BLAME! Master Edition – Band 3 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Kodanshas »Afternoon«-Magazin erschien von 1997 bis 2003 Tsutomu Niheis zehnteilige Manga-Reihe »BLAME!«. Im Jahr 2015 spendierte der Kodansha-Verlag dem SciFi-Meisterwerk eine Neuveröffentlichung unter dem Titel »BLAME! (New Edition)«. Hierzulande sicherte sich MANGA CULT, das neue Label des deutschen Comic-Verlags CROSS CULT, die Lizenz am wortkargen Cyberpunk-Manga und veröffentlicht diesen seit Oktober 2017. Wir durften einen Blick in den dritten Band werfen. Ob uns das düsteres Endzeit-Szenario weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2015
Genre: Mystery, Horror, Sci-Fi, Shounen
Publisher: MANGA CULT
Mangaka: Tsutomu Nihei
Typ: Manga
Bände: 6

blame!

Vor Killy und Cibo sind zwei Siliziumwesen in der Tōa-Schwerindustrie aufgetaucht. Seinen Graviton-Strahler kann Killy nicht nutzen und muss sich daher ohne eine Waffe gegen die Feinde wehren. Doch das Glück ist auf Seiten der beiden, denn in letzter Sekunde stoppten die Siliziumwesen ihren finalen Angriff. Grund dafür ist die künstliche Intelligenz namens Menserv, die sich gemeinsam mit ihrem menschlichen Begleiter Seu, in das Geschehen hinein teleportiert. Doch urplötzlich werden Killy und Cibo davon teleportiert. Dahinter scheint aber nicht die künstliche Intelligenz zu stecken. Den Mitgliedern der Schutzwehr missfällt das Ganze jedoch massiv, weshalb sie direkt Menserv und ihren Begleiter attackieren.

Durch die ungewollte Teleportation befinden sich Killy und Cibo im Freiflug. Die beiden werden von winzigen Lebewesen gerettet. Von ihren Rettern lernen sie einiges über die Tōa-Schwerindustrie sowie die aktuelle Lage und Menserv. Wie es scheint ist die Tōa-Schwerindustrie in dreizehn Höhlen unterteilt und aktuell befinden sich die beiden in der achten Höhle. Um die Menschen vor der Schutzwehr zu schützen, hat die künstliche Intelligenz Menserv alle Menschen in die dreizehnte Höhle teleportiert. Killy und Cibo möchten zu den anderen Höhlen reisen und nutzen dafür den Aufzug. Dieser funktioniert zwar nicht einwandfrei, aber Cibo bringt diesen zum Laufen. Menserv stoppt jedoch den Aufzug und lässt diesen mit einer hohen Geschwindigkeit nach oben fahren. Dabei wird der Aufzug zerstört, sodass Killy und Cibo sich erneut im Freiflug befinden. Um wieder sicher zur achten Höhle zu gelangen, transformiert Cibo aus ihren Beinen zwei Flügel und fliegt mit Killy zurück zur achten Höhle, um dort mit der künstlichen Intelligenz zu sprechen…

tsutomu nihei

Tsutomu Nihei ist am 26. Februar 1971 in der Stadt Kooriyama, die sich in der Präfektur Fukushima in Japan befindet, geboren. Sein Debüt als Mangaka feierte er im Jahr 1994 mit seinem düsteren SciFi-Meisterwerk »BLAME!«. Der zehn Bände und ungefähr 2.000 Seiten umfassende wortkarge Cyberpunk-Manga erschien von 1997 bis 2003 bei Kodanshas »Afternoon«-Magazin. Sein Werk wurde in Japan bereits über 1,8 Millionen Mal verkauft. Hierzulande erschien die zehnteilige Manga-Reihe von 2001 bis 2004 beim Egmont-Verlag.

Im Jahr 2015 spendierte der Kodansha-Verlag Tsutomu Niheis Meisterwerk eine Neuveröffentlichung unter dem Titel »BLAME! (New Edition)«. Die neue Edition war im Vergleich zur ersten Veröffentlichung etwas größer und umfasste ganze 400 Seiten. Dadurch erschien »BLAME! (New Edition)« in nur sechs statt zehn Bänden. Hierzulande erscheint die Reihe unter dem Titel »BLAME! Master Edition« bei MANGA CULT, dem neuen Label des deutschen Comic-Verlags CROSS CULT.

Aufgrund des großen Erfolges von »BLAME!« bekam Tsutomu Nihei die Gelegenheit für Marvel zu zeichnen und erschuf im Jahr 2003 eine Geschichte aus dem Wolverine-Universum. Weiterhin erhielt »BLAME!« auch vier Anime-Adaptionen bei verschiedenen Studios. Am 24. Oktober 2003 erschien beim Studio Group TAC ein vierminütiges Special sowie eine sechsteilige Original Net Animation (ONA). Einige Jahre später, am 7. September 2007, erhielt die Reihe beim Studio Production I.G zwei OVAs mit einer Laufzeit von je vier Minuten. Das Animationsstudio Polygon Pictures arbeitete an einer neuen Adaption in Form eines Anime-Filmes. Dieser erschien weltweit am 19. Mai 2017 bei der Streaming-Plattform Netflix. Seinen Disc-Release erhielt der Film am 23. Februar 2018 bei Universum Anime.

veröffentlichung

MANGA CULT veröffentlicht »BLAME! Master Edition« in einer sehr ansehnlichen großformatigen Hardcover-Edition im Format 16 x 24 cm. Der neue Manga-Verlag hat die Dialoge für die Reihe komplett neu erstellt. Die japanischen Spezialeffekte (SFX) wurden beibehalten. Die deutschen Übersetzungen dazu hat MANGA CULT in der Nähe optisch passend platziert.

Der dritte Band der neuen Collector’s Edition umfasst insgesamt 400 Seiten und beinhaltet die Logs (Kapitel) 21 bis 30 (»Hybrid«, »Tōa-Schwerindustrie«, »Digitalritter«, »Die achte Höhle«, »Hacking«, »Verzerrter Raum«, »Der Schwerkraftreaktor«, »Version«, »Die dreizehnte Höhle«, »Waffenstillstand«). Als kleines aber doch recht feines Extra gibt es in der Erstauflage der Hardcover-Edition noch eine limitierte Sammelkarte. Dem dritten Band liegt eine Karte mit Informationen über Sanakan bei. In dieser finden sich interessante Informationen wie die Spezies, Ausrüstung und die Eigenschaften.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »BLAME!«

>> Oder einfach direkt im MANGA CULT-Shop erwerben

fazit

Im dritten Band betreten unsere Protagonisten die Tōa-Schwerindustrie und haben wiedermal mit einigen Feinden zu tun. Die Siliziumwesen lassen die beiden einfach nicht in Ruhe und es kommt zu einem Kampf. Im Zuge dessen treffen Killy und Cibo das erste Mal auf die künstliche Intelligenz Menserv und ihrem Begleiter. Wenig später erfahren die zwei wie die aktuelle Lage ist und begeben sich auf die Suche nach den versteckten Menschen.

Der gesamte Band spielt sich in der Tōa-Schwerindustrie ab und neben unseren beiden Protagonisten spielt insbesondere die künstliche Intelligenz eine wesentliche Rolle. Von den Menschen fehlt jedoch bis zum Ende jede Spur und eine alte Freundin – das Siliziumwesen Sanakan – lässt sich wieder blicken. Sehr interessant war das Kapitel, als Killy und Cibo in einer verzerrten Welt landeten und voneinander getrennt wurden. Während es für Killy wie nur ein Augenblick vorkam, vergingen bei Cibo ganze zehn Jahre.

Leider wurde im dritten Band nicht weiter auf die Enthüllung im letzten Band eingegangen, dass Killy ein Agent eines älteren Systems sein soll. Nichtsdestotrotz war der dritte Band wiedermal sehr gut und lies sich an einem Stück gut lesen. Die düstere Atmosphäre bleibt durch die Zeichnungen von Tsutomu Nihei weiterhin bestehen und die Action wurde wieder gekonnt in Szene gesetzt. Der Cliffhanger am Ende verheißt nichts Gutes für unsere Protagonisten und eventuell auch die verstecken Menschen. Was die Siliziumwesen wohl wieder alles anstellen werden, erfahren wir erst im vierten Band.

© Manga Cult c/o Amigo Grafik GbR, Ludwigsburg 2018
© 2015 Tsutomu Nihei / Kodansha Ltd. All Rights Reserved

BLAME! Master Edition – Band 3

28,00 €
BLAME! Master Edition – Band 3
9

Handlung

8.5 /10

Konzept

8.5 /10

Lesefluss

9.5 /10

Zeichnungen

8.5 /10

Veröffentlichung

10.0 /10

POSITIV

  • Sammelkarte als Extra
  • Atemberaubende Collector’s Edition
  • Einfache aber passende Zeichnungen
  • Interessante und geheimnisvolle Handlung