Menu

Anime House lizenziert »Knight’s & Magic«

Anime House gab heute bekannt, dass man sich die Lizenz am »Knight’s & Magic«-Anime gesichert hat und die Serie bei Anime on Demand im Simulcast präsentieren wird. Die ersten drei Episoden werden bereits in der kommenden Woche von Montag bis Mittwoch auf der Streaming-Plattform erscheinen. Weitere Folgen werden jeweils am Sonntag um 17:00 Uhr veröffentlicht.

Yusuke Yamamoto (Welcome to the NHK, Walkure Romanze) produziert den Anime im Studio 8-bit. Michiko Yokote (Shirobako, ReLIFE) ist für die Scripts verantwortlich, während Kenichiro Katsura (Macross 7, NAKAIMO – My Little Sister Is Among Them!) sich um das Design der Charaktere kümmert. Für das Mecha-Design wird Kurogin verantwortlich sein. Masato Kōda (Maria the Virgin Witch, KonoSuba) steuert die Musik zur Serie bei.

Hisago Amazake-no veröffentlichte die Light Novel erstmals im Oktober 2010 auf der Online-Plattform »Shōsetsuka ni Narō«.

Promo-Video:

Quelle: Anime House

8 Kommentare

  1. Ich habe die LN Band 1-4 von Knight’s & Magic gelesen und mich wundert es schon, dass der Anime lizenziert wurde. Vom Lesen der LN her gehört Knight’s & Magic für mich nicht gerade zu den besten LNs die ich je gelesen hatte. Es bleibt aber abzuwarten, wie der Anime wird. Von den drei Folgen, die ich bislang gesehen hatte, befindet sich der Anime ebenso auf dem Niveau wie die LN von »Geht besser, ist aber nicht so schlecht wie andere Sachen«. Man verpasst aber nichts, wenn man Knight’s & Magic nicht sieht.

    • Genrell ist der Trend das die Herausgeber so viele Novelvorlage lizenzieren nicht wirklich schön…weil diese eh nochmal mehr zu sehr Otakuhaft sind und man da noch viel weniger ein Ende von mitkriegen wird, da die Originalvorlage ja auch nicht automatisch kommt. Da hat man mit Titeln die als Voralge einen Manga haben immerhin noch ne größere Chance.

      • Schön wäre es, wenn man dazu auch die LN mit nach Deutschland holen würde, doch das wird wohl eher nicht der Fall sein. Bestes Beispiel, das mit spontan einfällt, wäre da Overlord, das ja bekanntlich eine LN ist und folgend aus der LN ein Anime und Manga erhalten hat. Auf der Kompletbox zum Overord Anime stand nur der Hinweis, dass der Anime angeblich auf dem Carlsen Manga basieren würde, was aber kompletter Schwachsinn ist.
        Der Overlord Anime handelt die ersten 3 Bände der LN ab und das Manga ist noch bei Band 4 der LN. Die Overlord LN hat aktuell aber 11 Bände und bekommt bald Band 12. Hier unterschlägt man dem Deutschen einfach die Existenz der LN und das finde ich schade.

        • Die LNs sind schlicht und einfach zu unbekannt, auf so was müssen die Märkte mehr eingehen und die Branche mehr fördern!
          Es gibt sicherlich genug Leute die viel lesen möchten und solche »Bücher« sind schon fast ein Traum für solche.

          • Ich könnte zumindest direkt drei LNs nennen, die ich gerne auf Deutsch hätte und für die ich auch einen ordentlichen Preis zahlen würde, wenn sie auf Deutsch existieren würden. Auf Englisch kenne ich sie mittlerweile zwar, doch würde ich sie auch gerne auf Deutsch lesen wollen.

          • Da bin ich mir nicht so sicher. Es scheint so das der deutsche Markt für LN einfach zu klein ist, und das in keinem Verhältnis zu den Aufwänden (Übersetzung, Produktion etc.) steht… leider. Deswegen bin ich auch auf Yen Press ausgewichen.

        • Gerade darum wärs halt auch besser die Animeherausgeber würden ehr Titel zu anderen Vorlagen hier bringen…wo die Chance größer ist das die kommen können. Solange beim Novelmarkt eben nichts besser wird.

          Das Problem ist auch das die Titel die man mehr brachte mehr zu einseitig waren (von Inhalten und Zielgruppe) und Werbung machte man auch für vieles (früher) auch nicht..gab ja auch Titel die leider abgebrochen wurden. Deswegen bringt man meist nur welche wo der Manga schon gut läuft.
          Wenn was in englisch wo kam oder kommt kann man da ja noch froh sein als andereweitig.

          Hinzu kommt das die Novles halt für das was man kriegt, weil nicht genauso ankommen, auch zu teurer zu normalen Büchern sind…und deswegen kaufen manche wohl auch wiederrum weniger. Kommt natürlich auch daher weil Buchverlage andere Möglichkeiten haben als jetzt die Mangaverlage…aber leider juckt das genau die ersten bisher nicht.

  2. Ich hoffe, dass Lab Six die Synchronisation nicht macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.