12 Jahre – Band 2 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2012 erscheint bei Shogakukans »Ciao«-Magazin Nao Maitas Manga-Reihe »12 Jahre« (OT »12-sai.«) und bis heute wurden insgesamt dreizehn Bände in Japan veröffentlicht. Hierzulande sicherte sich der Carlsen-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit August 2017. Wir durften einen Blick in den zweiten Band werfen. Ob uns die Liebesgeschichte rund um Hanabi und ihrer Freundin Yui weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2012
Genre: Romance, School, Shoujo
Publisher: CARLSEN Manga!
Mangaka: Nao Maita
Typ: Manga
Bände: bisher 13

12 jahre

Hanabi und Takao sind nun seit einem Monat ein Pärchen, jedoch ist die zwölfjährige immer noch etwas unsicher. Ihre Unsicherheit wird leider durch die aufgetakelte und überhebliche »Miss Perfect« Kokoa Hamana immer wieder aufs Neue verstärkt. Seit neuestem tragen immer mehr Mädchen aus Hanabis Klasse einen BH, sogar ihre Freundin Yui-chan, wobei sie bis jetzt nur einen Sport-BH trägt. Hanabi selbst gehört noch zur Shirt-Fraktion. Kokoa nutzt wie gewohnt die Gelegenheit um Hanabis Selbstwertgefühl zu senken und wirft ihr an den Kopf, dass ihr Shirt total kindisch aussieht und Takao sie schnell verlassen sollte. Hanabi möchte das nicht auf sich sitzen lassen und geht gemeinsam mit Yui-chan nach der Schule einen BH für sich kaufen.

Die Augen der gesamten Schülerschaft sind auf Hanabis Klasse gerichtet, denn ein gut aussehender Schulwechsler aus Tokyo besucht ab sofort ihre Klasse. Zu Hanabis Überraschung handelt es sich dabei ausgerechnet um Ayumu Tsutsumi. Sie war mit ihm in derselben Kindergartengruppe und dort wurde er von allen immer nur »Kaiser« genannt. Damals gehörte alles Ayumu und er kam auch nicht einfach in den Kindergarten, sondern es war eher wie eine Audienz. Er selbst kann sich auch noch gut an Hanabi erinnern und ärgert sie auch jetzt noch. Doch wie heißt es so schön, was sich neckt, das liebt sich. Denn wie es scheint hat Ayumu Gefühle für Hanabi und so kommt es zu einer Dreiecksbeziehung zwischen Hanabi, Takao und Ayumu. Hanabi selbst steht eher auf dem Schlauch und merkt nichts von Ayumus Gefühlen, aber Takao ist in dem Punkt scharfsinniger und achtet auf seine Freundin…

nao maita

Nao Maita ist am 2. März (Jahr unbekannt) in Okayama, einer japanischen Hafenstadt an der Mündung des Asahi-Flusses, geboren. Ihr Sternzeichen ist Fische und ihre Blutgruppe ist A. Sie debütierte im Jahr 2007 mit ihrem Oneshot »Douchi ga Akuma YO?«, welcher ebenfalls bei Shogakukans »Ciao«-Magazin erschien. Bis heute hat sie insgesamt fünf Manga-Reihen veröffentlicht und mit »12 Jahre« feiert sie hierzulande ihr Debüt.

Von all ihren Titeln hat bis heute nur ihre Manga-Reihe »12 Jahre« eine Anime-Adaption in Form einer OVA (zwölf Episoden, je elf bis dreizehn Minuten) sowie einer Anime-Serie (24 Episoden, je 24 Minuten) erhalten. Die OVAs erschienen von 2014 bis 2015 und die TV-Serie erschien im Jahr 2016. Hierzulande wurde die TV-Serie von keinem Publisher lizenziert und ist folglich weder in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln noch in deutscher Sprachfassung erhältlich.

veröffentlichung

»12 Jahre« erscheint im Taschenbuch-Format 11,50 x 17,50 cm. Der zweite Band weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die sechs Kapitel »Boyfriend 1«, »Boyfriend 2«, »Boyfriend 3«, »Boyfriend 4«, »Die Verbindung« und »Wenn sie blühen«, wobei es sich beim letzten Kapitel um ein Sonderkapitel handelt. Als kleines Extra hat Carlsen dem Band noch vier kleine süße Sticker beigelegt, die es nur in der Erstauflage geben wird.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »12 Jahre«

>> Oder einfach direkt im Carlsen-Shop erwerben

fazit

Im zweiten Band von »12 Jahre« erzählt Nao Maita die niedliche Geschichte der zwölfjährigen weiter und bringt mit Ayumu Tsutsumi einen neuen Charakter ins Spiel, der schon jetzt frischen Wind mit sich bringt und für eine Dreiecksbeziehung sorgt. Durch ihn wird die Beziehung zwischen Hanabi und Takao leicht gestört und die Handlung dadurch recht spannend, da nun ein weiterer Kandidat ein Auge auf die kleine Hanabi geworfen hat.

Zeichnerisch liefert Nao Maita wie gewohnt eine hervorragende Arbeit ab. Die Charaktere wurden sehr sauber von ihr gezeichnet und wirken auch durch ihre Art einfach mega sympathisch. Wie bereits im ersten Band, sprechen sich die Charaktere weiterhin originalgetreu an und die japanischen Suffixe wurden beibehalten.

© 2013 Nao MAITA・All rights reserved.
© 2017 CARLSEN Verlag GmbH

12 Jahre – Band 2

5,99 €
12 Jahre – Band 2
7,8

Handlung

7.5 /10

Konzept

8.0 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

8.5 /10

Veröffentlichung

7.0 /10

POSITIV

  • Niedliche Story
  • Sticker als Extra
  • Sympathische Charaktere