Menu

»Pokémon – Der Film: Du bist dran!« kommt in die deutschen Kinos

Wie die Pokémon Company heute in einer Pressemeldung bekanntgab, wird der neue Film »Pokémon – Der Film: Du bist dran!« im November zwei Tage lang in Kinos auf der ganzen Welt, darunter auch in Deutschland, gezeigt. Das Unternehmen hat eine Vereinbarung über die Kinorechte außerhalb Asiens mit Fathom Events getroffen.

Der Film wird am Sonntag, dem 5. November, und am Montag, dem 6. November 2017 deutschlandweit im Kino zu sehen sein. Weitere Informationen zu teilnehmenden Kinos und zu speziellen Angeboten sollen in Kürze folgen. In Japan erschien der Film bereits am 15. Juli 2017.

»Pokémon – Der Film: Du bist dran!« ist eine Entstehungsgeschichte von der Freundschaft zwischen Ash und Pikachu, die von ihrer ersten Begegnung und ihren Abenteuern auf der Suche nach dem Legendären Pokémon Ho-Oh erzählt. Das kultige Duo begegnet bekannten, aber auch einigen neuen Gesichtern, darunter die Trainer Verena und Konstantin. Sie laufen sogar dem neuen Mysteriösen Pokémon Marshadow über den Weg.

Trailer:

Poster:

Quelle: Pressemeldung

10 Kommentare

  1. Da geh ich doch glatt ins Kino! 😀

    • Ich auch. 🙂 Auch wenn ich den Sprecherwechsel von Ash immer noch schade finde. Der neue Sprecher ist zwar gut und passt zum neuen »Alola-Ash«, doch hier beim Film würde ich mir Frau Combrinck wieder wünschen.

  2. Ohne Caroline Combrinck als Ash wird das ein Reinfall, außerdem soll der Film doch den gleichen Titel wie die erste Pokemon Episode haben, warum heisst er dann nicht »Pika Pikatchu« auf Englisch heisst er ja auch »I chose you«

    • Der Titel ist sogar doppelt übersetzt. In allen anderen Sprachen müsste der Titel der ersten Folge (wie auch im Japanischen mit Kimi ni Kimeta) »Ich wähle dich«, im Sinne von »Ich wähle Pikachu als mein erstes Pokemon«. Hier wurde aber »I choose you« auf den Kontext bezogen vollkommen falsch mit »Du bist dran« übersetzt. »Ich wähle dich« hätte mir da besser gefallen, weil es eben auch zu den anderen Titeln passt. Pika-Pikachu wäre jetzt auch nicht so unbedingt passend, aber ja, es ist der Titel der ersten Folge.

      • Eigentliich ist es so gesehen nicht falsch übersetzt, denn Ash hat in der deutschen Version der Animeserie von Anfang an fast jedes Mal, wenn er ein Pokemon in den Kampf geschickt hat, »Du bist dran!« gerufen.

  3. Für den Film wäre der Nostalgie halber Caroline Combrinck wirklich wünschenswert.
    Ansonsten – top Nachrichten, die Chancen stehen gut, dass ich ihn mir im Kino ansehen werde.
    Wer hat denn den Namen Verena ausgesucht? Nichts gegen den Namen, aber er ist mir doch zu ähnlich zu Serena (ist ja auch nur ein Buchstabe anders) und das finde ich dann doch sehr unvorteilhaft, zumal der japanische Name (Makoto) ja auch ein ganz anderer ist, während Serena auch im Japanischen so heißt. Wie gesagt, aus meiner Sicht eher unglücklich gewählt.

    • Ich finde den Namen ok. Ist ja nur ein »ähnlicher« Name 😀
      Im deutschen Anime gibt es ja sogar 2 Traceys… da ist ein »ähnlicher« Name doch zumindest besser als ein »gleicher« Name oder? xD

  4. Wenn ich sehe was die alles verändert haben, dann ist der nicht im Ansatz sehenswert.
    Aber Pokemon ist ja seit langer Zeit nur noch zum Ausschlachten gedacht.

    • Ich fürchte leider, dass du Recht haben könntest. Folge 1 mit den Habitaks und der Begegnung mit Ho-Oh scheint noch ganz gut umgesetzt worden zu sein. Aber danach scheint der Film ja fast eine eigene Geschichte zu erzählen :/
      Mir wäre ein Film, der sich dichter an die alten Folgen hält (also auch mit Rocko und Misty) deutlich lieber gewesen…

      Aber ich will mal nicht zu vorschnell urteilen. Was man von einem Film hält kann man ja im Grunde erst sagen, wenn man ihn gesehen hat.
      Vielleicht wird ma ja auch positiv überrascht. 🙂

  5. Nur wenn Ash seine alte Stimme wieder bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.