Becoming a Girl One Day – Band 4 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Hakusenshas »Ane Lala« und »LaLa DX«-Magazin erschien von 2013 bis 2017 Akane Oguras Manga-Reihe »Becoming a Girl one day« (OT »Kanojo ni Naru Hi«). Die Reihe umfasst vier Bände und wurde hierzulande vom Carlsen-Verlag lizenziert. Wir durften einen Blick in den vierten und gleichzeitig letzten Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um Kyosuke und Nao am Ende überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Becoming a Girl One Day

Jahr: Japan, 2013
Genre: Romance, Shoujo, Gender Bender
Publisher: CARLSEN Manga!
Mangaka: Akane Ogura
Typ: Manga
Bände: 4

endlich verheiratet!

Miyoshi und Nao genießen weiterhin ihre Liebesbeziehung miteinander. Demnächst steht auch der Geburtstag von Nao an. Im Zuge dessen schwelgen die beiden in Erinnerungen an den letzten Geburtstag. Zu dieser Zeit war Miyoshi noch recht schüchtern was körperliche Nähe und Ähnliches anbelangt. Nao hingegen wollte endlich den nächsten Schritt nach dem Küssen wagen, wofür Miyoshi noch nicht wirklich bereit war. Mit Rücksicht aufeinander, um den anderen deswegen nicht weiter zu verletzen, gab es so gut wie gar keine körperliche Nähe mehr. In Nao kamen bereits Gedanken der Unzufriedenheit auf. Doch alles wendete sich für die beiden zum Guten und auch das langersehnte erste Mal kam zustande.

Ein Jahr später füllen beide nun die Registrierung der Eheschließung aus und unterzeichnen diese. Ab sofort ist es offiziell: Nao und Kyousuke sind von nun an verheiratet und Nao trägt den Familiennamen Miyoshi. Da die beiden nun ein Ehepaar sind, ziehen sie gemeinsam in eine neue Wohnung. Das Liebesleben der beiden blüht weiter vor sich hin. Auch im Arbeitsleben läuft es aktuell fabelhaft für Kyousuke. Seine Forschungen zur Metamorphose bringen erstaunliche Ergebnisse mit sich. Wenn seine erbrachten Forschungsergebnisse stimmen, dann hat er die Entdeckung des Jahrhunderts gemacht. Zur Validierung muss er nun das Experiment wiederholen und seine Erkenntnisse schriftlich festhalten. Während sich Nao und Kyousuke darüber freuen, wundert sich Nao darüber, dass sie ihre Regel noch nicht erhalten hat. Aufgrund der Metamorphose ruft sie vorsichtshalber im Krankenhaus an und begibt sich dorthin. Dort erhält sie von der Ärztin die Information, dass sie sich aktuell in der achten Schwangerschaftswoche befindet. Als sie dies später Kyousuke erzählen möchte, erfährt sie vorher von ihm, dass er nach Amerika eingeladen wurde…

akane ogura

Akane Ogura ist am 25. Oktober in Nagoya geboren und vom Sternzeichen her ist sie Skorpion. Sie arbeitet als Mangaka und hat bereits einige Titel in Japan veröffentlicht. Ihr Debüt feierte sie im Jahr 2007 in Hakusensha »LaLa DX«-Magazin mit ihrem Manga »Zettai Heiwa Daisakusen«, der mit vier Bänden abgeschlossen ist.

Ihre Manga-Reihe »Becoming a Girl One Day« erschien von Juni 2013 bis März 2017 in Hakusensha »Ane Lala«- und »LaLa DX«-Magazin und wurde mit vier Bänden abgeschlossen. Das Sequel »Becoming a Girl one day – another« zur Reihe startete sie ebenfalls im Jahr 2013 in Hakusenshas »LaLa DX«-Magazin. Das Sequel ist ebenfalls mit vier Bänden abgeschlossen. Mit »Becoming a Girl One Day« feierte Akane Ogura ihr Manga-Debüt in Deutschland und mit ihrem Sequel darf sie sich nun über ihre zweite Reihe hierzulande freuen.

veröffentlichung

»Becoming a Girl one day« erscheint im Taschenbuch-Format 11,50 x 17,50 cm. Der vierte Band weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die fünf Kapitel »Vor der Hochzeit (1)«, »Vor der Hochzeit (2)«, »Hello, Baby«, »Eine werdende Familie« und »Metamorphose«. Die SFX hat der Carlsen-Verlag wie gewohnt erneut komplett retuschiert und getypesettet.

review_carlsen

>> Oder einfach direkt im Carlsen-Shop erwerben

fazit

Im vierten und letzten Band von »Becoming a Girl One Day« liefert uns Mangaka Akane Ogura einige schöne Momente zwischen Nao und Kyousuke. Sie vermischt die Gegenwart mit der Vergangenheit und fügt noch einen kleinen dramatischen Part, wie in der Spin-off-Reihe, ein.

Mir persönlich gefiel der Blick in die Vergangenheit recht gut und auch das Verlangen und die Unsicherheit der beiden bezüglich des ersten Mals wurden von Akane Ogura optimal umgesetzt. Nach vier Bänden haben die beiden ehemaligen besten Freunde, danach Verliebte, geheiratet. Eine große Hochzeit gab es leider nicht zu sehen. Immerhin durften wir Nao für wenige Seiten im Brautkleid sehen.

Gegen Ende des Bandes bekommen wir auch das Kind der beiden zu Gesicht. Leider gab es davor einen aus meiner Sicht recht unnötigen dramatischen Part, als Nao von zwei Personen aus dem Krankenhaus entführt wurde, damit Kyousuke den Erpressern und Entführern seine Forschungsergebnisse übermittelt. Wie bereits bei der Spin-off-Reihe hätte die Mangaka aus meiner Sicht gerne auf diesen Part verzichten können. Das Ganze wirkte erzwungen und war ehrlich gesagt auch nicht besonders gut gelungen.

Nichtsdestotrotz hat »Becoming a Girl One Day« ein recht schönes Ende erhalten. Wer gerne mal einen etwas anderen Romance-Manga lesen möchte, der nicht dem 08/15-Schema folgt, sollte definitiv einen Blick in diese Reihe sowie die Spin-off-Reihe »Becoming a Girl one day – another« werfen.

© Carlsen Verlag GmbH・Hamburg 2018
© Akane Ogura 2017

Becoming a Girl One Day – Band 4

5,99 €
Becoming a Girl One Day – Band 4
7,2

Handlung

7.0 /10

Konzept

7.5 /10

Lesefluss

7.0 /10

Zeichnungen

8.0 /10

Veröffentlichung

6.5 /10

POSITIV

  • Schönes Ende

NEGATIV

  • Unnötiges Drama am Ende