Sister & Vampire – Band 1 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2014 erscheint bei Hakusenshas »LaLa Melody Online«-Magazin Akatsukis Manga-Reihe »Sister & Vampire« (OT »Sister to Vampire«) und bis heute wurden insgesamt fünf Bände in Japan veröffentlicht. Hierzulande sicherte sich der Altraverse-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit Mai 2018. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die erotische Beziehung der Ordensschwester Erna und dem Vampir Richter überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2014
Genre: Romance, Shoujo, Vampire, Supernatural
Publisher: Altraverse
Mangaka: Akatsuki
Typ: Manga
Bände: bisher 5

sister & vampire

Ein Vampir treibt sein Unwesen in der Stadt und ihm sind schon einige Frauen zum Opfer gefallen. Ordensschwester Erna ist für ihre Gewissenhaftigkeit bekannt, doch genau dies wird ihr zum Verhängnis. Als sie eines Tages für ihre Ordensschwestern die Hintertür der Kapelle abschließen möchte, wird sie von einem unbekannten Mann angesprochen. Der Mann vor ihr entpuppt sich schnell als Vampir, der es auf ihr Blut abgesehen hat. Die Zähne des Vampires dringen in den Körper der Ordensschwester ein und das Aphrodisiakum fließt aus den Fangzähnen in den Körper von Erna. Dadurch verfällt sie in Ekstase, während ihr der Vampir genüsslich das Blut aus dem Leibe saugt. Doch Erna hat ihr Leben Gott geweiht und lässt sich nicht von einem Monster vom Weg abbringen.

Die Einstellung der Ordensschwester hat das Interesse des Vampires geweckt. Dieser entführt sie in ein leerstehendes Haus und möchte sich dort mit ihr vergnügen. Doch Erna springt aus dem Fenster vom ersten Stock und flüchtet in den Wald. Dort wird sie aber Zeuge eines Mordes und wird beinahe selbst von den Tätern vergewaltigt und umgebracht. Zu ihrem Glück kam ihr der Vampir zur Hilfe und rettet sie. Erna möchte den Vampir besser kennenlernen, da sie der festen Überzeugung ist, dass dieser ein gutes Herz besitzt. Der Vampir gibt der Ordensschwester gegenüber seinen Namen Preis und vergnügt sich in fast jeder freien Sekunde mit ihr – doch Erna wehrt sich immer wieder gegen die Lust. Da der Vampir Richter bisher nur ihr Blut zu sich nimmt, überlegt sich Erna worüber sie sich mit ihm unterhalten könnte. Aus diesem Grund schenkt sie ihm ihre alte Bibel. In der Kirche verhält sich Erna währenddessen immer seltsamer und der Pater wirft ein Auge auf sie. Zu diesem Zeitpunkt wusste Ordensschwester Erna noch nicht, welcher Gefahr sie sich aussetzt…

akatsuki

Mangaka Akatsuki ist am 3. Dezember in der Präfektur Aichi – liegt in der Region Chūbu auf der Insel Honshū – in Japan geboren. Sie ist Schütze und hat die Blutgruppe O. Zu ihren Hobbys zählt insbesondere das Gaming. Mit »Sister & Vampire« feiert die Mangaka ihr Deutschlanddebüt.

Neben »Sister & Vampire« fertigte sie zudem noch drei weitere Werke an, wovon zwei zum aktuellen Zeitpunkt noch laufen. Sie besitzt eine eigene Homepage und ist zudem auf Twitter aktiv.

veröffentlichung

»Sister & Vampire« erscheint bei Altraverse im Taschenbuchformat 11,8 x 18,5 cm. Der erste Band der Reihe weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die ersten fünf Kapitel sowie den Zwischenakt (Kapitel) 2.5. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt. Als besonderes Extra gibt es in der Erstauflage zudem ein göttliches Lesezeichen, das beidseitig bedruckt ist. Der erste Band hat eine Leseempfehlung ab 16 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Sister & Vampire«

Bildquelle: Altraverse

fazit

Mit »Sister & Vampire« erscheint beim Altraverse-Verlag ein recht erotischer Shoujo-Manga zwischen einer Ordensschwester und einem Vampir. Die Handlung dreht sich um die Ordensschwester Erna, die eines Tages auf den Vampir Richter trifft und der festen Überzeugung ist, dass er kein reines Monster ist, sondern auch ein gutes Herz besitzt.

Im Großen und Ganzen fand ich den ersten Band an sich recht unterhaltsam. Die Ordensschwester trifft auf einen Vampir und kämpft gegen ihr Schicksal an, woraufhin sie das Interesse des Vampires weckt. Zu meiner Überraschung geht es in diesem Manga doch recht erotisch rüber. Man sieht die Ordensschwester hin und wieder oben ohne bekleidet und Richter saugt ihr von vielen Stellen ihres Körpers das Blut aus.

Anfangs waren die erotischen Momente zwischen den beiden noch recht unterhaltsam, aber für meinen Geschmack kamen im ersten Band viel zu viele vor. Man erhält ein wenig Story serviert und Schwups sieht man die beiden wieder in erotischen Posen. Hier hätte ich mich über etwas mehr Story und weniger lustvolle Szenen gefreut. Immerhin gab es auch einige Action-Szenen zu sehen, als der Pater die beiden auf frischer Tat entdeckte und beinahe Richter qualvoll hinrichten ließ.

Da die Manga-Reihe in Japan noch läuft, bin ich gespannt darauf, was uns Mangaka Akatsuki noch so alles zeigen wird. Persönlich hoffe ich auf etwas mehr spannende Story und dafür gut eingesetzte erotische Momente. Ihre Zeichnungen an sich find ich bisher sehr ansehnlich. Das Charakterdesign von Erna ist für mich zwar eher durchschnittlich, aber dafür überzeugt Richter.

Wer auf der Suche nach einem erotischen Shoujo-Manga ist und nicht von einer Liebesbeziehung zwischen einem Menschen und einem Vampir abgeneigt ist, dem kann ich die Reihe nur weiterempfehlen.

© Akatsuki 2015
© Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Sister & Vampire – Band 1

7,00 €
Sister & Vampire – Band 1
6,9

Handlung

6.0 /10

Konzept

6.0 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

7.5 /10

Veröffentlichung

7.0 /10

POSITIV

  • Extra (Lesezeichen)