Opening von »Seven Senses of the Re’Union« veröffentlicht

Mit dem gestrigen Start des »Seven Senses of the Re’Union«-Animes im japanischen Fernsehen und hierzulande bei Amazon Prime Video wurde auch das Opening der Serie veröffentlicht, das ihr euch weiter unten im Artikel ansehen könnt.

Animiert wird die Serie im Studio Lerche unter der Regie von Yoshito Nishōji (»Koro Teacher Quest!«). Takao Yoshioka (»HighSchool DxD«) ist dabei für die Serienzusammensetzung verantwortlich, während Yumiko Yamamoto (Animation Director bei »Konohana Kitan«) für die Charakterdesigns und Animationen zuständig ist.

Der Anime feierte gestern seine Premiere in Japan. Hierzulande veröffentlicht Amazon jeden Donnerstag um 18:48 Uhr eine neue Episode im Originalton mit deutschen Untertiteln im Simulcast.

>> Zur Serie bei Amazon Prime Video

Alle bisher angekündigten Sommer-Simulcasts findet ihr in unserer Simulcast-Übersicht im Überblick.

Opening:

Darum geht es: 
Es gab einmal eine legendäre Party namens »Subaru« in der weltweit populären MMORPG-Union. Die Gruppe bestand aus Grundschulfreunden, die sich schnell Ruhm für ihre unvergleichlichen Fähigkeiten im Sense-System im Kern des Spiels verdienten. Allerdings gab es einen Zwischenfall, bei dem ein Spieler im Spiel verstarb. Infolge des Todes beendete die Gruppe ihren Dienst.

Sechs Jahre sind vergangen. Haruto Amō, der ein wichtiges Mitglied von »Subaru« war, ist ein hoffnungsloser Oberschüler geworden. Seine Persönlichkeit hat sich verändert und er hat keine Freunde oder Ambitionen. Ein Klassenkamerad bringt ihn dazu, sich beim neuen »Re’Union«-Spiel anzumelden. Dort trifft er seine ehemaligen In-Game-Partnerin und echte Kindheitsfreundin Asahi Kuga wieder. Das Mädchen, das vor sechs Jahren hätte sterben sollen, war da. Haruto kann seinen Augen nicht trauen. Eine neue Legende beginnt nach der Wiedervereinigung des Paares…

Quelle: pKjd

Kommentare

1 Kommentar zu "Opening von »Seven Senses of the Re’Union« veröffentlicht"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Megumin
Gast

Das Charakterdesign sieht ganz schick aus. Asahi ist Waifu Material D: