peppermint classics – Fate/Zero | Blu-ray

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Mit »Fate/Zero« veröffentlicht peppermint anime nun bereits seinen sechsten Titel in ihrer Reihe der peppermint classics. Damit bietet peppermint Interessierten nicht nur den perfekten Einstieg in das »Fate«-Franchise, sondern kann auch mit komplett neuen Untertiteln alte Fans zum Kauf anregen. Wir haben uns die Box für euch angeschaut, und was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Review.

Jahr: Japan, 2016
Genre: Action
Publisher: peppermint anime
Laufzeit: ca. 650 Minuten
FSK: 12
Bildformat: 1920x1080p
Ton: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Episoden: Folge 01 – 25

der heilige gral

Alle 60 Jahre erscheint der sagenumwobene Heilige Gral in der japanischen Stadt Fuyuki. Es heißt, er könne jeden Wunsch erfüllen, doch jedes Mal erhört er nur ein einziges Gebet und gestatt diesen einsamen Wunsch. Sieben Magier wurden als »Master« auserwählt – jeder von ihnen mit eigenen Hoffnungen und Träumen. Gemeinsam mit einem von Ihnen beschworenen »Servant«, dem Geist eines Helden, bereiten sie sich auf ihr Schicksal vor, in den vierten Krieg um den Heiligen Gral zu ziehen und ihre eigenen Ideale durchzusetzen.

Alle Master wurden erwählt, alle Servants heraufbeschworen. Der Krieg um den Heiligen Gral ist eröffnet, erste Duelle wurden ausgetragen. Doch der ehrenwerte Kampf wird bedroht, denn Caster und sein Meister sind außer Kontrolle geraten. Mordend ziehen sie umher, vor allem Kinder scheinen ihr Ziel zu sein.

Nun sollen im Namen der Kirche alle Kämpfe ruhen, bevor Casters Treiben nicht ein Ende gesetzt wurde. Der hat jedoch nur Augen für den Servant Saber, die er noch immer für seine geliebte Jeanne d’Arc hält. Während die Heldengeister kämpfen, um die Kinder zu retten und einen Befehlszauber zu gewinnen, bleiben auch die Master keinesfalls untätig.

Vor allem Kiritsugu Emiya muss sich in Acht nehmen, denn nicht nur der große Magier Kayneth El-Melloi greift ihn erbittert an, auch sein größter Gegner Kirei Kotomine scheint bereits etwas zu planen, dass den Krieg um den Heiligen Gral auf die nächste Ebene katapultieren soll.

bild und produktion

»Fate/Zero« basiert auf der gleichnamigen Light Novel von Gen Urobuchi und spielt 10 Jahre vor den Ereignissen aus »Fate/stay night«. Die Animeadaption wurde vom Studio Ufotable umgesetzt, die mit der Serie den Grundstein für weitere Adaptionen des Franchises gelegt haben. Die 25-teilige Serie wurde aufgespalten in zwei Staffeln von Oktober 2011 bis Juli 2012 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt.

Ufotable hat bei der Serie gute Arbeit geleistet und kann vor allem durch die vielen Details bei der Animation sowie durch das ansprechende Charakterdesign punkten. Natürlich ist das Ganze nicht auf dem Level der darauffolgenden Adaption von »Fate/stay night: Unlimited Bladeworks«, kann aber durchaus mit heutigen Produktionen mithalten.

soundtrack

Auch beim Soundtrack zu »Fate/Zero« hat man sich viel Mühe gegeben und eine passende Kulisse für die Geschehnisse geschaffen. Besonders gut gefielen mir hier auch wieder die Openings und Endings der Serie. In der ersten Hälfte wurde das Opening mit dem Titel »oath sign« von LiSA beigesteuert, während das Ending mit dem Titel »MEMORIA« von Eir Aoi stammt.

Opening 1:

Ending 1:

Bei der zweiten Serienhälfte wurde dann das Opening mit dem Titel »To the beginning« von Kalafina beigesteuert, während das Ending mit dem Titel »Sora wa takaku kaze wo uatu« von Luna Haruna stammt.

Opening 2:

Ending 2:

deutsche umsetzung

Die Synchronisation zu »Fate/Zero« entstand bei der Metz-Neun Synchron Studio- und Verlags GmbH, die hiermit für eine der frühen Synchronisationen von peppermint anime verantwortlich waren. Wie ich finde, haben sie hier zumindest auch recht ordentliche Arbeit geleistet was das Sprechercasting angeht und die Dialoge.

Besonders gut gefiel mir hier Iris R. Hassenzahl als Saber, die meiner Meinung nach sehr gut zu dem Charakter passt. Aber auch sonst hat man mit Leuten wie Ingo Albrecht oder Mario Hassert gute Sprecher gefunden. Wer dennoch lieber mit O-Ton schaut, bekommt in dieser Variante komplett überarbeitete Untertitel geboten, die gut gelungen sind.

extras

Die Komplettbox von »Fate/Zero« wird in der typischen peppermint classics Box geliefert, die auch schon bei »Durarara!!« und »Darker than Black zum Einsatz kam. Die Serie befindet sich dabei auf insgesamt vier Discs. Als Extra gibt es die 6 Bonusepisoden »Fate/Zero: Hilfe! Einzbern-Consulting« dazu.

Leider ziert ein ziemlich dicker Buchstabendreher den Rücken der Box, wodurch das Gesamtbild ein wenig geschädigt wird.

review_pepper

fazit

Alle 60 Jahre erscheint der sagenumwobene Heilige Gral in der japanischen Stadt Fuyuki. Es heißt, er könne jeden Wunsch erfüllen, doch jedes Mal erhört er nur ein einziges Gebet und gestatt diesen einsamen Wunsch. Sieben Magier wurden als »Master« auserwählt – jeder von ihnen mit eigenen Hoffnungen und Träumen. Gemeinsam mit einem von Ihnen beschworenen »Servant«, dem Geist eines Helden, bereiten sie sich auf ihr Schicksal vor, in den vierten Krieg um den Heiligen Gral zu ziehen und ihre eigenen Ideale durchzusetzen.

»Fate/Zero« bietet den Anfang der animierten Geschichte um den Heiligen Gral und ist sowohl für Fans des Franchise interessant, als auch als Startpunkt für Neueinsteiger. Dabei ist die Handlung um Kiritsugu Emiya wesentlich erwachsener und ernsthafter als die Geschichte der zehn Jahre später spielenden Fortsetzung, wodurch die Serie auch für Zuschauer interessant ist, die sich mit »Fate/stay night« nicht anfreunden konnten. Desweiteren können die Animationen eine für damalige Verhältnisse ziemlich hohe Qualität aufweisen und halten locker mit aktuellen Produktionen mit. Auch die deutsche Umsetzung ist solide und durch die überarbeiteten Untertitel bekommen auch Fans des O-Tons nun eine würdige deutsche Fassung. Dazu kommt die schöne Veröffentlichung von peppermint anime, die sich nahtlos in die classics-Reihe einfügt.

Alles in allem ist »Fate/Zero« ein wirklich toller Titel, in den jeder Fan einmal reingesehen haben sollte.

© Nitroplus/TYPE-MOON, ufotable, FZPC
© 2018 peppermint anime gmbh

peppermint classics - Fate/Zero

89,99
peppermint classics - Fate/Zero
8,5

Handlung

9.5 /10

Konzept

9.0 /10

Deutsche Umsetzung

7.0 /10

Bild und Animation

8.5 /10

Soundtrack

9.0 /10

Verpackung und Extras

8.0 /10

POSITIV

  • Handlung
  • Konzept