»Nisekoi«: Weiteres Promo-Video zum Live-Action-Film

Auf der offiziellen Webseite der kommenden Realverfilmung von »Nisekoi« wurde heute ein neues Promo-Video veröffentlicht, den ihr euch weiter unten ansehen könnt.

Der Film wird von FINE Entertainment (»Peach Girl«) unter der Regie von Hayato Kawai (»My Love Story«-Live-Action) produziert. Kento Nakajima (Yūgo Hachiken, »Silver Spoon«) übernimmt die Rolle des Raku Ichijō, während Ayami Nakajō die Rolle der Chitoge Kirisaki spielt.

Die Live-Action-Adaption soll ab dem 21. Dezember in den japanischen Kinos gezeigt werden. Hierzulande sicherte sich der Publisher KAZÉ die Rechte an der Manga-Reihe sowie an der Anime-Adaption von »Nisekoi«.

>> Anime-Serie bei Amazon bestellen
>> Manga-Reihe bei Amazon bestellen

Promo-Video:

Handlung:
Krieg ist schlecht fürs Geschäft! Um einen heftigen Bandenkrieg zwischen der Mafia und den Yakuza zu befrieden, haben sich die beiden Bosse was einfallen lassen. Sie verkuppeln kurzerhand ihre Kinder – der Yakuza-Boss seinen Sohn Raku und der Mafia-Boss seine Tochter Chitoge. Die sind davon allerdings überhaupt nicht begeistert.

Quelle: pKjd

Kommentare

8 Kommentare und Antworten zu "»Nisekoi«: Weiteres Promo-Video zum Live-Action-Film"

avatar
Neueste Älteste
Daniel
Gast
Daniel

Geht gar nicht. Bringt lieber ne dritte Anime Staffel.

Bishoujo Typ
Gast
Bishoujo Typ

Wenn ich nicht wüsste, dass wieder mindestens neue 2 Charaktere kommen würden und es nach wie vor zu 100% keine »Entscheidung« gibt, würde ich dir zustimmen^^

Kim
Gast
Kim

Ist ja der Typischer Standard bei einen Harem, entweder er kann sich nicht entscheiden oder es kommen immer mehr Protagonisten hinzu. Und wenn er oder sie denjenigen die liebe gestehen will kommen die typischen sachen wie zufällig eingeschlafen, ein lautes Geräusch oder wird von jemand anderes gestört usw. und es geht alles wieder bei null los, ist ja nicht so als ob man sich nicht wiederholen kann.

Kazuya
Gast
Kazuya

Also eigentlich gibt es ne Entscheidung! Zumindest im Manga. Da kommt Raku am Ende mit jemandem zusammen. Wer es ist verrate ich allerdings nicht ^^

Kigeki
Gast
Kigeki

Gebe ich dir 100% recht. Und direkt am besten eine die lang genug ist um die restlichen Bände zu Adaptieren. Denn der Manga ist ja beendet

Kim
Gast
Kim

Hab mir schon paar mal Live Action filme und Comedy Serien angesehen, und jedesmal hab ich mich gefragt ob die Schauspieler ne geistige Behinderung haben oder dergleichen. Wenn man sich mal die Bewegungen und Gesichtszüge anschaut, die sie immer machen kann ich mir nur am Kopf fassen.
Ohne Witz, weil als Schauspielkunst kann man das echt nicht bezeichnen und jeder Laie würde das besser hinbekommen.
Ich frage mich ob die jeweiligen Schauspieler ihre werke im nachhinein auch mal betrachten, ich würde mich ja schämen ohne ende.

Chomaru
Gast
Chomaru

das ist mir bei vielen Japanischen Real Verfilmungen und Serien aufgefallen bis auf die Verfilmung von »Erased« auf Netflix bei der die Emotionen echt gut waren und die Serie wurde auch super umgesetzt. Ich gucke mir auch gerne Koreanische Serien and und muss sagen das die Koreanischen Schauspieler weitaus bessere und realistischere Emotionen haben. Bei den Japanern wirkt das immer so lächerlich kindlich und bei den Koreanern zum Glück nicht, Das erklärt auch warum auf Netflix eher Koreanische Serien sind und weniger Japanische von den Japanischen Serien meist nur Anime. Ich kann die Serie »It’s ok that’s love« echt nur empfehlen. Allerdings finde ich die meisten Deutschen Filme und Schauspieler genauso grauenhaft wie dei meisten Japanischen.

Kim
Gast
Kim

Ja die Koreanischen Drama Serien schaue ich mir auch sehr gerne an, besonders die Romanzen Serien die Netflix im Angebot hat, die sind einfach so toll gemacht das ich auch öfters tränen im Auge hab.^^
It’s Okay, That’s Love hab ich auch schon gesehen, und wie du schon sagtes echt empfehlenswert.
Wenn du die Serie »A Love So Beautiful« auf Netflix noch nicht gesehen hast, kann ich sie dir auch nur empfehlen, ist eine Chinesische RomCom. Die Chinesische Aussprache hört sich am Anfang zwar ein bisschen komisch an, weil es sich öfters so anhört als hätten sie was im Mund.^^