Black Butler: Book of the Atlantic | Blu-ray

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Das Animationsstudio A-1 Pictures (bekannt für ihre Werke wie »Aldnoah.Zero«, »Blue Exorcist« und »Grimgar, Ashes & Illusions«) veröffentlichte 2017 den Anime-Film »Black Butler: Book of the Atlantic« (Kuroshitsuji: Book of the Atlantic). In Deutschland wurde der Film von KAZÉ lizenziert und am 16. November 2018 veröffentlicht. Wir durften uns für euch die Blu-ray-Version des Filmes ansehen. Ob uns der neueste Auftrag von Ciel Phantomhive und seinem teuflisch guten Butler Sebastian überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr: Japan, 2017
Genre: Comedy, Fantasy, Supernatural, Action
Publisher: KAZÉ
Laufzeit: ca. 100 Minuten
FSK: 16
Ton: DTS-HD MA 5.1
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch

ein teufel von einem butler

Im Hafen von London ankert die Campania, ein luxuriöser Transatlantik-Liner, der unter großem Jubel seine Jungfernfahrt nach New York antreten soll. Auch Ciel, Erbe des mächtigen Phantomhive-Imperiums, und sein treuer Butler Sebastian gehen an Bord, um den Machenschaften eines Geheimbundes auf den Grund zu gehen. Es heißt, die »Wissenschaftliche Gesellschaft Aurora« experimentiere mit unerlaubten Menschenversuchen, um Tote wieder zum Leben zu erwecken. Tatsächlich erwacht bei der exklusiven Versammlung der Gesellschaft eine Leiche – nur, um kurz darauf als blutrünstiger Zombie die Lebenden anzugreifen. Es kommt jedoch noch schlimmer, denn im Frachtraum lagern unzählige weitere Tote. Während die Campania mit voller Fahrt Kurs auf eine Katastrophe nimmt, halten die ebenfalls Mitreisenden Elizabeth, die beiden Shinigami Grell Sutcliff und Ronald Knox sowie der Undertaker weitere Überraschungen für Ciel und Sebastian bereit …

Meiner Meinung nach erscheint bei KAZÉ mit »Black Butler: Book of the Atlantic« der mit Abstand blutigste animierte Arc der beliebten Manga-Reihe von Schöpferin Yana Toboso, der einige Geheimnisse rund um Ciel und Co. offenbart.

In Japan feierte »Black Butler: Book of the Atlantic« seine Premiere am 21. Januar 2017. Im Rahmen des AKIBA PASS FESTIVALS 2017 lief der Film hierzulande im Originalton mit deutschen Untertiteln. Am 28. August 2018 zeigte KAZÉ den Film mit deutscher Sprachfassung in über 150 Kinos in Deutschland und Österreich.

deutsche umsetzung

Die deutsche Umsetzung entstand bei der Berliner TV+Synchron GmbH (»Accel World«). Bernhard Völger (»Ajin: Demi-Human«) war dabei für die Dialogregie und das Dialogbuch verantwortlich. Der gesamte Sprechercast lässt sich aus den beiden Bildern entnehmen.

Die deutsche Fassung von »Black Butler: Book of the Atlantic« befindet sich die gesamte Spielfilmlänge über auf einem ordentlichen Niveau. Fast alle gewohnten Sprecher aus den vorherigen Adaptionen wurden für ihre jeweiligen Rollen gewonnen. Lediglich der Charakter Charles Grey hat eine neue deutsche Stimme erhalten, da Amadeus Strobl nicht für die Rolle zur Verfügung stand. Statt Strobl wird Grey im Film von Philipp Lind gesprochen.

Persönlich kann ich den Sprecherwechsel verkraften, da ich Lind auf der Rolle stimmlich sehr gut finde. Er hat eine gute Arbeit geleistet und passt optimal auf den Charakter.

»Black Butler: Book of the Atlantic« kann neben der deutschen Sprachfassung ebenfalls im Originalton mit deutschen Untertiteln angesehen werden. Die Untertitel von KAZÉ sind bei diesem Film in weißer Schriftfarbe und haben eine schwarze Umrandung.

bild und animation

Die Anime-Adaption entstand unter der Regie von Noriyuki Abe (»Book of Circus«, »Book of Murder«) im japanischen Animationsstudio A-1 Pictures (»Aldnoah.Zero«, »Blue Exorcist«, »Grimgar, Ashes & Illusions«). Minako Shiba (»Black Butler«) steuerte dabei das Design für die Charaktere bei.

Bei KAZÉ erscheint der Film auf Blu-ray im Format 16:9 mit einer Auflösung von 1920 x 1080 p. Im direkten Vergleich zu den vorherigen Adaptionen glänzt »Book of the Atlantic« im Bereich der Bilder. Der Film überzeugt durchweg mit kräftigen Farben. Das Bild selbst wird am Fernsehgerät optimal hochauflösend angezeigt.

Einzig zu bemängeln ist der Einsatz von CGI. In den vorherigen Werken wurden seitens A-1 Pictures des Öfteren schon 3D-Animationen genutzt. Bei »Black Butler: Book of the Atlantic« ist der Einsatz deutlich gestiegen. Leider harmonisieren die 3D-Animationen nicht mit den 2D-Animationen. Die Menschenmengen, die Zombies und Co. stechen negativ heraus. Das Ganze wirkt recht holprig und die Darstellung ist eher bescheiden.

soundtrack

Die passende musikalische Untermalung steuerte der japanische Komponist Yasunori Mitsuda bei. Sein Können demonstrierte er bereits positiv bei den Adaptionen von »Book of Circus« und »Book of Murder«. Bei »Book of the Atlantic« hat er wiedermal eine gute Arbeit geleistet. Die Atmosphäre wurde durchweg optimal untermalt und hat wie gewohnt passend zum »Black Butler«-Franchise gepasst.

Beim Abspann wird der Song »Garasu no Hitomi« von der japanischen Rockband SID verwendet. Die Band steuerte schon diverse Songs zum »Black Butler«-Franchise bei. Man hört sie zudem bei »Altair: A Record of Battles«. Im unteren Video könnt ihr euch den Song anhören.

>> Oder einfach direkt im KAZÉ-Shop erwerben

verpackung und extras

»Black Butler: Book of the Atlantic« ist bei KAZÉ in einem Digipak mit Schuber auf DVD und Blu-ray erhältlich. Der FSK-Hinweis wurde nicht auf den Schuber aufgedruckt, sondern befindet sich direkt auf der Folie. Beim Digipak selbst wurde der FSK-Hinweis auf das Artwork aufgedruckt. Als Extra gibt es ein 40-seitiges Booklet.

fazit

Mit »Black Butler: Book of the Atlantic« erscheint bei KAZÉ der mit Abstand blutigste animierte Arc der beliebten Manga-Reihe von Schöpferin Yana Toboso, der einige Geheimnisse rund um Ciel und Co. offenbart. Im neuesten Anime-Ableger von »Black Butler« muss sich der Wachhund der Königin mit seinem teuflischen Butler um gefährliche Zombies auf dem Passagierschiff Campania kümmern.

Anfangs kommt einem schnell der Gedanke ‚»Black Butler« meets »The Walking Dead«‘, doch der Film entwickelt sich in eine positive und sehr überraschende Richtung. Im Laufe der Handlung wird schnell ersichtlich, dass die Zombies auf dem Schiff nur nebensächlich zu betrachten sind. Die Enthüllung des wahren Drahtziehers, dem allseits bekannten Undertaker, überrascht auf ganzer Linie und liefert enormen Stoff für die Entwicklung.

Des Weiteren dürfen sich reine Anime-Zuschauer des Franchise auf atemberaubende Szenen mit Ciels Verlobten Elizabeth freuen. Persönlich gefiel mir insbesondere die Rückblende von Ciels und Sebastians aufeinandertreffen und ihrem beidseitigen Wachsen in ihre jeweiligen Rollen. Dieser Part wurde richtig gut in Szene gesetzt.

Wer sich bezüglich »Black Butler: Book of the Atlantic« noch unsicher ist, kann sich den Film in deutscher Synchronisation oder im Originalton mit deutschen Untertiteln – sofern ein Abo vorhanden ist – bei Anime on Demand ansehen und sich vor dem Kauf der DVD oder Blu-ray ein Bild vom Film machen.

© Yana Toboso/SQUARE ENIX,Project Atlantic
© 2018 VIZ MEDIA Switzerland SA

Black Butler: Book of the Atlantic

34,95 €
Black Butler: Book of the Atlantic
8,1

Handlung

8.0 /10

Konzept

8.0 /10

Deutsche Umsetzung

8.5 /10

Bild und Animation

8.0 /10

Soundtrack

8.5 /10

Verpackung und Extras

7.5 /10

POSITIV

  • Booklet
  • Deutsche Synchronisation

NEGATIV

  • Einsatz von CGI