Grimoire of Zero – Volume 1 | Blu-ray

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Das Animationsstudio White Fox (bekannt für ihre Werke wie z. B. »Akame ga Kill!«, »Re:Zero« und »Steins;Gate«) veröffentlichte 2017 den Anime »Grimoire of Zero« (OT »Zero kara Hajimeru Mahou no Sho«). In Deutschland wurde die Serie von Universum Anime lizenziert und erscheint ab dem 6. Juli 2018. Wir durften uns für euch vorab die Blu-ray-Version des ersten Volumes ansehen. Ob uns die Geschichte rund um die Hexe Zero und ihrem Söldner – der halb Mensch, halb Tier, ist – überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Werbung

Grimoire-of-Zero-V01
Jahr:Japan, 2017
Genre:Slice of Life, Comedy, Demons, Drama, Fantasy
Publisher:Universum Anime
Laufzeit:ca. 95 Minuten
FSK:12
Ton:DTS-HD 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:01-04

grimoire of zero

In einer Welt kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen Menschen und Hexen existiert noch eine weitere Spezies. Sogenannten »Biestseelen« halb Mensch, halb Tier, auf denen ein Fluch lastet, und die von Menschen und Hexen gleichermaßen ausgegrenzt werden. Um zu überleben, müssen sie sich als Söldner und Hexenjäger verdingen. Trotz der Feindschaft zwischen den Rassen begibt sich die Hexe Zero gemeinsam mit einem solchen Tiermenschen und weiteren Gefährten auf eine abenteuerliche Mission, um ein geheimnisvolles Buch über die Magie in ihren Besitz zu bringen. Sollte dieses Buch in die falschen Hände gelangen, droht der Welt der Untergang …

Meiner Meinung nach erscheint mit »Grimoire of Zero« bei Universum Anime ein durchaus sehenswerter Fantasy-Anime, der den Zuschauern bekanntes aus dem Genre serviert, aber dadurch leider recht vorhersehbar ist.

Die Anime-Adaption von »Grimoire of Zero« basiert auf die gleichnamige Light-Novel-Reihe von Kakeru Kobashiri (Story) und Yoshinori Shizuma (Zeichnungen). Die Reihe erschien von Februar 2014 bis August 2017 bei ASCII Media Works und umfasst elf Bände. Von Dezember 2014 bis Juni 2017 erschien in Japan zudem unter der Feder von Takashi Iwasaki eine Manga-Adaption der Light-Novel. Diese wurde mit sechs Bänden abgeschlossen.

In Japan feierte die Anime-Serie ihre Premiere in der Frühjahrs-Season 2017 und lief vom 10. April bis zum 26. Juni. Der Adaption wurden insgesamt zwölf Episoden spendiert.

Hierzulande wurde bisher nur seitens von Universum Anime die Anime-Adaption lizenziert. Die Light-Novel- sowie Manga-Reihe wurden bisher noch von keinem deutschen Verlag lizenziert.

deutsche umsetzung

Für die deutsche Umsetzung beauftragte Universum Anime die Berliner EuroSync GmbH (»Der Junge und das Biest«). Katharina Bese war dabei für das Dialogbuch zuständig, während Hans-Jürgen Dittberner und Stefan Wellner (»Ghost in the Shell: Arise«) die Dialogregie übernahmen. Den kompletten Sprechercast könnt ihr euch hier ansehen.

Nach den ersten vier Episoden der Serie auf Deutsch, bin ich mit der deutschen Umsetzung relativ zufrieden. Der Hauptcast wurde mit Luisa Wietzorek (Taiga Aisaka, Toradora!) als der Hexe Zero und mit Jörg Hengstler (Kogoro Mori, Detektiv Conan) als Söldner sehr passend besetzt. Den beiden Sprechern gelang es mich auf Anhieb in ihren jeweiligen Rollen zu überzeugen. Besonders gefällt mir Klaus-Dieter Klebsch als Erzähler der Serie. Etwas enttäuscht war ich bei der Besetzung der Nebenrollen, da mir da einige etwas unpassend besetzt vorkamen. Da diese Charaktere jedoch meist nur wenige Wörter zu sagen hatten, find ich es noch akzeptabel.

Ihr könnt euch »Grimoire of Zero« in deutscher Synchronisation oder aber auch in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln ansehen. Die Untertitel hier sind weiß gefüllt und schwarz umrandet.

bild und animation

Die Anime-Adaption von »Grimoire of Zero« entstand im Animationsstudio White Fox (»Akame ga Kill!«, »Re:Zero«, »Steins;Gate«) unter der Regie von Tetsuo Hirakawa (»Kawa no Hikari«). Die Charakterdesigns kamen von Daisuke Mataga (»Patema Inverted«) und Ryousuke Kimiya, die sich nach dem Konzept von Yoshinori Shizuma richteten.

Bei Universum Anime erscheint die Serie auf Blu-ray im Format 16:9 mit einer Auflösung von 1080p. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Arbeit von White Fox recht zufrieden mit. Die Hintergründe bei »Grimoire of Zero« werden schön dargestellt. Wir dürfen uns auf ein gestochen scharfes Bild wie auch auf kräftige Farben erfreuen. Die wenigen Kämpfe, die es bereit zu sehen gab, wurden ganz ordentlich animiert.

soundtrack

Für den Soundtrack der Serie war Akito Matsuda (»Love, Chunibyo & Other Delusions!«) zuständig. Die einzelnen Szenen wurden meist mit passenden Musikstücken untermalt. Bei mir persönlich hat der verwendete Soundtrack jedoch nicht wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Soundtrack war jetzt weder schlecht noch überragend. Bisher einfach recht durchschnittlich.

Die gesamten zwölf Episoden über begleitet uns ein Opening- sowie ein Ending-Song. Der Opening-Song trägt den Titel »Hakkensha wa Watashi« und wurde von Tapimiru beigesteuert. In dem unteren Video könnt ihr euch das Opening der Serie anhören. Den Ending-Song »Hajimari no Shirushi« steuerte Chima bei.

review_ksm

verpackung und extras

Universum Anime veröffentlicht »Grimoire of Zero« in insgesamt drei Volumes in einer Amaray auf DVD und Blu-ray. Einen Sammelschuber wird es für die Serie geben. Dieser wird gemeinsam mit dem dritten und gleichzeitig letzten Volume erscheinen. Das erste Volume hat bisher keinerlei Extras zu bieten. Auf der Disc gibt es nur ein paar Anime-Trailer zu sehen.

fazit

Mit »Grimoire of Zero« erscheint bei Universum Anime ein durchaus sehenswerter Fantasy-Anime, der den Zuschauern bekanntes aus dem Genre serviert, aber dadurch leider recht vorhersehbar ist. Die Geschichte dreht sich um einen Söldner, der halb Mensch, halb Tier, ist, und eine große Abneigung gegenüber Hexen besitzt. Eines Tages trifft er auf die mächtige Hexe Zero, die ihn fortan als Söldner anheuert.

»Grimoire of Zero« bietet jetzt nichts Neues in diesem Bereich, aber weiß dennoch einigermaßen zu unterhalten. Die Charaktere sind bisher recht sympathisch und einige Szenen an sich für ein leichtes Schmunzeln zu haben. Nichtsdestotrotz ist die Handlung in dieser Serie aus meiner Sicht recht vorhersehbar. In den ersten vier Episoden ist auch nicht wirklich viel passiert. Mich persönlich konnte »Grimoire of Zero« noch nicht wirklich von sich überzeugen. Ich bin auf die Entwicklung in den nächsten Episoden gespannt und hoffe auf eine Steigerung.

Wer auf der Suche nach einer Fantasy-Serie ist und dessen Interesse die Handlung von »Grimoire of Zero« geweckt hat, sollte definitiv mal einen kleinen Blick in die Serie werfen.

© 2016 Kakeru Kobashiri/KADOKAWA CORPORATION AMW/Zero Magician Company
© 2018 Universum Film GmbH. Ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland. All Rights Reserved.

Grimoire of Zero – Volume 1

28,99 €
Grimoire of Zero – Volume 1
6,6

Handlung

6.0 /10

Konzept

6.0 /10

Deutsche Umsetzung

7.5 /10

Bild und Animationen

7.0 /10

Soundtrack

7.0 /10

Verpackung und Extras

6.0 /10

POSITIV

  • Besetzung des Hauptcasts

NEGATIV

  • Handlung vorhersehbar

Kommentare