»Our Maid is Way Too Annoying!«: Weitere japanische Sprecher vorgestellt

Auf der offiziellen Webseite des Comedy-Animes »Our Maid is Way Too Annoying!« (jap.: »Uchi no Maid ga Uzasugiru!«) wurden vor Kurzem weitere japanische Sprecher vorgestellt, die ihr weiter unten im Überblick findet.

Masahiko Ohta und Takashi Aoshima, Regisseur und Skriptschreiber von »Himouto! Umaru-chan« und »Gabriel DropOut«, werden bei der Serie erneut zusammenarbeiten und wieder dieselben Aufgaben beim Studio Doga Kobo übernehmen. Jun Yamazaki (»Three Leaves, Three Colors«) kümmert sich um das Charakterdesign.

Werbung

Die Synchronsprecher Haruka Shiraishi und Manami Numakura, die den beiden Hauptcharakteren ihre Stimme leihen, werden den Opening- und Ending-Song beisteuern.

Die Anime-Adaption des Comedy-Mangas soll im Oktober dieses Jahres in Japan starten.

Weitere japanische Synchronsprecher:
CharakterSynchronsprecher
Midori UkaiM.A.O (Enri Emmot, Overlord)
Mimika WashizakiSayaka Harada (Chitose Nakai, Yunas Geisterhaus)
Yui MorikawaShiori Izawa (Noriko Kamomebata, Scum’s Wish)
Yasuhiro TakanashiMasayuki Katou (Demiurge, Overlord)

Trailer:

Handlung: 
Die Geschichte dreht sich um Misha, ein kleines Mädchen, das ihre Mutter schon früh verlor und nun bei ihrem Vater lebt. Ihr Vater beschäftigt ein Dienstmädchen namens Tsubame, die damals Offizier der Selbstverteidigungsstreitkräfte war. Außerdem ist sie ein Lolicon.

Quelle: ANN

Kommentare

3 Kommentare und Antworten zu "»Our Maid is Way Too Annoying!«: Weitere japanische Sprecher vorgestellt"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
franco
Gast
franco

Der Anime wird bestimmt lustig 😀

Italo Beat Boy
Gast
Italo Beat Boy

Ja, schon alleine wegen dem Titel!^^

Toast Brot
Gast
Toast Brot

Ja, freue mich auch Mega drauf!