»Tokyo Ghoul:re«: Opening und Ending veröffentlicht

tg3

Mit dem gestrigen Start von »Tokyo Ghoul:re« wurde auch der Opening- und Ending-Song der Anime-Serie veröffentlicht. Beide Videos könnt ihr euch weiter unten im Artikel ansehen.

»Tokyo Ghoul:re« entsteht im Studio Pierrot unter der Regie von Odahiro Watanabe (»Soul Buster«). Atsuko Nakajima (»Ranma ½«) wird die Charakterdesigns beisteuern, während Chuuji Mikasano erneut für die Serienzusammensetzung verantwortlich ist.

Hierzulande sicherte sich Anime on Demand die Rechte an dem Anime und veröffentlicht voraussichtlich jeden Dienstag um 17:00 Uhr eine neue Episode im Originalton mit deutschen Untertiteln, während der erste »Tokyo Ghoul«-Anime sowie der dazugehörigen Manga bereits bei KAZÉ erhältlich ist.

>> »Tokyo Ghoul:re« bei Anime on Demand ansehen
>> »Tokyo Ghoul« bei Amazon bestellen
>> Manga-Reihe bei Amazon bestellen

Alle bisher angekündigten Frühjahr-Simulcasts findet ihr in unserer Simulcast-Übersicht im Überblick.

Opening:
https://www.youtube.com/watch?v=Py24xhrpeNs

Ending:
https://www.youtube.com/watch?v=8DXoQtTREio

Handlung:
Die Menschen sind nicht allein. Unter ihnen leben Ghule, die äußerlich nicht zu erkennen sind. Doch zum Überleben benötigen sie Menschenfleisch. Während die Ghule Jagd auf die Menschen machen, verfolgt die Ghul-Polizei CCG sie unter hohen Verlusten. Doch nun rüstet das CCG auf: Einer neuen, experimentellen Einheit wird die Kralle der Ghule, mit der diese ihre Opfer töten, implantiert. Die sogenannten »Quinks« unter der Leitung von Haise Sasaki sollen dabei helfen, die Ghule endgültig auszurotten. Doch auch die Ghule haben sich nach der letzten großen Schlacht neu organisiert …

Quelle: FUNimation

Kommentare

4 Kommentare und Antworten zu "»Tokyo Ghoul:re«: Opening und Ending veröffentlicht"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
KATMANDA
Gast

Wenn sie in 12 Episoden den gesamten Content aus dem Opening unterbringen, wird das schrecklich. Es wird zwar eine zweite Staffel geben, aber 24 Episoden reichen nicht um 168 Chapter umzusetzen…

KATMANDA
Gast

Bzw jetzt erstmal gut 100 Chapter in 12 Episoden

michael
Gast

Die lernen es nie
Ist zwar alles bis jetzt ziehmlich am manga gehalten aber trotzdem
viele Lustuge und vor allem wichtige momente raus lassen macht immer einen schlechten nach geschmack
vom ruchen mal gans zu schweigen
trotzdem opening und ending absolut topp das hat das studio und die band super gemacht

Shadowwolf114
Gast

Sieht der Typ mit den weißen Haaren nicht verdammt ähnlich zum anime K-missing Hauptcharkter aus. Oder bin ich der einzige der da viel Ähnlichkeit sieht