KAZÉ bringt neuen Film »Mirai« ins Kino

KAZÉ gab heute bekannt, dass man sich die Lizenz an dem Film »Mirai« (jap.: Mirai no Mirai) gesichert hat und diesen hierzulande im Kino zeigen wird. Bisher ist jedoch noch nicht bekannt, wann dies der Fall sein wird.

Animiert wird der Film im Studio Chizu unter der Regie von Mamoru Hosoda. Hiroyuki Aoyama und Ayako Hata, die bereits an vorherigen Produktionen von Mamoru Hosoda arbeiteten, werden die Animationsregie übernehmen. Yohei Takamatsu und Takashi Omori sind für die künstlerische Leitung verantwortlich und als Produzent konnte Yuichiro Saito gewonnen werden.

»Mirai« wird am 20. Juli 2018 in den japanischen Kinos starten.

Promo-Video:

Darum geht es:
Hurra, eine Schwester! Der erst vierjährige Kun freut sich, endlich ein großer Bruder zu sein. Doch die Freude währt nicht lange: Kun war es gewohnt, der Mittelpunkt der Familie zu sein, der nun von seiner neugeborenen Schwester eingenommen wird. Zunehmend davon frustriert, bemerkt er eines Tages ein mysteriöses Tor im Garten, durch das eine erwachsene Mirai aus der Zukunft erscheint. Sie nimmt ihn mit auf eine magische Reise durch die Zeit und lehrt ihn, was es wirklich heißt, ein großer Bruder zu sein.

Quelle: KAZÉ

Kommentare

7 Kommentare und Antworten zu "KAZÉ bringt neuen Film »Mirai« ins Kino"

avatar
Neueste Älteste
Guts
Gast
Guts

Die Hosoda-Filme hätten aber ruhig weiterhin bei Universum erscheinen dürfen :/

ohi
Gast
ohi

Warum? Finde Kazé behandelt die Hosoda Film immer gut. Mir gefiel die Synchro von Das Mädchen, das durch die Zeit sprang & Summer Wars besser als die von Der Junge und das Biest.

Eri Kagami
Gast
Eri Kagami

Muss ich zustimmen. »Das Mädchen, dass durch die Zeit sprang« war meilenweit besser als »Der Junge und das Biest«

Guts
Gast
Guts

Die Wahrscheinlichkeit ist bei Kazé nun mal geringer, dass die Synchro (sehr) gut wird. Das ist es doch nur logisch, dass man den Film nicht bei denen haben möchte. Außerdem sind die letzten Hosoda-Filme von Kazé schon einige Jahre her (eure beiden Vergleiche z. B. sind fast 10 Jahre her, Ame & Yuki auch schon 5 Jahre), seitdem haben sich die Synchronstudios und Kazé selbst verändert. Ame & Yuki hat Kazé damals ja nicht einmal zu ihren besten Synchrostudio gegeben, da hat die Regie zwar alles gerettet aber so groß war das Vertrauen von Kazé in den Film wohl nicht sonst hätten sie ihn zu VSI gegeben. Es ist ja nicht einmal so unwahrscheinlich, dass sie den neuen Film aus Kontinuitätsgründen auch wieder bei ihrem immer noch Liebling TV+ synchronisieren lassen (Code Geass wurde ja auch von VSI zu TV+ zurückgestuft) und dann haben wir trotz Regie automatisch schon eine schlechtere Synchro weil das Studio eben im technischen Aspekt und was die Sprecher anbelangt ziemlich dürftig geworden ist. Ich würde also auf keinen Fall drauf wetten, dass diese Film jetzt wieder so gut von Kazé behandelt wird wie die vergangenen. Da ist Universum Anime einfach der viel sicherere Partner. Selbst wenn die Synchro von Der Junge und das Biest schwächer war, war sie immer noch besser als (fast) alles was Kazé zum gleichen Zeitpunkt zustande bekam. Kazé hat schließlich nicht nur ein Studioproblem welches es verhindert ordentlich auf Sprecher zurückzugreifen sondern auch ein Regieproblem, bis auf sehr wenige Ausnahmen gibt es dort kein hochkarätiges Personal. Das wirkt sich eben deutlich auf die Synchros aus.

Eri Kagami
Gast
Eri Kagami

So ein Quatsch. Immer diese Universum Fanboys.

Guts
Gast
Guts

Dann bring mal Gegenbeispiele, die meine Aussage entkräften. So bist du nur ein Kazé-Fanboy 😉

Guts
Gast
Guts

oder Fangirl^^