Die Walkinder – Band 1 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2013 erscheint bei Akita Shotens »Mystery Bonita«-Magazin Abi Umedas Mystery-Reihe »Die Walkinder« (OT »Kujira no Kora wa Sajou ni Utau«) und bis heute wurden insgesamt elf Bände in Japan veröffentlicht. Hierzulande sicherte sich der Carlsen-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit März 2018. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die Geschichte vom 14-jährigen Chakuro und den Bewohnern des Schlammwales überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2013
Genre: Mystery, Drama, Fantasy, Sci-Fi, Shoujo
Publisher: CARLSEN Manga!
Mangaka: Abi Umeda
Typ: Manga
Bände: bisher 11

liebe, freundschaft, tod. und all dies auf dem rücken eines riesigen wals…

Auf der Schiffsinsel »Schlammwal« leben momentan 513 Einwohner. Über 90 Prozent der Bewohner sind sogenannte »Markierte«, die eine Fähigkeit namens »Saimia« nutzen können. Doch diese Gabe hat einen großen Preis: Jeder Markierte hat eine kurze Lebensdauer und wird im Schnitt nur ca. zwanzig oder dreißig Jahre alt. Der 14-jährige Chakuro ist einer von ihnen und ist der Chronist der Insel. Eines Tages tauchte plötzlich auf dem Sandmeer eine ihrem Schlammwal ähnliche Insel auf. Auf Geheiß des Ältestenrats, der nur aus unmarkierten besteht, begaben sich auserwählte Markierte auf Erkundungstour. Chakuro fand vor Ort ein verletztes junges Mädchen, namens Lykos. Von ihr wurde er mit Saimia attackiert und verlor beinahe sein Leben. Zu seinem Glück verlor sie jedoch davor das Bewusstsein. Chakuro nahm sie Huckepack und brachte sie auf seine Insel.

Auf der Insel angekommen wurde Lykos zum Ältestenrat gebracht und nur von ihnen verhört. Chakuro packte die Neugier und er hörte heimlich zu. Dort erhaschte er einige Informationen, worüber bisher nur der Ältestenrat Bescheid wusste. Doch ehe sich Chakuro versah, tauchte Ouni auf und entführte ihn gemeinsam mit Lykos. Er befahl Lykos ihn auf ihre Insel zu bringen. Zu dritt begaben sie sich erneut auf die Insel von Lykos und sie erzählte den beiden einiges aus der Außenwelt. Im inneren der Insel zeigte sie den beiden eine Gestalt, die in Wirklichkeit den Namen Lykos trägt und als »Nous« bezeichnet wird. Dieses Wesen ernährt sich von den Gefühlen der Inselbewohner. Chakuro konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht erahnen, welch grausames Schicksal die Bewohner des Schlammwales ereilen wird…

abi umeda

Abi Umeda feierte hierzulande bereits ihr Debüt beim Egmont Verlag mit ihrem Werk »Bluish«. Die zweiteilige Reihe wurde bereits 2014 komplett veröffentlicht. Mit »Die Walkinder« erscheint ihr aktuellster Titel dank dem Carlsen-Verlag nun in Deutschland. Bisher hat die Mangaka neben »Die Walkinder« und »Bluish« vier weitere Titel veröffentlicht, bei denen einige noch laufen.

Ihre Manga-Reihe »Die Walkinder« erhielt im Jahr 2017 eine Anime-Adaption in Form einer zwölfteiligen TV-Serie. Der Anime lief in Japan in der Herbst-Season vom 8. Oktober bis zum 24. Dezember. Seit dem 13. März 2018 bietet hierzulande Netflix die komplette Anime-Serie mit deutscher Sprachfassung sowie im Originalton mit deutschen Untertiteln auf Abruf an. Adaptiert wurde die Serie im Studio J.C.Staff (»Food Wars!«) unter der Regie von Kyohei Ishiguro (»Your Lie in April«).

veröffentlichung

»Die Walkinder« erscheint bei Carlsen im Großtaschenbuchformat 12,50 x 18,00 cm, wie z. B. »Anonymous Noise«. Der erste Band der Reihe weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die ersten vier Strophen (Kapitel) »Chakuro aus dem Sandmeer«, »Der Besucher und der Rebell«, »Erinnerungen leuchten am Himmel« und »Die Gesandten«. Am Ende des Bandes gibt es noch das Nachwort »Wie ich die »Walkinder« entdeckt habe« sowie »Illustration des Chronisten: Der Schlammwal«.

Wie in den anderen Veröffentlichungen vom Carlsen-Verlag gewohnt, wurden auch bei dieser Manga-Reihe die SFX komplett retuschiert und getypesettet. Der erste Band hat eine Leseempfehlung ab 12 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Die Walkinder«

Bildquelle: CARLSEN Manga!

>> Oder einfach direkt im Carlsen-Shop erwerben

fazit

Mit »Die Walkinder« erscheint beim Carlsen-Verlag eine durchaus sehr interessante Reihe. Bekannt ist das Werk von Abi Umeda den meisten deutschsprachigen Fans sicherlich durch die gleichnamige Anime-Serie, die bei Netflix zu sehen ist. Dank dem Carlsen-Verlag erscheint nun die Vorlage zur Serie.

Da ich persönlich die Anime-Serie vor Kurzem erst bei Netflix gesehen habe und mir diese außerordentlich gut gefiel, war es für mich selbstverständlich einen Blick in die Manga-Reihe zu werfen. Das bisher gezeigte ist zwar bereits aus der Serie bekannt und daher nicht sonderlich überraschend, aber dennoch sehr sehenswert. Das anfängliche Bild der Reihe wird gegen Ende des ersten Bandes bereits durch das tragische Schicksal der Inselbewohner geändert. Der fiese Cliffhanger für nur Manga-Leser, wird erst im zweiten Band der Reihe gelüftet.

Die Zeichnungen von Abi Umeda sind wahrlich wunderschön zu betrachten. Besonders das Charakterdesign hat es mir angetan. Definitiv muss man aber auch ihre Cover-Gestaltung positiv hervorheben, denn der weinende Chakuro mit der Walinsel in der Hand zieht auf jeden Fall die Blicke auf sich. Während Abi Umeda am Anfang ihres Werkes eher mit angenehmen Slice of Life Handlungen beginnt, zeigt sie bereits in wenigen Kapiteln das wahre Gesicht ihres Werkes.

Ich kann »Die Walkinder« nur jedem wärmstens weiterempfehlen, dem die Anime-Serie gefiel und gerne wissen möchte, wie die Geschichte nach der Serie weitergeht. Wer sich noch unsicher ist, doch einen Netflix-Account besitzt, kann einen Blick in die Anime-Serie werfen und danach für sich entscheiden. Bei »Die Walkinder« erwartet euch eine Mischung aus den Genres Mystery, Drama, Fantasy und sogar Sci-Fi.

© ABI UMEDA 2013
© Carlsen Verlag | Hamburg 2018

Die Walkinder – Band 1

6,99 €
Die Walkinder – Band 1
7,1

Handlung

6.0 /10

Konzept

6.5 /10

Lesefluss

7.0 /10

Zeichnungen

9.0 /10

Veröffentlichung

7.0 /10

POSITIV

  • Schöne Zeichnungen