre: Romance, Supernatural
Publisher: TOKYOPOP
Künstler: Kyoko Kumagai
Typ: Manga
Bände: 10

tsukasa again

Miyako ist in Hiroto, ihren Klassenkameraden und Freund ihrer Schwester Hotaru, verliebt. Als sie eines Tages ihre Verzweilfung vor ihrem Mitschüler Tsukasa herausschreit, hören die beiden zufällig mit. Sofort bereut Miyako ihre Worte. Da erinnert sie sich an eine Nachricht, die in ihrem Schuhschrank in der Schule lag: »Ich habe einen Zauber ausgesprochen. Wenn du dir von ganzem Herzen wünschst, die Gegenwart zu ändern, dann benutze diesen Schlüssel, um aufs Dach zu kommen.«

Dort angekommen öffnet sich plötzlich der Boden unter Miyakos Füßen und sie macht einen Zeitsprung zwei Jahre in die Vergangenheit. Zunächst ist sie verwirrt, doch dann beschließt sie, die Chance zu nutzen und die Vergangenheit umzuschreiben. Sie gesteht Hiroto ihre Liebe, der sich daraufhin etwas Bedenkzeit erbittet. Trotz allen Bemühungen von Miyako treffen die beiden am Ende doch aufeinander und Hiroto verliebt sich auf den ersten Blick in Hotaru. Hiroto gesteht Miyako seine Gefühle und beendet die Beziehung zu ihr. Miyako erfährt von ihren Freunden, dass sie sich in einer anderen Zeitlinie das Leben genommen hat und sie deswegen ebenfalls mit Schlüsseln durch die Zeit gesprungen sind. Doch der Versuch Miyakos Zukunft zu retten hatte fatale Auswirkungen auf die Zukunft von Hiroto. Als Tsukasas Schlüssel verloren geht, bahnt sich ein Unwetter über den Freunden an.

Nach dem letzten Zeitsprung mit dem zweigeflügelten Schlüssel versucht Miyako, die Vergangenheit ohne fremde Hilfe neu zu schreiben, doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Sie gesteht Tsukasa zwar ihre Liebe, doch dieser zeigt keinerlei Interesse an ihr. Stattdessen scheint er was für Hana-chan übrig zu haben, was sogar Hiroto auffällt. Er bittet Miyako, ihm zu helfen, Tsukasa mit Hana-chan zu verkuppeln. Wie soll Miyako diese Entwicklung nur aufhalten?

kyoko kumagai

Mit »Miyako – Auf den Schwingen der Zeit« wird bereits das zweite Werk von Kyoko Kumagai in Deutschland veröffentlicht. Zuvor erschien ihre zwölfbändige Serie »Der purpurne Fächer« hierzulande bei Egmont Manga, also gibt sie zwar nicht ihr Deutschlanddebüt, aber ihr TOKYOPOP-Debüt. Ihre Neue Serie »Miyako – Auf den Schwingen der Zeit« wird seit 2014 in Shogakukans »Sho-Comi«-Magazin veröffentlicht und fasst mittlerweile bereits acht Bände.

Im siebten und achten Band entwickelt sich die Geschichte um Miyako rasant und man merkt, dass sie sich langsam dem Ende neigt. Dabei gibt es neben einigen Überraschungen auch neue Seiten der Charaktere zu entdecken, die dieses Mal noch nicht durch den Einfluss der Schlüssel korrumpiert wurden. Besonders Tsukasas Person wird so nochmal um einige Facetten erweitert. Auch Miyako ist nun entschlossener und geht endlich in den Angriff über. Das alles wird durch die süßen Zeichnungen und einen guten Lesefluss abgerundet. Die Kolumne ist ebenfalls wieder dabei und gibt uns wieder einige Einblicke in das Leben der Mangaka.

veröffentlichung

Die Übersetzung ist wieder gelungen und liest sich gut. Die SFX wurden teilweise retuschiert und teilweise neben das Japanische geklatscht. Die Veröffentlichung erfolgte im gewohnten TOKYOPOP-Format 12,3 x 18,8 cm. Farbseiten wurden als Graustufendruck übernommen.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Miyako – Auf den Schwingen der Zeit«

review_tokyo

fazit

Mit dem zweigeflügelten Schlüssel wagt Miyako einen letzten Zeitsprung und will versuchen die Vergangenheit ein letztes Mal in die richtige Bahn zu bringen. Das gestaltet sich jedoch als schwieriger als gedacht. Sie gesteht Tsukasa zwar ihre Liebe, doch dieser zeigt keinerlei Interesse an ihr. Stattdessen scheint er was für Hana-chan übrig zu haben, was sogar Hiroto aufzufallen scheint. Er bittet Miyako, ihm zu helfen, Tsukasa mit Hana-chan zu verkuppeln. Wie soll Miyako diese Entwicklung nur aufhalten?

Kyoko Kumagai zieht das Tempo an und man merkt im siebten und achten Band, das sich die Geschichte um Miyako langsam in Richtung Ende bewegt. Sie schafft es in den neuen Bänden erneut neue Facetten ihrer Charaktere zu zeigen. Während wir die mutige Miyako kennenlernen dürfen, erfahren wir auch wie Tsukasa vor seinen Zeitsprüngen war. Das alles wird weiterhin durch ihren tollen Zeichenstil abgerundet und auch der Lesefluss kann weiterhin überzeugen. Ich bin schon gespannt auf das Finale von Miyakos Geschichte.

Miyako - Auf den Schwingen der Zeit - Band 7 & 8

6,95
Miyako - Auf den Schwingen der Zeit - Band 7 & 8
7.7

Handlung

8/10

    Konzept

    7/10

      Lesefluss

      8/10

        Zeichnungen

        8/10

          Veröffentlichung

          8/10

            POSITIV

            • Fantasy-Elemente

            NEGATIV

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.