Design und Extras des dritten »Toradora!«-Volumes

toradora

Bevor an diesem Freitag das zweite Volume von »Toradora!« in den Handel kommt, stellte der Publisher AniMoon heute bereits das Design und die Extras des dritten Volumes vor, das am 25. August 2017 auf DVD und Blu-ray erscheint.

Demnach enthält das dritte Volume die Folgen 11 bis 15 im hochwertigen Steelbook mit transparenter PET O-Card. Als Extras gibt es fünf exklusive Art-Cards sowie einen Magnet-Sammelbutton.

Derzeit ist das dritte Volume zwar noch nicht bei Amazon vorbestellbar, aber im Shop des Publishers könnt ihr euch dieses bis zum 6. August zum Sonderpreis von nur 39,99 Euro sichern.

>> Zum AniMoon-Shop

Bei Amazon vorbestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 2 (DVD | Blu-ray)

Cover und Extras:
toradora3

Quelle: AniMoon Publishing

Kommentare

15 Kommentare und Antworten zu "Design und Extras des dritten »Toradora!«-Volumes"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Daniel
Gast

Sieht wieder einmal echt stark aus. Hut ab AniMoon. Macht weiter so. Steelbooks sind mal eine gute Alternative.

Willi.Wonka
Gast

Hatte auf der Animesse mit dem Chef von Animoon gesprochen, er wollte unbedingt ein Steelbook für Toradora haben, auch wenn es teurer ist, bei Usagidrop wirds dann wieder »nur« ein Mediabook wie bei Yosuga no Sora.
Ich finde auch so nen Steelbook macht echt was her, Mediabooks mag ich persönlich nicht so.
Aber was nach Usagidrop kommt wollte er mir nicht verraten xD

stinkytoast
Gast

Mediabooks sind doch auch ok, wenn es die etwas dickeren Varianten sind und nicht die dünnen, die z.B. Nipponart und Kazé schon genutzt haben. Ich habe allerdings Yosuga no Sora nicht gekauft, von daher weiß ich nicht, welche Mediabooks Animoon dort verwendet hat…

In Bezug auf folgende Lizenzen hoffe ich ja immer noch, dass der Chef von Animoon Higurashi nach Deutschland holt, immerhin erwähnte er mal in einem Interview, dass er Horror mag. Einen besseren Anime wird er in dem Bereich nicht finden.

swegnamite
Gast

Hmmm…also ich hoffe ja auf Shinsekai Yori. Zu Higurashi würde ich aber auch nicht nein sagen. AniMoon bitte! 😀

Willi.Wonka
Gast

Ich hoffe ja auf Mirai Nikki, mit Higurashi bin ich nie warm geworden, die ersten 4 Folgen hammer, dann gehts plötzlich wieder von vorne los in abgewandelter form, das finde ich irgendwie seltsam.

Jack
Gast

Alle drei Titel haben es verdient im deuschsprachigen Raum einen Release zu bekommen. Wobei ich jedoch sage das Mirai Nikki längst überfällig ist, bei der Bekanntheit und der Fan-Base. Ob es am Lizenzgeber selber liegt? Wer weiss. 🙂

swegnamite
Gast

Diesbezüglich solltest du dich einfach mal durch die erste Staffeln »quälen« und danach unbedingt die zweite schauen. In der zweiten Staffel ergibt das alles mehr Sinn. 🙂
Hoffe das wird jetzt nicht als Spoiler angesehen. 😀

Guts
Gast

Mediabooks gibt es auch in einer Hardcover-Variante, die halten auch mehr aus und nutzen nicht so schnell ab wie die Dinger aus dünner Pappe. Da hat man dann auch noch schöne Möglichkeiten was die Oberflächenstruktur oder Prägungen betrifft. Da könnte man dann auch ruhig auf den Schuber verzichten, denn genauso wie Steelbooks können die auch fürs sich alleine stehen und müssen nicht versteckt werden^^

Accelerator
Gast

Sieht gut aus ^^

Shiroiki
Gast

Irgendwie habe ich gehofft das diese Farbe kommt, dachte mir aber das das nicht passieren wird und jetzt: Siehe da! ^^

Guts
Gast

War doch offensichtlich, sind die Farben aus dem Logo 😉

Shiroiki
Gast

Naja, mir fällt erst jetzt auf, dass die Volumes die gleichen Farben wie das abgeteilte Wort Toradora! haben. xD

elwie95
Gast

ich hab noch nicht mal das erst, würde dann mein erster animoon anime werden.

Jack
Gast

Volume 2 ist auf Amazon günstiger als im Animoon-Shop. Gibts da ne Erklärung für? Der Animoon-Shop sollte doch immer günstiger sein, besonders als Vorbesteller.

hey ho
Gast

sieht klasse aus<3
aber wenn ich mir anschau wie viel arbeit animoon dareinsteckt in die verpackung mit steelbook und extras kann ich nur umso mehr über die schuber-politik von peppermint den kopf schütteln