»Death March to the Parallel World Rhapsody«: Spin-off-Manga angekündigt

In der neuen Ausgabe von Fujimi Shobos »Dragon Age«-Magazin wurde verkündet, dass Hiro Ainanas und shris »Death March to the Parallel World Rhapsody«-Light-Novel einen Spin-off-Manga erhalten wird, der in der nächsten Ausgabe des Magazins, die am 9. Februar erscheint, startet.

Der neue Manga, der den Titel »Death March Kara Hajimaru Isekai Kyōsōkyoku EX: Arisa no Isekai Funtōki« (Death March to the Parallel World Rhapsody: Arisa’s Otherworldly Struggle) trägt, wird von Akira Segami gezeichnet und stellt den Charakter Arisa, bevor sie Satous Sklave wurde, in den Mittelpunkt.

In Japan wird die Light-Novel-Reihe seit März 2014 von Kadokawa publiziert und zählt aktuell zwölf Bände. Magumu Aya veröffentlicht seit November 2014 eine Manga-Adaption, die in Kadokawas »Monthly Dragon Age« erscheint und aktuell sechs Bände zählt. Eine Anime-Umsetzung wird derzeit hierzulande bei Crunchyroll im Simulcast veröffentlicht.

OmU-Trailer zum Anime:

Handlung:
Ichiro Suzuki, auch bekannt als »Satou«, ist ein Programmierer inmitten eines Death Marches. Es sollte eigentlich nur ein kleines Nickerchen werden, doch dann wachte er plötzlich in einer anderen Welt auf … Vor ihm befindet sich der Menü-Bildschirm des Spiels, an dem er vor seinem Nickerchen gearbeitet hatte. Er ist ein kompletter Anfänger auf Level 1. Er verfügt jedoch über die Option, die »Karte zu erkunden« – was jüngst implementiert wurde, um neuen Spielern zu helfen – sowie dreimal den »Meteoritenregen«, welcher ein ganzes Areal einebnen kann. Plötzlich erscheint eine Gruppe Echsenmenschen vor ihm, doch als Satou sich mit einem Meteoritenregen verteidigen will, springt sein Level plötzlich auf 310 und er wird enorm wohlhabend. Ob Traum oder Realität, Satous Reise findet nun ihren Anfang.

Quelle: ANN

Kommentare (BETA)

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar