My Hero Academia – Band 6 | Manga

hero-academia-6-beitrag

Am 30. Mai 2017 veröffentlichte Carlsen den sechsten Band ihrer neuen Serie »My Hero Academia« von Kohei Horikoshi. Der Manga, der in Japan erfolgreich im Weekly Shonen Jump veröffentlicht wird, erhielt eine Anime-Umsetzung, die in Deutschland von KAZÉ lizenziert ist. Wir durften uns den Manga für euch ansehen, und was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Review.

© 2016 CARLSEN Verlag GmbH
Jahr:Japan, 2014
Deutschland, 2016
Genre:Shonen, Superheroes
Publisher:Carlsen Manga
Mangaka:Kohei Horikoshi
Typ:Manga
Bände:bisher 14

my hero academia

Alles begann in der chinesischen Stadt Quing Quing mit der Geburt eines leuchtendes Babys. Danach kam es überall auf der Welt zu paranormalen Phänomenen. Die Zeit verging, doch der Grund blieb unbekannt, sodass irgendwann aus dem Paranormalen der Normalzustand und aus Träumen Realität wurde. Das Zeitalter der Supermenschen begann, in dem fast 80 Prozent der Weltbevölkerung Superkräfte entwickelt hatte. Natürlich haben viele die Gelegenheit beim Schopf gepackt und die Kriminalitätsrate stieg ins unermessliche. Die Welt wurde ins Chaos gestürzt, doch diese Entwicklung erlaubte auch die Geburt von Superhelden.

Der Schüler Izuku Midoriya möchte nichts sehnlicher als Superheld zu sein, aber er hat ein großes Problem. Er gehört zu den 20% der Menschheit die keinerlei Superkräfte, oder auch Macken, erhalten haben und ein Held zu werden erscheint für ihn so wie ein unmöglicher Traum. Sein größtes Idol ist der Held All Might, der als Symbol des Friedens angesehen wird und als mächtigster Held von allen gilt. Und genau dieser Held ist es, der Midoriya eine neue Chance gibt, indem er seine Macke mit ihm teilt. Noch kann der junge Midoriya seine Macke zwar nicht kontrollieren, doch er hat die Aufnahmeprüfung an der U.A. High School für Superhelden bestanden und ist seinem Traum einer der Tophelden zu werden einen bedeutenden Schritt nähergekommen.

Das Sportfest ist vorbei und Izukus Kraft hat noch nicht gereicht, um sich gegen seine Mitschüler durchzusetzen. Während im packenden Finale Shoto gegen Katsuki kämpfte, erfuhren wir außerdem, dass Tenyas Bruder von einem Bösewicht namens Stain attackiert wurde und im Krankenhaus liegt. Als nächstes steht bei den Schülern ein Praktikum an, bei dem sie Profihelden über die Schulter schauen sollen. Während alle anderen versuchen ihrem Ziel näher zu kommen, übt Tenya sich in Rache…

kohei horikoshi

Mit »My Hero Academia« gibt Kohei Horikoshi bei Carlsen sein Deutschlanddebüt. Der Manga erscheint bereits seit Juli 2014 im Weekly Shonen Jump und hat bereits eine riesige Fangemeinde. In diesem Jahr folgte bereits eine Anime-Adaption, die beim rennomierten Studio Bones erschien. Die 13-teilige Serie wurde von April bis Juni im japanischen Fernsehen ausgestrahlt und endete mit der Ankündigung einer zweiten Staffel. In Deutschland hat KAZÉ die Rechte für die Serie erworben und zeigte sie auf Anime on Demand als Simulcast.

Der letzte Handlungsbogen um das Sportfest, mündet nahtlos in das nächste große Ereignis auf Izukus Weg zum Helden. Horikoshi schafft es sein Universum zu dehnen und stellt viele neue Helden vor, die sicher noch den einen oder anderen Auftritt erhalten werden. Besonders spannend ist dabei die Entwicklung die Izuku bei seinem Praktikum macht. Das alles wird wieder in seinem einzigartigen Zeichenstil abgebildet, der besonders in den Kampfszenen überzeugt. Auch seine sympathischen Kolumnen sind natürlich wieder dabei.

veröffentlichung

Die Übersetzung ist gelungen und liest sich gut. Die SFX wurden vollständig retuschiert und nachgeahmt. Die Veröffentlichung erfolgte im Format 11,6 17,5 cm. Farbseiten wurden als Graustufendruck übernommen.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »My Hero Academia«

review_carlsen

fazit

Nach dem Sportfest erhält Tenya die Nachricht, dass sein Bruder von einem Schurken namens Stain attackiert wurde. Tenya scheint es nach außen mit Fassung zu tragen. Als nächsten Schritt auf ihrem Weg zum Helden, soll die Klasse von Izuku ein Praktikum bei einem Profihelden absolvieren. Während er auf All Mights alten Klassenlehrer trifft, scheint Tenya eher auf Rache aus zu sein. Doch als er auf Stain trifft, hat er keine Chance. Ist das das Ende von Ingenium?

Im sechten Band von »My Hero Academia« beginnt der neue Handlungsbogen und wir lernen viele neue Helden, aber auch Schurken, kennen, wodurch Horikoshi sein Universum noch einmal deutlich größer macht. Besonders der Schurke Stain kann durch sein tolles Design überzeugen. Auch die rasante Entwicklung von Izuku wurde gut umgesetzt und bringt viele neue Möglichkeiten mit sich. Das alles bildet er wieder mit seinem einzigartigen Zeichenstil ab, der besonders in Kämpfen überzeugt. Die Faszination an »My Hero Academia« nimmt einfach nicht ab.

My Hero Academia - Band 6

6,99€
9,4

Handlung

10.0/10

Konzept

10.0/10

Lesefluss

8.0/10

Zeichnungen

9.0/10

Veröffentlichung

10.0/10

POSITIV

  • Handlung
  • Konzept
  • Veröffentlichung

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar