So sieht das erste Volume von »Tsugumomo« aus

Vor Kurzem haben wir bereits darüber berichtet, dass Nipponart die Anime-Serie »Tsugumomo« ab dem 29. Juni 2018 auf DVD und Blu-ray veröffentlichen wird. Auf seiner Webseite enthüllte der Publisher mittlerweile auch das Cover des ersten Volumes, das ihr euch weiter unten im Artikel ansehen könnt.

Das erste Volume beinhaltet die ersten vier Episoden mit deutscher und japanischer Sprachausgabe. Als Extra wird jedem Volume ein Booklet sowie ein Sticker beiliegen. Auf seiner Webseite gibt Nipponart eine UVP von 34,95 Euro für die Blu-ray und 29,95 Euro für die DVD an.

Werbung

Für die deutsche Sprachfassung wurde die DMT Digital Media Technologie GmbH in Hamburg beauftragt, bei der Martin May die Dialogregie übernimmt. Die deutschen Sprecher findet ihr hier im Überblick.

»Tsugumomo« basiert auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Yoshikadu Hamada, die seit 2007 in Japan erscheint und mittlerweile 20 Bände umfasst. Die Anime-Serie lief in der Frühjahr-Season 2017 und wurde hierzulande bei Crunchyroll im Simulcast gezeigt.

>> Zur Serie bei Crunchyroll

Bei Amazon vorbestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 2 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 3 (DVD | Blu-ray)

Cover:
tsugumomo-cover

Handlung:
Eines Tages begegnet Kazuya Kagami, ein ganz normaler Junge, der wunderschönen Kiriha, die in einem Kimono gekleidet ist. Auch wenn Kazuya keine Erinnerung an sie hat, begrüßt sie ihn mit einem freudigen »Lange nicht gesehen!«. Tatsächlich ist Kiriha ein Tsukumogami und sie ist in Wirklichkeit der Obi von Kazuyas Mutter, den er seit ihrem Tod bei sich trägt. Alle möglichen bizarren Ereignisse geschehen um die sadistische Schönheit, die in Kazuyas Leben getreten ist, und dabei hat diese Actionkomödie gerade erst ihren Anfang gefunden!

Quelle: Nipponart

Kommentare

8 Kommentare und Antworten zu "So sieht das erste Volume von »Tsugumomo« aus"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Werner
Gast
Werner

Hoffe mal dass die Vertonung diesmal besser ist und Nipponart auf Sparwitze verzichtet. Ich denke da mit Grausen an Undefeated Bahamut.

TheGuyver83
Gast
TheGuyver83

Am schlimmsten fand ich Digimon Fusion, die Sprüche hätten genauso gut aus einem Bud Spencer film stammen können.

Micha
Gast
Micha

Die »Sparwitz«-Synchro von Undefeated Bahamut Chronicle stammt von Kölnsynchron. Servamp war von Oxygen und kam ohne aus. Tsugumomo von DMT und das ich auch nicht deren Stil. Darum würde ich all mein Geld darauf setzen, dass es nicht so wird wie bei Bahamut. 😉

shinji
Gast
shinji

Jetzt wird es klarer, warum es in den Amazon Erotik-Charts auf Platz 19 ist.
Kann man das, was man auf dem Cover sieht, auch auf dem Bildschirm erwarten? 🙄

Chris
Gast
Chris

Im Anime gibt es tatsächlich einige Ecchi Szenen, aber noch lange nicht so viele wie z.B. in High School DxD. Den kann man sich glaub ich bei Crunchyroll anschauen, falls du mal reinschauen willst

Saber
Gast
Saber

Ich check sowas nich alles mögliche wird synchronisiert aber von wahren Top-Hits wie Re:Zero hört man keinen einzigen funken von Publishern

Momo
Gast
Momo

Re:Zero wird bestimmt noch kommen, so eine Lizenz kann kein Publisher ignorieren. Wahrscheinlich gibt es viele Bewerber um die Serie und der Lizenzgeber kann sich entspannend zurücklehnen und sich das beste Angebot aussuchen.

In den USA hat es btw. auch recht lange gedauert bis ein Disk Release zustande kam.

Cloud Strife
Gast
Cloud Strife

Wird glaube ich wir bei Yamada and the Seven witches laufen.