»Rosario + Vampire«: Erste Infos zur deutschen Fassung

In einem Monat beginnt peppermint anime mit dem deutschen Disc-Release von »Rosario + Vampire«. Mittlerweile sind auch die ersten Infos zur deutschen Sprachfassung bekannt.

Für die deutsche Synchronisation wurde das Studio Majestix Worx (»Plastic Memories«) beauftragt, bei dem Alen Markulin die Dialogregie übernimmt. Der Hauptcharakter Tsukune Aono wird dabei von Marco Sven Reinbold gesprochen, der unter anderem bereits in »Assassination Classroom« als Karma Akabane und in »Fate/Stay Night: Unlimited Blade Works« als Shinji Matou zu hören war.

Das erste Volume kommt voraussichtlich am 29. Juni 2018 in den Handel und enthält die ersten sechs Folgen in der deutschen und japanischen Fassung. Das zweite Volume mit den restlichen Episoden der ersten Staffel folgt anschließend am 31. August 2018. Am 26. Oktober 2018 erscheint das dritte Volume, das die ersten sechs Folgen der zweiten Staffel beinhaltet. Die letzten Episoden der Serie werden abschließend am 7. Dezember 2018 auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

Durch einen Eintrag bei AV Visionen, dem zuständigen Vertrieb, wurde zudem bekannt, dass die Serie womöglich demnächst bei ProSieben MAXX ausgestrahlt wird (wir berichteten).

Bei Amazon vorbestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 2 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 3 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 4 (DVD | Blu-ray)

Handlung:
Aono Tsukune hat es nicht leicht. Erst verhindern seine schlechten Noten, dass er sich auf einer seiner Wahlschulen einschreiben kann und als er dann mehr oder weniger zufällig doch eine Schule findet, entpuppt sich diese als eine Schule für Youkai. Da er der einzige Mensch unter den Youkai ist – und damit natürlich auf dem einen oder anderen Speiseplan steht – muss er daraufhin ständig um sein Leben fürchten und sein Schulleben wäre wohl eine einzige Qual, gäbe es da nicht einen Lichtblick, nämlich die Vampirin Moka, in die sich Tsukune ziemlich schnell verliebt. Zusammen mit ihr und einigen anderen Mädchen, die später dazustoßen, schlägt sich Tsukune durch den Schulalltag, der etwas anders abläuft, als man es von den Menschenschulen gewohnt ist.

Quelle: peppermint anime

Kommentare

30 Kommentare und Antworten zu "»Rosario + Vampire«: Erste Infos zur deutschen Fassung"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Railgun
Gast

Okay wenn Majestix Worx sich daran vergeht wird die Vorbestellung mal Storniert. Sowas wie die Plastic Memories verstümmelung will ich nicht Unterstützen~

Xasuray
Gast

Auch wen die Synchronisation nicht gut war ist PlasticMemories trotzallem ein sehr geiler aber mega trauriges anime das ich mir auf die schlechte synchro draufschei.. hauptsache der Anime ist geil und muss mir nicht nicht diese untertitel dürchlesen zudem will ich sagen das deine stornierung blöd ist nur weil der synchronsprecher nicht der ist der dir gefällt..

Amane
Gast

Naja wenn die deutsche Synchro so dermaßen mies wie in Plastic Memories ist, kannst du ja immer noch OmU gucken.
Ich gucke es mir meistens beim 1. Mal auf Dub an bevor ich es beim wiederholten Male immer wieder auf OmU gucke.

Momoko
Gast

Hier gebe ich Amane voll und ganz recht. Auch wenn die Synchro von einem schlechten Studio angefrtigt wird, so muss man nicht abbestellen. Auf den DVD/BluRays sind ja neben der deutschen Synchro auch fast immer OmU-Versionen mit drauf.
Auch finde ich die Idee mit mindestens einmal Dub angucken nicht schlecht. Denn es ist zu bedenken: Auch die Leute bei so einem Synchro-Studio sind nur Menschen. Und jeder Mensch hat das Potential sich zu verbessern und dazu sollte man dennen auch schon faire Changen geben.
Es gibt so einige Synchro-Studios die mit relativ schlechten Synchros angefangen und heutzutages hochwertige Synchos machen. oder gar umgekehrt.

Momo
Gast

Plastic Memories war ein Desaster, da bin ich kaum zuversichtlich was den deutschen Dub angeht.

kLiPpiE
Gast

Der hat doch auch Akuto Sai in Demon King Daimou gesprochen, da werden sich die Hater von deutschen Synchronisationen aber freuen, hihi!!1

Fall-Moon
Gast

Er hat auch diesen Psychopathen aus SAO II gesprochen.
Ich weiß nicht, aber kriegt es echt hin, die gegensätzlichsten Rollen zu sprechen. In SAO II und Fate/stay night hat er es wirklich geschafft, dass ich pure Verachtung für diese Charaktere entwickle und in Demon King Daimou fand ich ihn als Akuto Sai echt sympathisch. 😅
Für mich ein echt toller Sprecher.

shinji
Gast

Ich finde Reinboldt auch absolut klasse!!!
Dass er so häufig zu hören ist, stört mich nicht die Bohne.
Von tollen Stimmen kriege ich nämlich nie genug.
Zumal er es durch seine Hammer Stimmlage auch irgendwie immer schafft, die Charaktere perfekt zu treffen und den richtigen Stempel aufzudrücken.
Sowohl die Guten, aber ganz besonders die bösen Typen (Shinji und der von dir genannte Typ aus SAO 2)
Der Junge hat einfach großes Talent…

Holger
Gast

Majestix Worx und dann noch Marco Sven Reinbold auf Tsukune.

Der Titel ist jetzt schon den Untergang geweiht.

So sehr ich den Manga mochte und mir den sowieso schon schwachen Anime damals trotzdem auf Japanisch angeschaut habe so sehr hätte ich mir wenigstens eine gute deutsche synchro gewünscht damit ich mich selbst überzeugen hätte können den Titel wenigstens noch einmal zu schauen. Aber so,… Ne Danke

Die Serie ist so für mich gestorben.

Da man die Mangas im Regal stehen hat hätte ich mir sogar bei einer guten sxynchro diese schawache Serie noch gekauft. Aber so mir das Geld dafür eindeutig zu schade um die Boxen nur als Deko hinzustellen ohne den inhalt ein einziges mal auf deustch anzuschauen.

Mastaro
Gast

Find denn Sprecher eigendlich gut

meisi1390
Gast

Als ob hier jemand eine Qualitativ hochwertige Synchro von Peppermint erwartet hat, besonders bei einem Fanservice titel, der seinem Namen keinerlei Ehre macht.

Naja Majestix Stinks hat es seit dem Desaster von Assassination Classroom verschissen.
Wie konnte man diese gute Vorlage aus Staffel 1 so mies weiterführen.

Werner
Gast

Wie man das so mies weiterführen konnte ist relativ einfach.

KOSTEN SPAREN

Wenn der publisher nicht viel bezahlt (Detektiv Conan Filme mal als Beispiel zwei auf einmal weil dann ists billiger ) oder zu einem billigeren Studio wechselt (wie bei Assassination Classroom) kommt meist nix gutes raus.

Ganz abgesehen davon ist peppermint nicht wirklich für die mega genialen synchros bekannt wie du ja selbst geschrieben hast.

Wobei man da andere Publikationen auch mal ankreiden kann (zu viel zum tippen) und nicht weil die stimme nicht so klingt wie das original oder sonst irgendwas was an der Lokalisierung liegt sondern weil sich einfach keiner mühe gibt was vernünftiges zu produzieren (Hintergrund Geräusche Musikabmischung in Zusammenhang mit Sprache etc. pp) was halt Aufwand ist.

Da spreche ich aus Erfahrung als Hobby Video/syncro Produzent .

Werner
Gast

PS: Ich bim grundsätzlich für Syncros und schaue wenn möglich mit syncro aber manchmal ist es halt einfach nur grausam

meisi1390
Gast

Ich bin auch ein Freund der Synchros und war bei der Zweiten Staffel erschrocken, warum die Qualität auf einmal komplett weniger gut war als bei Staffel 1. Ich habe dann selber gemerkt, das man von Metz Neun auf Majestix gewechselt ist. Aber der Grund erschließt sich mir vordergründig nicht. Naja außer die Geldgeschichte und das Peppermint so ziemlich versagt was Kundenservice angeht.

Peppermint hat schon Synchrosrausgebracht die ich für gut und hörenswert empfinde. Sekunden in Moll, Kill la Kill haikyuu und fate Stay Night UBW. Das sind für mich Synchros die ich persönlich symphatisch und gut finde. Selbst Durarara ist für mich verdammt gut geworden

Aber leider muss man sich dieses und letztes jahr auf Violet Media einschießen, was für mich der absolute Amateurverein ist, was die Dialoge, Bücher und die Abmischung angeht.
Da haben Fan dubber wie The True Blacky viel bessere arbeiten abgeliefert.

Ich finde das man den Publishern mal unter die Nase reiben sollte, das man wirklich mal den Syncronstudios, also den wirklich guten, auch das entsprechende Geld plus Zeit geben sollte.
Denn eine Synchro lebt eben von Kreativität Spass, Fleiß und vielen weiteren dingen.
Es ist wie Matthias Müntfering sagte (Synchronregisseur ua von Spongebob) eine Synchroisation ist eine Kunst, und der Meinung bin ich auch. Nur leider gibt es in der Synchronlandschaft zu8viele schwarze Schafe die gerne schnell teuer Müll produzieren.

TheGuyver83
Gast

Wenn es stimmt, das die Serie demnächst im TV läuft, würde ich erst mal 1-2 Folgen ansehen bevor ich im Vorraus über die Synchro mecker. (^_^)

Yuya Sakaki
Gast

Wie einfach alle schon haten bevor man überhaupt was gesehen hat ich Check euch ger dub Hater nicht..

stinkytoast
Gast

Ich glaube, hier geht es eher um das Studio und nicht um deutsche Synchros an sich.

Da ich persönlich bisher keine Synchros von Majestix Worx gehört habe, möchte ich da erstmal nicht werten, aber man hat bisher nicht viel Gutes über die Arbeit des Studios gelesen.

Chris
Gast

Hat mit Hater nur bedingt zu tun. Aber wenn die bisher anderen Synchros von Majestix wirklich komplett daneben waren (Buch wie rohübersetzung, nicht synchron, keine Laute mitsynchronisiert, fehlbesetzte Sprecherwahl) & man dann natürlich wieder die Hauptrolle nimmt, die davor schon in einer anderen Serie die Hauptrolle gesprochen hat, dann ist die Erwartung hoch, dass es genauso »mies« wird, wie die letzte Serie »Plastic Memories«.

Haku
Gast

Es hat nichts mit der Synchro an sich zu tun. Aber einige Synchronstudios sind nicht gerade für ihre gute Arbeit bekannt. Das wäre bei TV+Synchron genauso…

Fall-Moon
Gast

Ich bin verblüfft. Eine ordentliche Diskussion ohne Beleidigungen! So muss das sein! Großartig! Ihr seid echt spitze!
Aber ja, ich hab zwar Plastic Memories noch nicht in voller Länge (auf Deutsch) gesehen, aber wenn auch andere Werke es Studios unprofessionell bearbeitet wurden, dann ist die Abneigung diesem gegenüber der bisherigen Erfahrung geschuldet.
Persönlich möchte ich mir allerdings auch noch kein Urteil erlauben, da ich, wie gesagt, noch keiner ihrer Produktionen (zumindest bewusst) gesehen habe.

Kiko
Gast

Die Plastic Memories Clips auf YouTube haben mich auch nicht überzeugt. Leider waren sie asynchron und die Sprecher haben mich auch nicht überzeugen können. Der Anime »Rosario + Vampire« sagt mir gar nichts. Aber generell sollten Studios nicht instant verurteilt werden, denn ich gehe immer davon aus, dass diese auch lernfähig sind. Genau wie in allen anderen Bereichen und Branchen, denkt man doch, dass sich Menschen mit der Kritik auseinandersetzen und sich Fehler eingestehen. Ich lass mich mal überraschen, was da auf uns zukommt. 🙂

Guts
Gast

»…denn ich gehe immer davon aus, dass diese auch lernfähig sind. Genau wie in allen anderen Bereichen und Branchen, denkt man doch, dass sich Menschen mit der Kritik auseinandersetzen und sich Fehler eingestehen.«
Funktioniert nur nicht. Lernfähig sein bedeutet mehr Geld auszugeben. Mehr Geld ausgeben bedeutet mehr Geld von den Auftraggebern zu verlangen, und schon ist das Geschäftsmodell im Eimer.
Du musst dir auch immer bewusst sein welche Auftraggeber solche Studios erreichen (möchten). So viel sei gesagt, es sind sicher nicht die, die einen Hollywood-Blockbuster fürs Kino synchronisiert haben wollen 😉

Nyan-Kun
Gast

Die großen Verleiher, die immer die Hollywood-Blockbuster rausbringen haben scheinbar ohnehin bereits ihre etablierten Stammstudios, die schon seit Jahren solide gute Arbeit leisten. Da ist der Markt schon mehr als gesättigt. Neuere oder wenig bekannte Studios haben es da entsprechend schwer. Die wenigen kleinen Studios, die auf Qualität setzen wie etwa Kölnsynchron bekommen da nur wenige Aufträge, weil Qualität eben kostet. Da liegt es nahe auf die Billigschiene zu setzen und sich mit vielen schnell gemachten Synchronproduktionen von der Stange über Wasser zu halten. Mit Erfolg wie man bei Violetmedia und anderen sehen kann.

Guts
Gast

So gesättigt ist der Markt auch nicht, guck dir mal die Flut an Aufträgen durch die VoD-Anbieter an. Die wandern jetzt nicht zu den etablierten guten Studios sondern vermehrt auch zu den schwarzen Schafen, die eh nicht lernfähig sind. Gerade in so einer Zeit sollte man besondern kritisch sein und nicht jeden Schrott hinnehmen oder gar unterstützen. Leider juckt es keinen, sonst hätten manche Publisher schon längst die Reißleine gezogen…

Nyan-Kun
Gast

@Guts
Hatte eher gemeint, dass der Markt für gute solide Synchronproduktionen gesättigt sind und es neue Studios, die eben auf Qualität setzen es dadurch schwer haben sich zu etablieren, da die Auftraggeber, die schon auf eine gute Synchro achten da schon seit Jahren ihre angestammten Studios haben bei denen sie sich sicher sein können, dass ihre Filme/Serien gut aufgehoben sind und die Leute dort auch ganz gut kennen.
Für billige Studios, die es schaffen beim Preislimbo immer wieder noch ein gutes Stück tiefer gehen können ist da immer noch ein Platz frei. Die Praxis der VOD-Anbieter begünstigt wie schon von dir angemerkt das ganze. Vor allem Netflix vergibt weniger erfolgsversprechende Serien/Filme an die größten Billigheimer, die denen versprechen zu besonders billigen Preisen eine Synchro zu produzieren. Davon profitieren natürlich die schwarzen Schafe, die die billigen Preise durch fragwürdige Arbeitsmethoden und -moral erst ermöglichen können.

Fabian
Gast

Fehlen ja nur noch Dina Kürten und Rieke Werner 😀

Werner
Gast

Dann wären wir wieder beim Peppermint Standart Cast wenn ich da jetzt nix durcheinander gedengelt habe.

Bin ja nicht der große fan von ständig den selben Sprechern aber bevor ich den dub nicht gehört habe mache ich da kein Urteil.