Sparkly Lion Boy – Band 5 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2016 erscheint beim »Ribon«-Magazin von Shueisha die Romance-Reihe »Sparkly Lion Boy« (Kirameki no Lion Boy) von Yoko Maki und bis heute wurden insgesamt sieben Bände in Japan veröffentlicht. Hierzulande sicherte sich TOKYOPOP die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit Juli 2017. Wir durften einen Blick in den fünften Band werfen. Ob uns die Liebesgeschichte rund um Miwa und Kiriatsu weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Werbung

sparkly-lion-boy-cover-05
Jahr:Japan, 2016
Genre:Romance
Publisher:TOKYOPOP
Mangaka:Yoko Maki
Typ:Manga
Bände:bisher 7

gibt es die wahre liebe wirklich?

Das Jahr neigt sich seinem Ende zu und der Geburtstag von Kiriatsu ist auch in Kürze. Doch alle anderen sind am 25. Dezember bereits verplant, sodass Miwa und Kiriatsu alleine diesen Tag zusammen verbringen werden. Sie wollen gemeinsam kochen und ihre Zweisamkeit genießen. An Heiligabend ist Kiriatsu bereits mit Riku verabredet. Gemeinsam mit seinem Cousin kaufen sie sich eine neue PlayStation. Vor seinem Haus angekommen, sehen sie wie Miwa vor der Tür wartet. Unangekündigt hat sie auf ihn gewartet und möchte bei ihm über Nacht bleiben. Während Kiriatsu in seiner Wohnung nach einer bestimmten Deko sucht, entdeckt Miwa ein paar Fotoalben mit Aufnahmen aus Kiriatsus Kindheit. Beim gemeinsamen Durchblättern erfährt sie Dinge über seine Familie, die sie noch nicht wusste.

Die Zweisamkeit der beiden wird jedoch am nächsten Tag von Niko gestört. Sie war gemeinsam mit Sano an Heiligabend im Disneyland und alles verlief spitze. Doch als Sano erwähnt, dass er bereits mit einer seiner Ex-Freundinnen hier gewesen war, kann nichts mehr die Stimmung retten. Auch heute wollten sich die beiden treffen. Aus Eifersucht besucht Niko lieber Miwa und Kiriatsu und geht dadurch Sano aus dem Weg. Zu dritt kochen sie nun an Kiriatsus Geburtstag. Das glückliche Pärchen kann Niko kaum ertragen und wird regelrecht eifersüchtig, da es zwischen ihr und Sano anders läuft. Doch als er später dazustößt, gelingt es ihm die Stimmung seiner Freundin zu heben und sie vertragen sich…

yoko maki

Yoko Maki ist am 11. Juli 1981 in Kagoshima, einer japanischen Hafenstadt an der Südwestspitze der Insel Kyūshū, geboren. Ihr Sternzeichen ist Krebs und ihre Blutgruppe ist A. In Japan debütiere sie im Jahr 1999 mit ihrem Oneshot »Love Service«. Mit »Sparkly Lion Boy« erscheint hierzulande ihr siebter Titel bei uns. Makis Lieblingsbeschäftigung ist es, Seifenblasen zu machen und ihr Lieblingswort ist »relax«. Sie ist auch eine richtige Tierfreundin. Neben zwei Hunden (Coco und Leo), besitzt sie zudem noch eine Katze namens Abi. Ihre jüngere Schwester heißt Aki Mochida und ist ebenfalls eine Mangaka.

Hierzulande erschienen von Yoko Maki bereits einige ihrer Werke wie »Aishiteruze Baby«, »14R«, »Taranta Ranta«, »Between the Worlds«, »Devil of the Victory« und »Romantica Clock« bei TOKYOPOP. Von all ihren Titel haben bis heute lediglich ihre Reihen »Aishiteruze Baby« (26 Episoden, je ca. 25 Minuten) und »Romantica Clock« (drei Episoden, je ca. eine Minute) eine Anime-Adaption erhalten. Beide Adaptionen stammen aus dem Jahr 2004.

veröffentlichung

»Sparkly Lion Boy« erscheint als Softcover im gewohnten TOKYOPOP-Format. Der fünfte Band weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die Kapitel 16 bis 19. Am Ende des Bandes gibt es noch eine Extra-Seite sowie einen Autorenkommentar von Yoko Maki.

review_tokyo

>> Oder einfach direkt im TOKYOPOP-Shop erwerben

fazit

Im fünften Band von »Sparkly Lion Boy« dürfen sich die Leser auf neue Momente zwischen Miwa und Kiriatsu, Niko und Sano sowie Riku und seiner Sandkastenfreundin Kei freuen. Mangaka Yoko Maki enthüllt neue Informationen über Kiriatsus Familie und rückt die anderen Charaktere ein wenig in den Vordergrund.

Die Zweisamkeit zwischen Miwa und Kiriatsu wurde aus meiner Sicht sehr schön dargestellt. Man genießt regelrecht mit den beiden die gemeinsame Zeit. Für etwas Schwung sorgt Maki mit dem Beziehungsstreit zwischen Niko und Sano. Das Streitthema wurde dabei realistisch gewählt und optimal umgesetzt.

Überrascht war ich von dem indirekten Liebesgeständnis seitens Kei an den frechen Riku. Man fiebert mit ihr mit und hofft, dass sie eines Tages eine Beziehung mit Riku eingehen wird. Maki lässt uns Leser dabei nicht allzu lange warten, denn wie es scheint, hegt er auch Gefühle für sie.

Sehr interessant wird, was Maki aus dem Charakter Sakura noch alles herausholen wird. Wenn ich es nicht falsch interpretiere, dann hat sie wohl Gefühle für Kei. Hiermit hat Maki noch viel Stoff zu erzählen, es bleibt weiterhin spannend.

© TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2018
© 2016 by Yoko Maki

Sparkly Lion Boy – Band 5

6,95 €
Sparkly Lion Boy – Band 5
8

Handlung

8.0 /10

Konzept

8.0 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

9.0 /10

Veröffentlichung

7.0 /10

POSITIV

  • Zeichnungen

Kommentare