»Seishun Buta Yarō« erhält einen Anime-Film

Noch bevor in knapp drei Wochen die Anime-Adaption von »Seishun Buta Yarō wa Bunny Girl-senpai no Yume wo Minai« (The Young Pig-Rascal Isn’t Dreaming of a Bunny Girl Upperclassman) in Japan startet, wurde heute bereits eine Fortsetzung in Form eines Films angekündigt.

In dem Film, der im nächsten Jahr in den japanischen Kinos gezeigt wird, wird das sechste und siebte Volume der originalen Light Novel von Hajime Kamoshida (Story) und Keeji Mizoguchi (Illustration) adaptiert. Die Geschichte dreht sich dabei nicht nur um die Hauptcharaktere Sakuta Azusagawa und Mai Sakurajima, sondern auch um das mysteriöse Mädchen Shōko Makinohara.

Die Anime-Serie, die am 3. Oktober startet, entsteht im Studio CloverWorks unter der Regie von Sōichi Masui (»Sakura Quest«). Masahiro Yokotani (»Re:Zero«) ist für die Serienkomposition zuständig, während Satomi Tamura (»Saekano«) für die Charakterdesigns und zusammen mit Akira Takata (»After the Rain«) für die Animationen verantwortlich ist.

Der Opening-Song, der den Titel »Kimi no Sei« trägt, wird von der Band the peggies, die zuvor für das erste Ending von »Boruto: Naruto Next Generations« zuständig war, gesungen. Der Ending-Song mit dem Titel »Fukashigi no Karte« stammt von den Sprechern Asami Seto, Inori Minase, Maaya Uchida, Nao Tōyama und Yurika Kubo.

Kadokawa veröffentlicht die Light Novel, die derzeit aus acht Bänden besteht, seit 2014 im japanischen Handel. Kamoshida und Mizoguchi arbeiteten zuvor bereits zusammen an der Reihe »The Pet Girl of Sakurasou«.

Visual zur Ankündigung:

Handlung: 
In der Geschichte gibt es ein Gerücht über ein mysteriöses Phänomen namens »Pubertätssyndrom«. Sakuta Azusagawa ist ein Oberschüler, der plötzlich ein Hasenmädchen vor sich sieht. Das Mädchen heißt Mai Sakurajima und sie ist eine berühmte Schauspielerin, die eine Pause von der Unterhaltungsindustrie macht und nun die Schule von Sakuta besucht. Aus irgendeinem Grund können die Leute um Mai herum ihre Bunny-Girl-Figur nicht sehen. Sakuta will dieses Rätsel lösen und während er mit Mai Zeit verbringt, lernt er ihre geheimen Gefühle kennen. Andere Heldinnen mit »Pubertätssyndrom« beginnen vor ihm zu erscheinen…

Quelle: ANN

Kommentare

5 Kommentare und Antworten zu "»Seishun Buta Yarō« erhält einen Anime-Film"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Levi
Gast

Warum gibt es hier eigentlich News über Anime Serien die man sowieso nicht hier Legal anschauen kann ?

Robin Hirsch
Admin

Wir berichten über alle Themen, die für unsere Leser relevant sind. Dazu zählen selbstverständlich auch neue Serien und Filme, die bislang noch nicht gestartet sind.

Im konkreten Fall von »Seishun Buta Yarō« handelt es sich um eine Serie, die erst ab dem 3. Oktober 2018 in Japan ausgestrahlt wird. Simulcast-Lizenzen werden häufig sehr kurzfristig bekannt gegeben. Somit steht derzeit noch gar nicht fest, ob die Serie lizenziert wird oder nicht. Die Chancen stehen aber nicht schlecht. 😉

Viele Anime-Fans wollen sich bereits im Vorfeld über neue Serien informieren. Auch bei unseren Lesern ist das Interesse an solchen Themen im Laufe der Jahre stark angestiegen. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir auch in Zukunft weiterhin darüber berichten werden.

Natsu90
Gast

Ich bin gespannt auf diesen Anime denn der Vorgänger The Pet Girl of Sakurasou hat mir sehr gut gefallen könnte auch eine deutsche Lizenz vertragen währe schön. Mh dass dem Anime ein Film spendiert wird bevor dieser überhaupt rauskommt passiert heutzutage ja auch nicht mehr so oft. Also hat man schon die Erwartung das der Anime wohl gut ankommen wird.

iloveyou02
Gast

wann kommt die 14. Folge ich warte schon seit 3 wochen darauf und normaler weiße kommen die folgen immer sonntags auf

Burak Dogan
Admin

Der Anime ist mit 13 Episoden abgeschlossen.