»Gal*Gun 2« ab sofort bei Steam erhältlich

Wie der Publisher PQube vor Kurzem bekanntgab, kann der japanische Shooter »Gal*Gun 2« ab sofort bei Steam erworben werden. Bis zum 27. Juli ist das Spiel auf der Plattform zum Sonderpreis von 39,99 Euro erhältlich.

In dem abgedrehten Ego-Shooter wird man mit einer Armee liebestoller Mädchen konfrontiert. Der Spieler kann die verliebten Damen mit Pheromon-Schüssen abwehren und einige Gadgets verwenden, um die Dämonen aus ihren Körpern zu vertreiben. Um die zahlreichen Mädchen von den Dämonen zu befreien, muss der Spieler die »Pleasure Spots« der Mädchen mit seiner Liebeskanone treffen, um sie in Euphorie zu versetzen.

Werbung

Vor geraumer Zeit wurde das Spiel in Europa bereits für die PlayStation 4 und Nintendo Switch veröffentlicht. Aufgrund einer verweigerten USK-Freigabe erschien »Gal*Gun 2« allerdings nicht offiziell im deutschen Handel.

>> Zu »Gal*Gun 2« bei Steam

Trailer:

Quelle: gematsu.com

Kommentare

11 Kommentare und Antworten zu "»Gal*Gun 2« ab sofort bei Steam erhältlich"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Atma
Gast
Atma

Sehr schön, geht doch nichts über eine freie Plattform. Die USK kann getrost in der Bedeutungslosigkeit versinken!

Conangiga
Gast
Conangiga

Die Story stimmt so aber nicht…
Der Hauptcharakter wurde dieses Mal dazu auserwählt, der Angel Ring Corp. dabei zu helfen, Dämonen auszutreiben, wofür er einen speziellen Helm, ähnlich einer VR-Brille, erhalten hat, womit er die himmlischen bzw. dämonischen Wesen überhaupt erst sehen kann.
Den Helm kann er aber laut dem Engel Risu, die ihn fortan begleitet, erst dann wieder abnehmen, wenn er in den kommenden Tagen genug Punkte für das austreiben von Dämonen verdient hat. Außerdem hat der Helm die klitzekleine Nebenwirkung, dass alle Wesen des anderen Geschlechts fortan verrückt nach ihm sind.

Robin Hirsch
Admin

Danke für den Hinweis. Wir haben den Artikel bereits vor einigen Stunden korrigiert.

Fährmann
Gast
Fährmann

Haha genial 😀
Steam ist und bleibt halt doch am besten ^^

Mastaro
Gast
Mastaro

Hört sich bisschen wie das Spiel von den wearbest von No Game No Life.

X. Z.
Gast
X. Z.

Da ich weder den ersten noch den zweiten Teil gespielt hab, kann ich dazu nichts selbst sagen, aber laut einer Rezension soll der zweite Teil viel schlechter als der erste sein.

Atma
Gast
Atma

Ich weiß nicht wo du das gelesen haben willst, nur so viel: völliger Quatsch. Habe nun ca. 1,5h auf dem Tacho und ich kann jetzt schon sagen, dass es SOOO viel besser ist als der erste Teil. Und zwar in jeder Hinsicht. Die Grafik ist dank der fast perfekten Kantenglättung zumindest auf PC ein Hingucker, wie die Konsolenversion aussieht weiß ich nicht. Das Bild ist knackscharf und sauber, man könnte fast denken es ist ein spielbarer CGI Anime, gefällt mir richtig, richtig gut.

Der Rest weiß bisher ebenfalls zu gefallen. Es gibt mehr Charaktere, die Level sind deutlich länger, es gibt Haupt- und Nebenmissionen, es gibt verschiedene Arten von Missionen, abends zu Hause im virtuellen Zimmer kann man mit dem Nachbarsmädchen reden und ihr Süßigkeiten geben, in der Schule kann man mit der Banknachbarin reden, ihr ebenfalls Süßigkeiten geben usw. usw. usw.

Ich könnte jetzt ewig so weiter machen deswegen lange Rede, kurzer Sinn: tolles Spiel! In jeder Hinsicht besser als der 1. Teil *alle Daumen hoch*

X. Z.
Gast
X. Z.

Ich beziehe mich auf die Rezension auf 4players.

Bloodx
Gast
Bloodx

Achja Steam hat auch seine höhen und tiefen und das Gehört definitiv zu den höhen. Finde ich gut das man es bei Steam bekommt, der erste Teil hat mir schon sehr gefallen. Das Konzept ist einfach mal was versaut geiles und neues und es funktioniert wunderbar. Deshalb freue ich mich auf den Zweiten Teil. Das einzigste was ich mir noch wünschen würde wäre deutsche Sprache aber dieser wunsch wird zu 99% nicht in Erfüllung gehen 😀

random453
Gast
random453

seit wann kann steam einfach usk verbotenes zeug in deutschland verkaufen? und wenn die jetzt was geändert haben wieso ist dead rising und dead island oder besser dying light noch nicht kaufbar?

Micha
Gast
Micha

Dead Rising & Dying Light wurden indizert, Gal*Gun 2 wurde nur die Altersfreigabe verweigert. Das ist ein Unterschied.