The Rising of the Shield Hero – Band 5 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2014 erscheint beim japanischen Verlag Media Factory von Mangaka Kyu Aiya die Manga-Adaption der Fantasy-Reihe »The Rising of the Shield Hero« (Tate no Yuusha no Nariagari) von Yusagi Aneko (Story) und Seira Minami (Zeichnung) und bis heute wurden insgesamt elf Bände in Japan veröffentlicht. Hierzulande sicherte sich TOKYOPOP die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit April 2017. Wir durften einen Blick in den fünften Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um den unbeliebten Helden des Schildes Naofumi und seinen Kämpfen gegen die gefährliche Welle weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2014
Genre: Action, Fantasy
Publisher: TOKYOPOP
Zeichnungen: Kyu Aiya
Original: Yusagi Aneko
Charakterdesign: Seira Minami
Typ: Manga
Bände: bisher 11

held der verteidigung

Die zweite Welle dauert noch an und ist weitaus härter als die erste. Naofumi muss den anderen Helden zu Hilfe eilen. Doch jeder einzelne Held kämpft für sich alleine. Eine Zusammenarbeit erscheint unmöglich und so greift Naofumi zu seinem letzten Trumpf: dem Schild des Jähzorns. Beinahe wird er dabei vom Hass übermannt. Dank seiner Begleiterin Raphtalia kommt er frühzeitig zu sich. Auf die Unterstützung der anderen Helden kann Naofumi getrost verzichten, da sie allesamt einfach nur unkooperativ sind. Gemeinsam mit seinen eigenen Begleitern gelingt es ihm das Monster zu besiegen. Nach diesem Kampf sind seine Energien ausgeschöpft. Doch die Welle ist noch lange nicht vorbei. Der wahre Boss der zweiten Welle erscheint vor den Augen aller Helden – ein junges Mädchen, gekleidet in einem schwarzen Kimono, mit langen schwarzen Haaren.

Der Endboss scheint nur Naofumi als wahren Helden anzusehen. Die restlichen drei Helden schaltet sie ohne Mühe aus. Naofumi genehmigt sich ohne Erlaubnis von Malty einen ihrer Heiltränke. Mit aufgeladenen Kräften stellt er sich der neuen Bedrohung. Doch der Gegner ist zu mächtig. Der Held des Schildes spürt bei jedem ihrer Angriffe die Schmerzen am gesamten Körper. Seine Angriffe werden von ihr jedes Mal pariert. Bis zum Ende der Welle verbleiben nur noch wenige Sekunden. Ein Sieg im Kampf scheint unmöglich, weshalb Naofumi die Flucht ergreift. Nach dem Ende der Welle wird Naofumi zum Königshof zitiert. Da er als einziger Held erhobenen Hauptes aus der Welle herausging, muss er sich einiges vom König anhören. Doch der Held des Schildes lässt sich nichts mehr vom König gefallen und zwingt ihn auf die Knie, falls er auch die nächste Welle überstehen will. Für diese Worte bereitet Malty bereits einen Racheplan vor, der für viele Probleme sorgen wird…

kyu aiya, yusagi aneko, seira minami

Die Idee zu »The Rising of the Shield Hero« stammt von Yusagi Aneko, während Seira Minami das Charakterdesign zur Light-Novel-Reihe beisteuert. Für die Manga-Adaption wurde Kyu Aiya beauftragt.

Yusagi Aneko feiert mit »The Rising of the Shield Hero« ihr Debüt in Deutschland. Neben dieser Reihe hat sie noch die beiden Novels »In a World Without Life« und »Ore Dake Kaereru Kurasu Teni« veröffentlicht. Auch Seira Minami feiert mit dieser Reihe hierzulande ihr Debüt. Neben dieser Reihe steuert sie auch für die Novel »Saishoukan sareta Yuusha wa Ippanjin Toshite Ikiteiku?« die Zeichnungen bei.

Die Zeichnungen für die Manga-Adaption fertigt Kyu Aiya an. Auch sie feiert mit diesem Titel hierzulande ihr Debüt. Insgesamt hat sie bis heute vier eigene Titel in Japan veröffentlicht, in denen die Handlung und Zeichnungen von ihr stammen. »The Rising of the Shield Hero« ist der erste Titel, indem sie nur die Zeichnungen anfertigt.

Im Januar 2019 startet eine Anime-Adaption der Light-Novel-Reihe. Animiert wird die Serie unter der Regie von Takao Abo (»Norn9«) im Studio Kinema Citrus (»Made in Abyss«). Masahiro Suwa ist dabei für das Charakterdesign zuständig, während Kevin Penkin (»Made in Abyss«) die Musik beisteuert. Die Serie wird hierzulande im Simulcast bei Crunchyroll zu sehen sein.

veröffentlichung

»The Rising of the Shield Hero« erscheint im gewohnten TOKYOPOP-Format als Softcover. Der fünfte Band der Reihe weist insgesamt 168 Seiten auf – die ersten vier Seiten sind Farbseiten – und beinhaltet die Kapitel 17 bis 20 (»Iron Maiden«, »Abschied«, »Gesucht«, »Die Stärke der zweiten Prinzessin«).

Am Ende des Bandes gibt es die beiden Kurzgeschichten »Spanner-Verdacht« und »Kostspielige Waren vom Helden des Schildes« sowie die beiden Yonkoma »Wie man sich anredet ①« und »Wie man sich anredet ②«.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »The Rising of the Shield Hero«

>> Oder einfach direkt im TOKYOPOP-Shop erwerben

fazit

Im fünften Band von »The Rising of the Shield Hero« endet der Kampf der zweiten Welle und führt einen mächtigen Gegner ein. Der Held des Schildes präsentiert sich dabei wiedermal von seiner ‚besten‘ Seite und legt sich neben den anderen drei Helden auch höchstpersönlich mit dem König von Melromarc an.

Die Handlung entwickelt sich spannungsreich weiter. Mit Einführung eines mächtigen Gegners müssen die Protagonisten sich weiter entwickeln. Der Grundstein ist damit gelegt. Die Intrigen von Melty erreichen in diesem Band eine neue, gefährliche Stufe und richten sich direkt an Naofumi. Dank ihr sucht der Protagonist nun die Königin von Melromarc auf. Seine Reise zu ihr verspricht durchaus interessanten zu werden.

Autor Yusagi Aneko liefert im vierten Band eine erstaunliche Entwicklung der Handlung. Die Geschichte rund um den Helden des Schildes ziehen den Leser von Kapitel zu Kapitel immer mehr in seinen Bann. Mit am Erfolg beteiligt sind selbstverständlich die Zeichnungen von Mangaka Aiya. Ihre Zeichnungen in diesem Band sind wiedermal optimal. Besonders die Mimik der Charaktere, insbesondere die von Naofumi, gelingen ihr ausgesprochen gut.

© TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2018
© Aiya Kyu 2016
© Aneko Yusagi 2016

The Rising of the Shield Hero – Band 5

6,95 €
The Rising of the Shield Hero – Band 5
8,1

Handlung

8.5 /10

Konzept

8.5 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

8.5 /10

Veröffentlichung

7.0 /10

POSITIV

  • Zeichnungen
  • Entwicklung der Handlung