Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel – Band 2 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2014 erscheint beim »Gangan Joker«-Magazin von Square Enix die Manga-Reihe »Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel« (OT »Kakegurui«) von Homura Kawamoto (Story) und Tooru Naomura (Zeichnungen) und bis heute wurden insgesamt zehn Bände in Japan veröffentlicht. Hierzulande sicherte sich der Altraverse-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit Mai 2018. Wir durften einen Blick in den zweiten Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um die Schülerin Yumeko Jabami und ihrem Zockerwahnsinn an der Hyakkaou-Privatakademie weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2014
Genre: Mystery, Drama, School, Shounen, Psychological
Publisher: Altraverse
Story: Homura Kawamoto
Artwork: Tooru Naomura
Typ: Manga
Bände: bisher 10

kakegurui – das leben ist ein spiel

Nach ihrer Niederlage in einem Spiel gegen ein Mitglied des Schülerrats hat Yumeko Schulden in Höhe von 310 Millionen Yen (ca. 2.400.000 Euro) und wird zu einem »Haustier« – einem Mike – ohne jegliche Würde. Sie verhält sich so, als ob nichts geschehen wäre, doch ihre Klassenkameraden behandeln sie wie einen Menschen zweiter Klasse. Zu allem Übel hat nun Jun Kiwatari, der älteste Sohn des Gouverneurs dieser Präfektur, ein Auge auf Yumeko geworfen. Da sie nun ein Haustier ist, muss sie den Befehlen der Menschen folgen. Jun befielt ihr sich auszuziehen und dabei noch zu strippen. Yumeko kommt seiner bitte entgegen und zieht ihr Jacket aus, aber stoppt danach. Sie legt sich mit Jun und seinen Freunden an. Zu ihrem Glück kommt in diesem Moment Midari Ikishima vom Schülerrat vorbei und rettet sie sozusagen vor den Kerlen. In der Zwischenzeit besucht Mary den Schülerrat, da sie von ihm einen Lebensplan erhalten hat. In diesem steht alles drin, was sie in ihrer Zukunft so alles tun muss (eine bestimmte Person heiraten, wann das erste Kind geboren werden soll etc.). Sie kann dem Lebensplan jedoch nur entringen, wenn sie ihre Schulden komplett begleicht, ansonsten muss sie sich an diesen Plan halten.

Der Schülerrat der Hyakkaou-Privatakademie lädt alle Schülerinnen und Schüler zu einer Schuldentilgungsparty ein, damit sie ihre Schulden in einem Spiel minimieren oder gar komplett loswerden können. Selbstverständlich heckt der Schülerrat mit dieser nett gemeinten Veranstaltung etwas aus. Yumeko und Mary nehmen beide an der Schuldentilgungsparty teil. Gespielt wird das Spiel Doppel-Indian-Poker. Der Schülerrat teilt alle in Vierergruppen ein – Mary und Yumeko sind gemeinsam in einer Gruppe. Zu ihrer Überraschung ist Jun Kiwatari ebenso in der Gruppe, der sich absichtlich Geld lieh um an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können. Er will die »Haustiere« quälen und ihren Schuldenberg in die Höhe treiben…

homura kawamoto und tooru naomura

Hinter der Story von »Kakegurui« steckt Homura Kawamoto. Er verfasst die Story für die Reihe, während Tooru Naomura die Zeichnungen anfertigt. Über die beiden ist im Netz recht wenig bekannt. Homura Kawamoto arbeitet neben »Kakegurui« noch aktuell an drei weiteren Titeln, bei denen er die Storys verfasst. Drei andere seiner Werke – bei denen er ebenfalls die für die Story zuständig war – sind bereits abgeschlossen.

Seine abgeschlossene Reihe »Rengoku Dead Role« (dt. »Purgatory Survival«) wurde hierzulande von TOKYOPOP lizenziert und erscheint ab dem 12. Juli. Somit feierte Homura Kawamoto sein Deutschlanddebüt mit »Kakegurui«. Wer ihm gerne folgen möchte, kann dies via Twitter tun.

Tooru Naomura hat neben »Kakegurui« bisher nur an einem anderen Manga gearbeitet, bei dem er für die Story und die Zeichnungen zuständig war. Sein Werk trägt den Titel »Shitsurakuen« (engl. »Paradise Lost«) und ist dem Genre Shoujo Ai einzuordnen. Seine Reihe lief vom 22. Mai 2009 bis zum 22. März 2011 und wurde mit sechs Bänden abgeschlossen.

In der Sommer-Season 2017 lief in Japan eine zwölfteilige Anime-Adaption der Manga-Reihe unter dem Titel »Kakegurui«. Animiert wurde die Serie beim Studio MAPPA (»Terror in Tokio«). Hierzulande ist die Anime-Serie seit dem 1. Februar 2018 beim VoD-Anbieter Netflix mit deutscher, japanischer, englischer, französischer und italienischer Sprachausgabe verfügbar. Außerdem werden deutsche, englische, französische und türkische Untertitel angeboten. Eine zweite Staffel wurde bereits bestätigt und befindet sich derzeit in Arbeit.

Neben der Anime-Adaption erhielt »Kakegurui« zudem noch eine Live-Action-Adaption in Form einer TV-Serie, die Mitte Januar 2018 ihre Premiere in Japan feierte. Die 13 Episoden umfassende Live-Action-Serie ist hierzulande seit dem 4. Mai 2018 ebenfalls bei Netflix mit japanischer Sprachausgabe sowie deutschen und englischen Untertiteln abrufbar.

veröffentlichung

»Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel« erscheint bei Altraverse im Taschenbuchformat 12,6 x 18,3 cm. Der zweite Band der Reihe weist insgesamt 236 Seiten auf und beinhaltet die Kapitel fünf bis neun (»Ein Mädchen, das zum Haustier wurde«, »Die Mädchen kämpfen sich hoch«, »Ein lügendes Mädchen«, »Ein Mädchen, das zum Menschen wurde«, »Der Widerstand der Mädchen«).

Am Ende des Bandes gibt es noch den Bonusmanga »Maid-Café Hyakkaou 3« sowie ein Nachwort der beiden Mangakas. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt. Der zweite Band hat eine Leseempfehlung ab 15 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel«

Bildquelle: Altraverse

fazit

Die spannende Handlung von »Kakegurui« geht in diesem Band weiter und demonstriert wiedermal, wie sehr Yumeko auf Glücksspiele fixiert ist. Ihre Freude daran kann man mit gutem Gewissen ruhig als krankhaft bezeichnen, da ihr das Geld und die Schulden dabei wohl völlig egal sind. Sie will nur den Kick während eines Glücksspiels genießen und überschreitet immer wieder neue Grenzen.

Im zweiten Band der Reihe ging es hauptsächlich um die Schuldentilgungsparty des Schülerrates. Hier gefiel es mir, dass Mary von sich aus auf Yumeko zugegangen ist und sich mit ihr für das bevorstehende Spiel verbündet hat. Gemeinsam haben sie ihren Widersacher – Jun Kiwatari – bekämpft und auf ganzer Linie besiegt.

Das gespielte Spiel Doppel-Indian-Poker wurde vor Beginn recht ausführlich im Band erläutert, sodass man als Leser direkt weiß, wie das Ganze vonstatten gehen wird. Der Reiz als Leser ist bei den Glücksspielen immer wieder zu erraten, wie die Teilnehmer wohl am betrügen sind, um sich einen Vorteil gegenüber den anderen zu erhaschen und sich dadurch den Sieg zu holen.

Weiterhin wurde in diesem Band leicht enthüllt, worauf es der Schülerrat abgesehen hat und was wohl einer ihrer Ziele sein könnte. Hier bin ich gespannt darauf, was uns als Leser in den noch folgenden Bänden so alles enthüllt werden mag. Auch die Freundschaft zwischen Mary und Yumeko – die am Ende des Bandes bestätigt wurde – dürfte die Sache richtig einheizen.

KAKEGURUI © 2014 Homura Kawamoto, Toru Naomura / SQUARE ENIX CO., LTD.
© Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel – Band 2

7,00 €
Kakegurui – Das Leben ist ein Spiel – Band 2
8,9

Handlung

8.0 /10

Konzept

8.5 /10

Lesefluss

10.0 /10

Zeichnungen

10.0 /10

Veröffentlichung

8.0 /10

POSITIV

  • Zeichnungen
  • Spannende Handlung
  • Sehr interessante Charaktere