Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel – Band 1 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2014 erscheint beim »Gangan Joker«-Magazin von Square Enix die Manga-Reihe »Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel« (OT »Kakegurui«) von Homura Kawamoto (Story) und Tooru Naomura (Zeichnungen) und bis heute wurden insgesamt neun Bände in Japan veröffentlicht. Hierzulande sicherte sich der Altraverse-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit Mai 2018. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um die Schülerin Yumeko Jabami und ihrem Zockerwahnsinn an der Hyakkaou-Privatakademie überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2014
Genre: Mystery, Drama, School, Shounen, Psychological
Publisher: Altraverse
Story: Homura Kawamoto
Artwork: Tooru Naomura
Typ: Manga
Bände: bisher 9

kakegurui – das leben ist ein spiel

Die Hyakkaou-Privatakademie wird seit 122 Jahren nur von Kindern der einflussreichsten Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft besucht. In dieser Schule messen sich die Schüler untereinander nicht mit ihren Noten oder sportlichen Leistungen, sondern taktische Finesse, Gerissenheit und Willenskraft spielen eine große Rolle. Einfach ausgedrückt: Die Schüler messen sich im Glücksspiel und setzen dabei hohe Summen aufs Spiel. Der Gewinner erhält alles und wird wie ein König behandelt, während der Verlierer neben seinem Verlust noch zu einem Sklaven – sozusagen einem Haustier – wird. Der Schüler Ryota Suzui verliert bei einem Glücksspiel gegen seine Klassenkameradin Mary Saotome und wird ihr Sklave. Mary zeigt kein Erbarmen und nutzt den Schüler für vielerlei Dinge aus und auch seine Mitschüler spielen ihm übel zu. Eines Tages wechselt eine Mitschülerin, die den Namen Yumeko Jabami trägt, auf die Hyakkaou-Privatakademie und wird Ryotas Klasse zugewiesen.

Da Ryota Klassensprecher ist führt er sie durch die Schule und erzählt ihr einiges über die Regeln und die Glücksspiele. Mary vergeudet keine Zeit und möchte aus der neuen Schülerin eine Sklavin machen und fordert sie zu einem Glücksspiel heraus. Alles scheint für die fiese Schülerin gut zulaufen, doch Yumeko bemerkt ihren Betrug und wendet das Blatt. Nach dieser Niederlage ist nun Mary ein Haustier und spürt die Rache ihrer Mitschüler. Von Yumeko erhält Ryota als Dank sogar genug Geld, damit er seinen Haustier-Status ablegen kann. Der Sieg der neuen Schülerin gegen die berüchtigte Mary macht in der Schule ihre Runden und sogar ein Mitglied des Schülerrates wirft einen Blick auf Yumeko. Itsuki Sumeragi, die Tochter eines bekannten Spieleherstellers und Mitglied des Schülerrates, fordert Yumeko zu einer Runde Doppel-Memory heraus. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner der Schüler, dass Yumeko das System der Schule mit ihrem Zockerwahnsinn auf die Probe stellen wird…

homura kawamoto und tooru naomura

Hinter der Story von »Kakegurui« steckt Homura Kawamoto. Er verfasst die Story für die Reihe, während Tooru Naomura die Zeichnungen anfertigt. Über die beiden ist im Netz recht wenig bekannt. Homura Kawamoto arbeitet neben »Kakegurui« noch aktuell an drei weiteren Titeln, bei denen er die Storys verfasst. Drei andere seiner Werke – bei denen er ebenfalls die für die Story zuständig war – sind bereits abgeschlossen.

Seine abgeschlossene Reihe »Rengoku Dead Role« (dt. »Purgatory Survival«) wurde hierzulande von TOKYOPOP lizenziert und erscheint ab dem 12. Juli. Somit feierte Homura Kawamoto sein Deutschlanddebüt mit »Kakegurui«. Wer ihm gerne folgen möchte, kann dies via Twitter tun.

Tooru Naomura hat neben »Kakegurui« bisher nur an einem anderen Manga gearbeitet, bei dem er für die Story und die Zeichnungen zuständig war. Sein Werk trägt den Titel »Shitsurakuen« (engl. »Paradise Lost«) und ist dem Genre Shoujo Ai einzuordnen. Seine Reihe lief vom 22. Mai 2009 bis zum 22. März 2011 und wurde mit sechs Bänden abgeschlossen.

In der Sommer-Season 2017 lief in Japan eine zwölfteilige Anime-Adaption der Manga-Reihe unter dem Titel »Kakegurui«. Animiert wurde die Serie beim Studio MAPPA (»Terror in Tokio«). Hierzulande ist die Anime-Serie seit dem 1. Februar 2018 beim VoD-Anbieter Netflix mit deutscher, japanischer, englischer, französischer und italienischer Sprachausgabe verfügbar. Außerdem werden deutsche, englische, französische und türkische Untertitel angeboten. Eine zweite Staffel wurde bereits bestätigt und befindet sich derzeit in Arbeit.

Neben der Anime-Adaption erhielt »Kakegurui« zudem noch eine Live-Action-Adaption in Form einer TV-Serie, die Mitte Januar 2018 ihre Premiere in Japan feierte. Die 13 Episoden umfassende Live-Action-Serie ist hierzulande seit dem 4. Mai 2018 ebenfalls bei Netflix mit japanischer Sprachausgabe sowie deutschen und englischen Untertiteln abrufbar.

veröffentlichung

»Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel« erscheint bei Altraverse im Taschenbuchformat 12,6 x 18,3 cm. Der erste Band der Reihe weist insgesamt 252 Seiten auf und beinhaltet die ersten vier Kapitel (»Ein Mädchen namens Yumeko Jabami«, Ein langweiliges Mädchen«, »Ein schlitzohriges Mädchen«, »Die wahnsinnigen Mädchen der Hyakkaou-Privatakademie«).

Am Ende des Bandes gibt es noch die beiden Bonusmangas »Maid-Café Hyakkaou« und »Maid-Café Hyakkaou 2« sowie eine Erklärung zu den Glücksspielen und ein Nachwort der beiden Mangakas. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt. Der erste Band hat eine Leseempfehlung ab 15 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel«

Bildquelle: Altraverse

fazit

Mit »Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel« erscheint beim Altraverse-Verlag ein richtig genialer Mystery-Manga, der besonders mit seinen Psychological-Momenten punkten kann. Die Story hinter der Reihe ist richtig absurd, aber genau das macht das Ganze so richtig lesenswert und spannend. Wir begleiten die Schülerin Yumeko Jabami, wie sie mit ihrem Zockerwahnsinn an der Hyakkaou-Privatakademie für richtig Aufregung sorgt.

Mit Glücksspielen an sich kann ich selbst absolut nichts anfangen, aber der erste Band hat mich bereits in kürzester Zeit in seinen Bann gezogen. Die Spiele werden zu Beginn immer ausführlich erklärt, sodass man die Regeln und die Spielweise auf Anhieb versteht. Das spannende dabei ist herauszufinden, wie die Schüler wohl heimlich am Betrügen sind, um sich den sicheren Sieg einzuholen.

Ich hätte nicht erahnen können, dass eine Manga-Reihe über Schüler, die Glücksspiele spielen, so spannend sein kann. Dabei sorgen insbesondere die überzogenen Charaktere und ihre recht verzerrten Gesichtsausdrücke dafür, dass man die Reihe so richtig genießt. Die Story hinter »Kakegurui« und allein die Darstellung finde ich auf ganzer Linie genial.

Bereits der erste Band bietet dem Leser recht viel und weckt das Interesse für mehr. Ich bin sehr gespannt darauf, was in »Kakegurui« noch so alles geschehen wird und was uns Yumeko noch so alles von ihr zeigen wird. Bisher wissen wir nämlich nichts über sie, außer dass sie ein Faible fürs Zocken hat und dabei gerne sehr hohe Summen setzt, um das Ganze richtig zu genießen.

Ich kann »Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel« nur allen wärmstens weiterempfehlen, da hier euch eine richtig geniale Reihe erwartet, die man sicherlich so noch nicht zu Gesicht bekommen hat.

KAKEGURUI © 2014 Homura Kawamoto, Toru Naomura / SQUARE ENIX CO., LTD.
© Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Kakegurui - Das Leben ist ein Spiel – Band 1

7,00 €
Kakegurui - Das Leben ist ein Spiel – Band 1
8,8

Handlung

8.0 /10

Konzept

8.0 /10

Lesefluss

10.0 /10

Zeichnungen

10.0 /10

Veröffentlichung

8.0 /10

POSITIV

  • Zeichnungen
  • Spannende Handlung
  • Sehr interessante Charaktere
  • Mehr Farbseiten als im japanischen Band