AoD-Programm: Das erwartet euch vom 23. bis 29. April

AoD-3

Der deutsche Video-on-Demand-Anbieter Anime on Demand hat heute die Programmübersicht für den 23. bis 29. April 2018 veröffentlicht, die ihr unten im Artikel findet.

Die synchronisierte Fassung von »Comic Girls« erscheint voraussichtlich etwas später als die untertitelte Fassung.

Werbung

>> Direkt zu Anime on Demand

23.-29.04.2018TitelEpisode
Montag16:00 Uhr: Fairy Tail48
Dienstag17:00 Uhr: Tokyo Ghoul:re (OmU)04
17:00 Uhr: High School DxD HERO (OmU)03
Mittwoch18:00 Uhr: Food Wars! The Second Plate (Dub-Upgrade)02
Donnerstag16:00 Uhr: Gate17
17:30 Uhr: Comic Girls (Simuldub)04
19:30 Uhr: Doreiku The Animation (OmU)03
Freitag16:00 Uhr: Beautiful Bones (OmU)11
18:00 Uhr: Dances with the Dragons (OmU)04
Samstag11:30 Uhr: My Hero Academia 3 (OmU)04
18:00 Uhr: Detektiv Conan – 15. Film: Die 15 Minuten der Stille (Neu)Film
Sonntag01:15 Uhr: Okko’s Inn (OmU)04
15:00 Uhr: Cutie Honey Universe (OmU)04
16:00 Uhr: Detektiv Conan – 2. Staffel119-120

Quelle: Anime on Demand

Kommentare

14 Kommentare und Antworten zu "AoD-Programm: Das erwartet euch vom 23. bis 29. April"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
SwitchGuy
Gast
SwitchGuy

Schon wieder geht es nicht mit Aldnoah Zero weiter 🙁
Ich habe das Gefühl, dass den Damen und Herren von AoD die »Manpower« fehlt um so viele Anime zu übersetzen.
Ich befürchte, dass ich jetzt Wochenlang auf die nächste Folge warte muss, bis dahin habe ich längst die Spannung der letzten Folge vergessen.
Sehr Schade.

Mandrake
Gast
Mandrake

Ich glaube, die veröffentlichen die Serie weiter bis die folgenden Volumes jeweils erscheinen.

Infi
Gast
Infi

Es liegt wohl kaum an der »Manpower« … sondern eher daran, dass die BD Vols nun mal nicht jede Woche rauskommen.
https://www.kaze-online.de/Programm/Anime/Aldnoah-Zero-2-Staffel-DVD-Vol-7.html mit den Episoden 19-21 kommt nun mal erst am 25. Mai

Mandrake
Gast
Mandrake

Du sagst es Infi. 🙂

SwitchGuy
Gast
SwitchGuy

Oh, danke an Infi und Mandrake, dies war mir in der Tat nicht bewusst. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass die Veröffentlichung an den DVD Release gekoppelt wurde. In wie weit es Sinn macht, eine Serie von 2015 im 1 – 2 Monats Rhythmus zu verkaufen erschließt sich mir allerdings nicht (könnte aber an irgendwelchen seltsamen Bedingungen aus Japan liegen). Da hätte ich mich erst besser informieren sollen.
Nun wie dem auch sei, es ändert nichts an meiner falschen Anschuldigung, ich nehme meine Aussage daher zurück.

AnimeWestfalia
Gast
AnimeWestfalia

Die Volumeveröffentlichung hat nichts mit »seltsamen Bedingungen« aus Japan zu tun, sondern das ist eine Gewohnheit von Publishern Serien (egal welcher Art) auf diese Weise zu veröffentlichen. Das geht bis in die 90er-Jahre zurück. Den genauen Hintergrund habe ich nicht mehr im Kopf, aber es gibt von ninotaku eine sehr interessante Videoplaylist auf Youtube: »Die fabelhafte Welt der Anime«.

SwitchGuy
Gast
SwitchGuy

Stimmt da hatte ich das schon mal gehört. Ich hatte aber auch in einem seiner Videos gehört, dass die Japaner teils merkwürdige Forderungen stellen (oder es war im Postcast von Cruchyroll?).

https://www.youtube.com/watch?v=ySo7O6rq17w

ab min 15.

Wie dem auch sei, die DVD/Bluray ist so ziemlich tot (meiner Meinung nach) und Videotheken schon sehr lange. Es macht keinen Sinn an einem System festzuhalten (und wenn es auch noch so alt ist) dass keinen Sinn mehr macht. Ich denke ein Großteil der Anime Fans heutzutage schaut nur noch online, je nachdem wie viel man konsumiert ist das ja auch günstiger. Vermutlich liegt das Material ja auch schon fertig vor, und wird im Moment auf die Bluray gepresst… warum also dann nicht schon die Streaming-Seite bedienen? Es ist ja so, der Anime ist ja nun in Japan schon etwas länger raus, was wiederum bedeutet, dass er bereits als Fansub existiert. Auch wenn die Fansubber immer »Jahre« gebraucht haben, ist Aldnoah Zero bereits seit einiger Zeit verfügbar. Da ich aber legal schauen will, bleibt nur AoD, vermutlich denkt aber nicht jeder so. Wäre es also nicht auch in deren Interesse die Anime so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen?

Mandrake
Gast
Mandrake

Vielen Dank für den YT Kanal Tipp! ^^

Mandrake
Gast
Mandrake

Ich glaube die Publisher haben da ihre eigenen Vorgaben, an die sie sich halten müssen. Zum größten Teil aber haben die Japaner ein sehr großes Mitspracherecht natürlich. Ich kann euch diesen Podcast hier empfehlen, da wird diskutiert wie der Weg einer Anime Lizenzierung ist und welche Faktoren eine Rolle darin spielen.

http://otakutimes.de/podcast/1359/der-weg-einer-anime-lizenzierung/

Mandrake
Gast
Mandrake

Nun, ich gehöre zu denen, wo wie wohl fast jeder illegal gestreamt hatte. Durch die legalen Plattformen die es nun schon einige Jahre gibt, streame ich fast nur noch legal. Man kann sagen ist Fluch und Segen gleichermaßen das Streaming Angebot. Für Sammler ist es eher ein Fluch, für jemand wie mich ist es eine schöne Bereicherung. Und mir ist es auch egal ob deutsche Synchro oder OmU, ich komme mit beiden klar. Aber ich kaufe mir die Anime, die mir gefallen auch, bzw versuche vorher den Manga zu lesen (sofern eine Manga Vorlage auf deutsch existiert)

Was die Japaner für komische Bedingungen haben manchmal ist schon sehr komisch, aber naja wir sollten froh das der Anime kein Nischenprodukt mehr ist, sondern alleine schon durch die Streaming Plattformen, aber auch durch die deutschen Publisher viel Beachtung finden. Damals hatten wir OVA Film und ich glaube A.C.O.G. (Anime Connection of Germany) und nun haben wir schon viel mehr an deutschen Anime/Manga Publisher.

Also ich kann warten, spreche aber auch nur für mich, da ich noch so einige Anime am nachholen bin^^

AnimeWestfalia
Gast
AnimeWestfalia

Anime und Manga sind nach wie vor Nischenprodukte, es wirkt nur nicht so, weil sich – aus meiner Sicht – die deutschen Publisher in den letzten Jahren sich stärker für neue Lizenzierungen einsetzen. Im Fernsehen führt Anime weiterhin ein Schattendasein, der einzige Sender, der diesbezüglich sehr aktiv ist, ist P7 Maxx. Allerdings muss man sagen, dass das Fernsehen selbst immer weniger attraktiv wird durch die immer größere Auswahl von Streamingdiensten.

Mandrake
Gast
Mandrake

Im Gegensatz zum westlichen Markt ist Anime und Manga ein Nischenprodukt, da gebe ich dir recht. Aber wie du ja selber sagst setzten sich die deutschen Anime & Manga Publisher sehr viel mehr ein als jetzt sagen wir zu den Anfängen von Carlsen, Egmont Heyne und Panini Zeiten, wenn man jetzt mal die damaligen Manga Publisher aufzählt. Kann sein, das ich da welche vergessen habe, bin auch nur ein Mensch^^ Was ich sagen will ist das auch der deutsche Manga Markt viel populärer ist. Und eben im Homevideo Markt bei Anime durch Kaze, Peppermint Anime, KSM Anime usw das Medium Anime sehr stark vertreten ist, als noch zu A.C.O.G. Zeiten, falls dir das ein Begriff ist? Und ja auch die Streaming Dienste tragen dazu bei, das auch viele Anime Fans lieber legal schauen, nach wie vor wird aber auch illegal geschaut bzw Manga Online gelesen. Früher habe ich auch viel illegal geschaut aber durch Crunchyroll und AoD habe ich nur noch ganz selten mal das Bedürfnis Anime illegal zu schauen, aber ich kann ja nur von mir reden.^^

AnimeWestfalia
Gast
AnimeWestfalia

Das illegale Streaming nimmt zwar ab, aber illegales Streaming macht meiner Meinung nach immer noch den größeren Teil. Das Problem ist, dass die Anime-Auswahl bei den legalen Streamern oder Publishern für viele Fans zu gering ausfällt. Das ist in gewisserweise auch richtig, nur kann man die Schuld für die bescheidene Auswahl nicht unbedingt den Streaminganbietern oder Publishern geben. Die japanischen Anime-Produzenten denken einerseits zumeist immer noch zu sehr an den heimischen Markt und andererseits, was Streaming anbelangt, ist der Gedanke in Japan »Warum sollen wir Streaming im größeren Stil anbieten? Mit DVDs verdienen wir mehr!«

Mandrake
Gast
Mandrake

Kann alles sein ,aber mal eine persönliche Frage, welchen Markt unterstützt du den?