»Tokyo Ghoul:re«: Weitere Castmitglieder und Charakterdesigns

Auf der Webseite von »Tokyo Ghoul:re« wurde heute bekannt gegeben, dass Daisuke Namikawa dem Charakter Kishou Arima erneut seine Stimme leihen wird, während Akira Mado wieder von Asami Seto gesprochen wird. Zudem wurden neue Charakterdesigns veröffentlicht, die ihr euch weiter unten im Artikel ansehen könnt.

Der »Tokyo Ghoul:re«-Anime entsteht im Studio Pierrot unter der Regie von Odahiro Watanabe (»Soul Buster«). Atsuko Nakajima (»Ranma ½«) wird die Charakterdesigns beisteuern, während Chuuji Mikasano erneut für die Serienzusammensetzung verantwortlich sein wird. Die Band Cö shu Nie wird den Opening-Song, der den Titel »asphyxia« trägt, singen.

Die neue Serie startet am 3. April im japanischen Fernsehen. Der erste »Tokyo Ghoul«-Anime sowie der dazugehörige Manga sind hierzulande bereits bei KAZÉ erhältlich.

>> Anime-Serie bei Amazon bestellen
>> Manga-Reihe bei Amazon bestellen

Charakterdesigns:

Darum geht es im Manga:
Der Mensch steht an der Spitze der Nahrungskette. Dennoch, ein Wesen gibt es, das ihn jagt und frisst – den Ghul. Um diese Menschenfresser zu bekämpfen, hat das CCG, eine Organisation zur Erforschung und Vernichtung von Ghulen, eine Spezialeinheit ins Leben gerufen, die Quinks. Unter der Leitung von Haise Sasaki versuchen diese jungen Ermittler, der tödlichen Plage in Tokio Herr zu werden.

Quelle: marv.jp

Kommentare

6 Kommentare und Antworten zu "»Tokyo Ghoul:re«: Weitere Castmitglieder und Charakterdesigns"

avatar
Neueste Älteste
CulpaE
Gast
CulpaE

Frage: wird damit die zweite Staffel (Tokyo Ghoul √A) nahtlos fortgesetzt oder soll das ein neuer Versuch sein, die zweite Staffel »mangagetreu« umzusetzen? Tokyo Ghoul √A war ja eher nicht so nah am Manga

Elli
Gast
Elli

Keine Ahnung wie das Studio es machen will, aber es ist auch möglich Tokyo Ghoul: Re mangagetreu umzusetzten (wie bei Blue Exorcist). Vllt. ignorieren sie einfach Staffel 2 XD

CulpaE
Gast
CulpaE

waere wuenschenswert^^

aber wo du gerade Blue Exorcist ansprichst: die zweite Staffel hat ja irgendwo mitten in der ersten eingesetzt – hast du ne Ahnung nach welcher Folge genau? Habe da nichts genaues finden können. Will Blue Exorcist naemlich nochmal schauen – und das moeglichst ohne unnoetige Folgen

Nych
Gast
Nych

Ich denke es wird (leider) an Root A anschließen, da sich ansonsten die »Only-Anime«-Leute nicht mehr auskennen würden… Ich halte von dem Anime sowieso nichts und wäre allgemein für ein Remake von Madhouse…

Zu den ersten beiden Staffeln: Man kann keine 14 Bände mit komplizierten Handlungssträngen in nur 24 Episoden packen. Was hat sich Pierrot dabei nur gedacht?!

Zum :re-Manga: Also großer Fan des Hauptwerkes »Tokyo Ghoul« muss ich verbittert gestehen, dass :re wirklich katastrophal ist. Die Zeichnungen sind zwar göttlich, die Story jedoch alles andere. Es gibt einfach zu viele Charaktere, die einfach mal da sind und es sowieso niemand bemerkt wenn sie sterben. Naja, dann kommt eben ein neuer Statist hinzu. Außerdem interessieren niemanden die Geschichten des CGG, das alte Tokyo Ghoul mit den Gruppierungen von Clans und den Starken Dialogen fehlt einfach. Und um noch zu erwähnen besteht :Re aus fast nur Kämpfen, die eigentlich nicht viel zur eigentlichen Story beitragen…

michael
Gast
michael

in den beiden ersten punkten gib ich dir absolut recht
Aber das re grotten schlecht seien soll is wohl geschmack sache
es gibt eigentlich genug momente wo der focus nicht auf kämpfe
sondern auf momente focusiert wird wo es auf aussprachen ,versöhnung und verstendniss geht
Bs akiras versöhnung mit toka und hinami, amon s gesprech mit ken , yomos innerer dialog über seine schwester und seiner nichte und neffe .
blos die romanze zwischen toka und ken nerft mich ziehmlich

Ken
Gast
Ken

@Nych Tokyo Ghoul:re wird nicht an Root a angesetzt, dies bestätigte die offiziele Tokyo Ghoul Seite und hat auch drum gebeten die ersten 14 Volumes zu lesen, weil man sonst bei :re nichts versteht.