Quoten: Erneut durchwachsene Werte für die Anime-Nacht

Aufgrund eines technischen Problems liegen uns die Quoten der letzten Anime-Nacht leider erst heute vor. Dennoch wollten wir euch die aktuellen Zahlen auch in dieser Woche nicht vorenthalten.

Zu »Death Note« schalteten um 22:10 Uhr insgesamt 70.000 Zuschauer ein. Mit 0,9 % Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lag die neue Folge deutlich unter dem durchschnittlichen Marktanteil des Senders, der derzeit 1,4 % beträgt. Für »Psycho-Pass« lief es im Anschluss mit 80.000 Zuschauern und 1,1 % Marktanteil minimal besser.

Um 23:10 Uhr sahen insgesamt 120.000 Zuschauer die neue Folge von »Attack on Titan«. In der werberelevanten Zielgruppe konnten hier gute 1,8 % Marktanteil verbucht werden.

Die Ecchi-Serie »Die Monster Mädchen« ist weiterhin der Quotenbringer schlechthin. Wie in fast jeder Woche, war die Serie auch diesmal wieder die erfolgreichste Serie der Anime-Nacht. Insgesamt schalteten 120.000 Zuschauer ein, die dem Sender gute 2,3 % Marktanteil einbrachten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer 14-49 Jahre und Gesamtpublikum (Vorläufige Daten), BRD gesamt/Fernsehpanel D+EU. Marktanteile in Prozent (%).

Kommentare (BETA)

11 Kommentare und Antworten zu "Quoten: Erneut durchwachsene Werte für die Anime-Nacht"

avatar
Neueste Älteste
Light
Gast
Light

Traurig, dass »Die Monster Mädchen« mehr Zuschauer hat als Death Note und Psycho Pass.

Geoman
Gast
Geoman

Erotik u. Comedy kann eben übewiegen als Mord u. Todeschlag

Matthias
Gast
Matthias

Kann es sein das die bei Death Note Folge 24 übersprungen haben?

Momo
Gast
Momo

Natürlich schwanken die Zahlen immer. 1 Zuschauer mit Quotenbox repräsentiert ja 6000 Leute. Realistisch betracht muss man also 120.000 durch 6000 rechnen. Sind also nur lächerliche 20 Zuschauer mit Quotenbox die es gesehen haben. Ich find’s völlig absurd da es nie und nimmer die richtigen Zuschauerzahlen wiedergibt.

Prov94
Gast
Prov94

Ich finde das mit den Quoten Boxen sowieso schwachsinn, warum zählen die nicht die Leute im Livestream, wofür gibt es deren Scheiß 7Pass und meiner Meinung nach sollten alle Receiver die Option Anbieten Daten per Internet an die Fernsehsender übertragen zu können, wenn man der Einrichtung zu stimmt, man kann also dann auch freiwillig ablehnen, aber das würde wesentlich genauere Werte erzeugen.