»Usagi Drop«: Design, Extras und Releasetermin des ersten Volumes

usagidrop

Mit »Usagi Drop« veröffentlicht AniMoon Publishing Ende des Jahres bereits die dritte Serie hierzulande auf DVD und Blu-ray. Nun wurden auch die finalen Details zum ersten Volume verkündet.

Das erste Volume wird demzufolge am 15. Dezember 2017 als limitierte Mediabook-Edition in den Handel kommen und enthält zudem einen Hartkarton-Sammelschuber sowie einen exklusiven, maßstabsgetreuen »Usagi Drop«-Plüschhasen als Extras. Auf der Disc werden sich die Episoden 1 bis 4 mit deutscher Synchronisation sowie im Originalton mit deutschen Untertiteln befinden.

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt jeweils 42,99 Euro für die DVD und Blu-ray. Wer direkt bei AniMoon Publishing bestellt, erhält das erste Volume derzeit zum Vorbesteller-Sonderpreis von 39,99 Euro. Bei Amazon kann die Serie noch nicht vorbestellt werden.

>> Zum AniMoon-Shop

Design:
usagi-drop-design

Handlung:
Als sein Großvater stirbt, erfährt der 30-jährige Daikichi, dass sein Opa ein uneheliches Kind mit einer jüngeren Liebhaberin hat. Doch der Rest von Daikichis Familie ignoriert die kleine Rin, ein recht stilles Mädchen, woraufhin sich Daikichi dazu entschließt, die Kleine bei sich aufzunehmen. Das wirft sein Leben etwas über den Haufen. Nicht nur, dass es für ihn etwas komplett Neues ist, ein Kind zu erziehen, Rin hat auch noch einen großen Einfluss auf ihn und sein Leben.

Englischer OmU-Trailer:

Quelle: AniMoon Publishing

Kommentare

25 Kommentare und Antworten zu "»Usagi Drop«: Design, Extras und Releasetermin des ersten Volumes"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Daniel
Gast
Daniel

Sieht echt stark. AniMoon ist, zur Zeit, der beste Publisher. Keine Verschiebunge, verschiedene Verpackungen, tolle Extras, faire Preis, keine lästigen abziehbaren FSK Logos.

Macht weiter so. Bestellungen bei euch ist raus.

Patrick
Gast
Patrick

Und sie überzeugen auch mit wirklich tollen Synchronisationen. Toradora! war auf Deutsch wirklich klasse, und auch Yosuga no Sora wusste in Deutsch zu überzeugen.

Daniel
Gast
Daniel

Von mir aus können ALLE Publisher auf die deutsche Synchro verzichten. Bin OmU Gucker.

Bei älteren Serien fand ich die Synchro mehr als deutlich besser.

Sebastian
Gast
Sebastian

Also ich weiß ja nicht, ob du dich wirklich mit deutschen Synchros der letzten 2-3 Jahre auskennst. Wahrscheinlich nicht, schließlich bist du ja OmU Gucker… Denn so schlecht sind die Synchros bei weiten nicht. FMA Brotherhood oder Fate Zero sind erstklassige Synchros, gefallen mir besser als der Jap Dub und können locker mit den alten Synchros mithalten.

Ich denke, das Problem der meisten »OmU Gucker« ist, dass sie sich an den japanischen Sprechstil samt Overacting gewöhnt haben und dann das gleiche Übermaß an Emotionen auch im deutschen erwarten. Außerdem kommt der Jap Dub logischerweise früher raus als der Ger dub, wodurch viele sich schon an die japanischen Stimmen gewöhnt haben und diese im Gehirn als einzig richtig abgespeichert werden. Da ist es dann auch nicht verwunderlich, wenn die Stimmen im Ger dub als »unpassend« und die Sprechweise als »zu wenig emotional« empfunden wird.

Guts
Gast
Guts

Na, da gibt es aber noch einen anderen Publisher, der bei den wichtigsten Punkten noch einen drauf setzt 😉

Holger
Gast
Holger

Universum Anime hat natürlich die kundenfreundlicheren Preise und auch immer eine top synchro aber bisher nicht solche extras und auch der Mut zu ausgefallenen Lizenzen fehlt UA in den letzen Jahren irgendwie. Daher ist AniMoon als Neuling auf dem Markt schon eine echte positive Überraschung. Alleine die sache mit Higurashi ist doch Wahrnsinn. Damit hätte wohl niemand mehr bei uns gerechnet.

Guts
Gast
Guts

Die Lizenzen und Extras reichen meiner Meinung nach dennoch nicht aus um an UA vorbeizuziehen. Im Gegenzug kann man Universum auch anrechnen, dass sie nicht jede Mülllizenz holen sondern da auch auf Qualität achten. Die fehlenden Extras gleicht UA mit dem Preis und vor allem der Synchro locker wieder aus. Wir reden bei Animoon außerdem von bisher nur zwei veröffentlichten Serien wovon auch nur eine die »besondere« Synchro bekommen hat. Also alles insgesamt zu wenig, da müssen erst noch ein paar mehr kommen.

stinkytoast
Gast
stinkytoast

UA ist für meinen Geschmack sogar einer der Publisher, die im Gesamtbild etwas weiter unten angesiedelt sind. Das Programm ist zu klein, viel zu einseitig und zu vorhersehbar (hauptsächlich Ghibli/Ghibli-like und zur Abwechslung mal etwas Sci-Fi).
Was eine »Müll-Lizenz« ist, sieht übrigens bestimmt fast jeder anders, ergo gibt es da auch nicht viel anzurechnen… es reicht jedenfalls einfach nicht zum besten Publisher, nur gute Synchros zu bringen.

elwie95
Gast
elwie95

sieht gut aus, ich selber habe noch keinen einzigen Anime von AniMoon, irgendwie sind diese Titel bis jetzt nichts für mich.

Old Guy
Gast
Old Guy

Higurashi wirst du lieben 😀

Thorben
Gast
Thorben

Wohl kaum… erstmal wird nur die erste Staffel ausgestrahlt, und die Ereignisse dort werden keinen Sinn machen ohne, dass man sich die 2. Staffel ansieht.
Die Serie wurde schließlich bewusst so konzipiert.

Davon ab macht es mehr Sinn, den Kinetic Novel zu lesen, anstatt die Sendung; der ist nämlich um einiges besser (und nein, ich meine wirklich Kinetic Novel, nicht Light Novels oder so).

Old Guy
Gast
Old Guy

@Thorben Mit so einer negativen Einstellung geht auch alles schlecht.

Sanji
Gast
Sanji

Ich warte noch, bis es einen Trailer/Clip mit den deutschen Stimmen gibt. Ansonsten siehts top aus!

chana
Gast
chana

Bisher bin ich echt begeistert von Animoon 🙂 und der Schuber ist dieses Mal auch nicht so weiß.
Ist vorbestellt <3

shinji
Gast
shinji

Animoon = der beste Publisher zur Zeit!

Guts
Gast
Guts

Animoon = der zweitbeste Publisher zur Zeit!

shinji
Gast
shinji

Da hat wohl jemand – mal wieder – die rosarote Universum Fanboy-Brille auf ^^

Guts
Gast
Guts

Würde aber bei dir mit Animoon besser passen 😉

shinji
Gast
shinji

»Das Gleiche wie du und noch 2 mal mehr! ?«

stinkytoast
Gast
stinkytoast

Wer hauptsächlich Ghibli/Ghibli-like lizenziert und sein Folgen-Limit bei Serien auf 12 setzt, hat in der Realität leider genau null Chancen, der beste Publisher zu sein, da können die Synchros noch so gut und die Preise noch so günstig sein.

Guts
Gast
Guts

Da hier welche die Lizenzen ja scheinbar als wichtigstes Kriterium sehen: Was bringen einem eben diese Lizenzen wenn bei den anderen Punkten wie Synchro oder Preise dafür alles eben nicht optimal läuft? Die beste Lizenz bringt mir rein gar nichts wenn man dafür eine schlechte Synchro bekommt (nicht auf Animoon bezogen!) und man verhältnismäßig viel bezahlt, so eine Lizenz kann dadurch sogar kaputt gemacht werden. Denn wenns nur um die Lizenzen geht kann man sich den Anime dann schließlich auch einfach billiger importieren. Die Hauptaufgabe eines Publishers ist nun mal eine Lizenz ins Deutsche zu übertragen und ein ordentliches Produkt daraus zu machen, die reinen Lizenzen machen einen Publisher also nicht automatisch zum besten.

suby
Gast
suby

mir grauts jetze schon davor die deutsche stimme von Rin zu hören, klingt bestimmt wieder wie eine 30jährige.

Guts
Gast
Guts

Bei ihr würde sich doch eine Kindersprecherin anbieten, da wird dann nichts wie eine 30-jährige klingen. Oder spricht etwas dagegen?

suby
Gast
suby

nein da spricht nichts dagegen , die frage ist ob sie eine bekommt. nicht das das dann da so furchtbar klingt wie bei den anderen .

Ryoga
Gast
Ryoga

Ich hoffe sehr, dass Rin von einem Mädchen synchronisiert wird, sodass die Stimme auch wirklich passt. Zudem bin ich schon sehr gespannt auf Previews und es wird die erste Serie sein, die ich mir von Animoon kaufen werde, weil ich das Original schon gesehen habe und den Anime unglaublich toll fand 🙂 Absolut sehenswert!!!