Bandai Namco Europe: Soundtracks aller Spiele bald digital verfügbar

Bandai Namco Entertainment Europe gab heute bekannt, dass die Soundtracks aller Spiele des Publishers bald bei sämtlichen großen Musikdiensten zur Verfügung stehen werden.

Der erste Soundtrack, der schon bald erhältlich sein wird, ist der des schwedischen Spiels »Little Nightmares«. Die von Tobias Lilja komponierte Partitur besteht aus 24 Tracks, die von ruhigen, atmosphärischen Stücken bis hin zu erschreckenden Verfolgungsjagden reichen und Musikfans zu Hause oder unterwegs ein charmantes, dunkles Hörerlebnis bieten.

»Fans haben uns gebeten, dies zu verwirklichen und wir freuen uns, endlich bekannt zu geben, dass wir die Bandai Namco Entertainment Spielsoundtracks zur Verfügung stellen werden. So kann man sie überall genießen, egal wo man sich gerade befindet. Dies ist die jüngste Ankündigung in einer langen Reihe, mit denen wir Fans unserer Spiele eine weitere Möglichkeit bieten möchten, die Marken zu genießen, die sie lieben«, sagt Anthony Macare, Digital Business & Customer Experience Director bei Bandai Namco Entertainment Europe, zu dieser Ankündigung.

Der Soundtrack zu »Little Nightmares« und allen weiteren Spielen wird bei mehr als 100 Vertriebspartnern wie Spotify, Amazon Music Unlimited, Deezer, Apple Music, YouTube, Google Play und Tidal erhältlich sein.

Quelle: Bandai Namco Entertainment Europe

Kommentare

10 Kommentare und Antworten zu "Bandai Namco Europe: Soundtracks aller Spiele bald digital verfügbar"

avatar
Neueste Älteste
Michael
Gast
Michael

Als physische CD’s wäre mir das deutlich lieber gewesen.
Und selber auf eigene Disks brennen darf man die dann ja auch nicht, entsprechend gebe ich dafür auch kein Geld aus.

CypernetikFrozone
Gast
CypernetikFrozone

Klar darfst du die auf CD´s brennen ist das gleiche mit DRM freien spielen,die du bei Gog.com bekommst. Downloaden und weitergeben,Brennen und weitergeben oder auch nicht. jenachdem wie mann halt gerade lust hat.

Name
Gast
Name

Naja, auch wenn ich die Spiele von Bamco wirklich mag, die Soundtracks sind nur selten der Rede wert. Besonders negativ stechen da die Soundtracks der Tales of Reihe raus, die einfach nur schlecht sind und sich genau nach dem anhören was sie sind: Lieblos und billig produziert.

Matze
Gast
Matze

Du hast bisher nur einen Teil gezockt oder? Die Soundtracks älterer Teile insbesondere sind großartig. Um einiges besser als bei so manch heutige Mainstream Titel. Weiß nicht wie man so’n Blödsinn von sich geben kann.^^

Name
Gast
Name

Der Blödsinn kommt von dir, der scheinbar noch nie einen guten Soundtrack gehört hat. Die Musik ist ein Punkt die an jedem Tales of Ableger kritisiert werden und das völlig zu Recht. Nicht nur von mir 😉

Selbst deine »großartigen« älteren Teile sind bestenfalls Durchschnitt und spätestens ab Xillia noch weniger als das. Die Tales of Reihe hat noch nie für gute Musik gestanden und solange sich Bamco keine besseren Komponisten leistet, wird sich daran auch nichts ändern.

Aber gut, es gibt halt auch Leute die finden jeden Mist großartig. Selbst Michael Wendler oder Helene Fischer haben Fans, also braucht mich das wohl nicht zu wundern.

Matze
Gast
Matze

Du hast halt einfach nur keine Ahnung. Hab aber jetzt auch kein Bock das mit irgend nem Internet Pleb aus zu diskutieren. 😂

Name
Gast
Name

Mit deinem fehlenden Sinn für gute Musik bist du auch gar nicht dazu fähig 😉

Zudem warst du es der mich angequatscht hat. Wenn du keine Lust auf eine Diskussion hast, dann lass es halt gleich bleiben.

Kebab-sama
Gast
Kebab-sama

Name hat doch vollkommen recht. Das du diesen Müll gut findest liegt eben daran das du nichts von (guter) Musik verstehst. Die Spiele sind gut aber ganz bestimmt nicht wegen der Musik.

Irgendein Typ
Gast
Irgendein Typ

Dem pflichte ich bei und muss da @Matze ebenfalls widersprechen. Wer nicht so viel wert auf Videospiel-Soundtracks legt, insbesondere bei JRPGs, dem wird die Musik der Tales Spiele vermutlich genügen. Wenn die Maßstäbe aber Shimomura, Okabe oder Uematsu lauten, dann ist es einfach pure Blasphemie die Werke von Go Shiina und Co. als großartig zu bezeichnen. Und wie schon erwähnt wurde ist das Franchise unter JRPG Fans für seine Musik bekannt, in negativer Hinsicht ^^

Im übrigen ist Musik natürlich Geschmackssache. Trotzdem kann man innerhalb eines Genre und gerade bei JRPGs vergleiche ziehen, weil die Musik dort in der Regel sehr präsent ist und einen wichtigen Teil der Atmosphäre ausmachen. Musik die billig am MIDI produziert wurde hat es beispielsweise schwer gegen aufwendig produzierte Musik, die in einem Orchester aufgenommen wurde.

Btw: Was meinst du mit Mainstream Titel, Matze ? Sportspiele wie FIFA haben nur eine Musikauswahl und keinen eigens produzierten Soundtrack und bei Shootern wie CoD ist die Musik unwichtig und kaum präsent. Für einen sinnvollen Vergleich müsste man es ja mit anderen RPGs vergleichen und beim Mainstream kommen dann Namen wie The Witcher oder Elder Scrolls ins spiel, dessen Soundtracks zu den besten Videospiel-Soundtracks überhaupt zählen.

Ein größeres JRPG würde mir allerdings noch einfallen, dessen Musik tatsächlich noch schlimmer ist als beim Tales of Franchise: Dragon Quest! Allerdings soll die Musik ja aus traditionellen Gründen wie aus einem Gameboy klingen 😀

Name
Gast
Name

+1