Menu

Zweiter deutscher Synchro-Clip zu »Schwarzes Marken«

Ab nächster Woche bietet Crunchyroll die Serie »Schwarzes Marken« mit deutscher Sprachfassung auf Abruf an. Auf YouTube hat der VoD-Anbieter nun einen zweiten Synchro-Clip veröffentlicht, den ihr euch unten im Artikel ansehen könnt.

Für die deutsche Umsetzung wurde die Violetmedia GmbH (»Seraph of the End«, »The Heroic Legend of Arslan«, »The Testament of Sister New Devil«) beauftragt. Eine Liste mit den bisher bekannten Sprechern findet ihr weiter unten.

»Yamada-kun and the Seven Witches«, »Schwarzes Marken« und »Rokka: Braves of the Six Flowers« werden ab dem 16. November 2017 für alle Premiumnutzer mit deutscher Synchronisation zur Verfügung gestellt. Eine Woche später, am 23. November, haben dann auch Nutzer ohne einen Premiumaccount Zugriff auf die deutschen Versionen der Serien.

Zu den weiteren Synchro-Clips:
>> »Yamada-kun and the Seven Witches« (Clip I)
>> »Yamada-kun and the Seven Witches« (Clip II)
>> »Rokka: Braves of the Six Flowers« (Clip I)
>> »Rokka: Braves of the Six Flowers« (Clip II)
>> »Schwarzes Marken« (Clip I)

Synchro-Clip:

Synchronsprecher:
Charakter Synchronsprecher
Theodor Eberbach Benjamin Levent Krause (Wadatsumi, One Piece)
Irisdina Bernhard Ulla Wagener (Sailor Pluto, Sailor Moon)
Katia Waldheim Lisa Dzyadyk (Lily (Glitter Gelb), Glitter Force)
Gretel Jeckeln Nicole Hise (Yuuki Konno, Sword Art Online II)
Lise Hohenstein Lea Kalbhenn (Sailor Jupiter, Sailor Moon Crystal)
Anett Hosenfeld Kerstin Dietrich (Yonka Two, One Piece)
Sylvia Krzasinska Jo Kern (Gina Paulklee, GANGSTA.)
Beatrix Brehme Janina Dietz (Chika Sakaki, The Testament of Sister New Devil)
Walther Kruger Christian Jungwirth (Neptun, One Piece)

Handlung:
Mit der Trennung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Osten des Landes zum Zentrum des Kalten Krieges. Doch nach einer Alien-Invasion im Jahre 1973 wird daraus ein heißer Krieg. 10 Jahre später steht die Ostarmee an vorderster Front im Kampf gegen die BETAs genannten Invasoren. Die 666. Staffel der Nationalen Volksarmee (NVA) bekämpft mit TSFs, mobilen Kampfrobotern, die gefährlichen Lasersysteme der BETAs. Die Einheit trägt den Beinamen Schwarzesmarken, der die Aussichtslosigkeit ihrer Situation illustriert: Mit schwarzen Marken wurden Kriegsverletzte gekennzeichnet, für die jede Hilfe zu spät kommt.

Quelle: Crunchyroll

10 Kommentare

  1. Bilde ich mir das nur ein, oder ist die Stelle bei 1:34 alles andere als lippensynchron?

    • Solche einsatzpatzer waren bei fast allen clips der drei Crunchyroll synchro produktionen zu hören.
      Echt traurig wie sehr man das beauftragte »billige« Synchronstudio doch erkennt.

      Ich hoffe das alle GerDub Fans Crunchyroll die passenden Kommentare bezüglich dieser Studiowahl spüren lassen.

      Crunchyroll hätten anstatt drei billige synchros anfertigen zu lassen lieber eine hochwertige in Auftrag geben lassen sollen.

      So macht das leider keinen Spass.

      Man merkt in den Clips auch sofort welche Sprecher schon mehr Anime Erfahrungen haben und solche patzer durch gutes gespür selbsständig koregiert bekommen. Aber eigentlich ist das ja die Aufgabe des Cutters und der Regie. Aber wie man mir hier ja schon bestätigt hat nimmt das Studio ja ohne anwesenden Cutter auf. Wenn dann die Regie noch schläft (unerfahren im Animebereich ist) braucht man sich über solche Fehler (die in den Crunchyroll synchroclips jetzt schon mehrfach zu hören waren) nicht wundern.

      • Regie unerfahren im Animebereich?
        Die arbeiten, sorry wenn ich das so direkt sage, fast immer schlampig!

        Sie sind hauptverantwortlich für die Synchos der meisten Sci-Fi Serien von Sky.
        Wenn du mal Zeit und Gelegenheit hast, schau mal in »Dark Matter« oder »Haven« rein 🙉
        Da klingen die Sprecher nur dann »authentisch« und gut, wenn sie selber das Gespür für die Situation haben und ihr Können einbringen. An Dirk Meyer zb habe ich bei Violetmedia-Produktionen nie was auszusetzen, aber das liegt auch nur an seinem Talent, genauso wie auch Mike Carl, Felix Meyer ua.

    • Mir ist da ehrlich gesagt nix aufgefallen, hab mir die szene jetzt mehrfach angesehen.
      Synchro ist ok, weder besonders gut, noch besonders schlecht, eine entgültige meinung bilde ich mir aber erst wenn ich mir die Serie komplett auf deutsch angesehen habe.

      • In dem Fall schätz‘ dich glücklich, wenn dir sowas nicht auffällt hat man beim Schauen viel mehr Freude ;-). Habe es mir jetzt noch mal mit reduzierter Geschwindigkeit angeschaut, und es war, wie ich meinte: Katja öffnet den Mund, schließt den Mund, öffnet den Mund und erst dann setzt der Dialog ein („Dann würde ich…“).

    • An der stelle ist es synchron, der Ton setzt ein als sie beginnt zu sprechen, aber die Lippenbewegungen selber passen überhaupt nicht zur Betonung da geb ich dir recht. Die Sprecherin pausiert kurz während die Lippen sich weiter bewegen. Die werden das so gemacht haben weil es im oTon genauso ist, vermute ich mal. Ist in Anime leider ganz häufig so auch auf japanisch, das die Lippen nicht passend animiert sind.

      Die stimmen finde ich gut, das Schauspielerische nicht komplett überzeugend.
      Aber wenn die da von Stasi und Westdeutschland reden bekomme ich wieder so ein Grinsen :D, kann es nicht abwarten zu sehen wie sie unsere Geschichte durch den Kakao ziehen.

      • »Die werden das so gemacht haben weil es im oTon genauso ist, vermute ich mal.«
        Falsch vermutet! Kein ernst zunehmendes Synchronstudio macht absichtlich asynchron wenn es keinen tieferen Sinn hätte. Die ständige Asynchronität liegt einfach daran, dass dieses Studio keinen Cutter hat, der darauf aufpasst ob das Gesprochene auf die Lippen passt. Vielleicht nehmen die dann nicht einmal in Takes sondern in so ewig langen Sätzen auf wo es dann noch schwieriger wird auf die Lippen zu sprechen…

  2. Die Sprecherin von Anett Hosenfeld heißt Kerstin Julia Dietrich 🙂

  3. Lisa Dzyadyk? Euer Ernst?

    Wird das jetzt Glitter Force 2.0?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.