»Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs«: Update bringt neue Schwierigkeitsgrade

Bereits seit einigen Monaten ist das Game »Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs« hierzulande für die PS4 und den PC erhältlich. Nun veröffentlichte Bandai Namco ein neues Update, das neben einigen Fehlerbehebungen auch zwei neue Schwierigkeitsstufen freischaltet.

Die neuen Schwierigkeitsgrade »Schwer« und »Experte« sollen eine deutliche höhere Herausforderung bieten und können fortan im Optionsmenü und beim Starten eines neuen Spiels ausgewählt werden. Wählt ihr einen dieser Modi, erhöht sich zudem die Qualität und die Droprate von seltenen Gegenständen sowie Ausrüstungen.

Werbung

In der Welt von »Ni no Kuni« liegt ein Königreich namens Katzbuckel, in dem einst Katzenvolk, Mäusevolk und Menschen in harmonischer Eintracht lebten. Nach einem Putsch wurden das Katzenvolk und sein König Evan verbannt. »Ni no Kuni II: Revenant Kingdom« erzählt die Geschichte dieses entthronten Königs, dem es daran lag, sein eigenes Königreich zu errichten und die gesamte Welt zu vereinen.

>> Bei Amazon bestellen

Video:

Quelle: Bandai Namco

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar