Starttermin des »Lord of Vermilion: Guren no Ō«-Animes steht fest

Auf der offiziellen Webseite von »Lord of Vermilion: Guren no Ō« wurde heute bekannt gegeben, dass der Anime ab dem 13. Juli im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Zudem wurden ein neues Visual und zwei Charakterdesigns veröffentlicht. Beides könnt ihr euch weiter unten im Artikel ansehen.

Animiert wird die Serie im Studio asread in Kooperation mit Tear Studio unter der Regie von Eiji Suganuma (»B-PROJECT«). Masashi Suzuki (»The Sacred Blacksmith«) übernimmt die Serienkomposition, während Toshie Kawamura (»Hugtto! Precure«) für die Charakterdesigns verantwortlich ist.

Der Opening-Song, der den Titel »Tenshi yo, Furusato wo Kike« trägt, wird von May’n beigesteuert, die zuvor für das erste Opening von »Accel World« zuständig war. Der Ending-Song »Akaku, Zetsubō no Hana« stammt von JUNNA, die bereits den ersten Opening-Song von »The Ancient Magus‘ Bride« sang.

Square Enix startete die »Lord of Vermilion«-Reihe im Jahr 2008 als Collectible-Cardgame für Arcade-Automaten. Seitdem erschienen mehrere Fortsetzungen und ein Computerspiel mit dem Titel »Lord of Vermilion Arena«.

Visual:

Charakterdesigns und Sprecher:

Handlung:
Die Handlung spielt in Tokio im Jahr 2030: In einem Vorortgebiet ist plötzlich ein hochfrequenter Resonanzton zu hören und gleichzeitig umhüllt ein roter Nebel das Gebiet. Wer den Klang hört, sei es Mensch oder Tier, verliert das Bewusstsein. Die Regierung befürchtet, dass es sich um einen nicht identifizierten Virus handeln könnte. Aus Angst vor einer Epidemie wird Tokio abgesperrt und die Basis nach Osaka verlegt. Doch sechs Tage nach dem Vorfall erwachen ohne ersichtlichen Grund all jene, die das Bewusstsein verloren hatten. Die in Tokio gefangenen Menschen fangen langsam an, die Stadt wieder in Gang zu bringen. Nach diesem Tag beginnen seltsame Vorfälle an der Blockadegrenze. Diejenigen, die eine verborgene Blutkraft erweckt haben, werden zueinander hingezogen und müssen sich einem grausamen Schicksal stellen.

Quelle: ANN

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar