NieR: Automata World Guide – Berichte aus der Ruinenstadt | Artbook

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Das kann man durchaus aus Kuriosität werten: während »NieR«-Fans im englischsprachigen Ausland noch einige Monate warten dürfen, haben wir in Deutschland dank Alterverse schon den »NieR: Automata World Guide«. Ein knapp 200-Seiten großes Buch vollgepackt mit Infos zu einem der größten JRPG-Hits der vergangenen Jahre. Das Buch vereint dabei Elemente eines Artbooks mit detaillierten Karten der Spielewelt, Hintergrundinfos und Kurzgeschichten. Geht der Mix auf?
Jahr:2018
Genre:Fantasy
Publisher:Altraverse
Typ:Artbook

der menschheit zur ehre

Die Menschheit wurde von mechanischen Wesen aus einer anderen Welt von der Erde vertrieben. In einem letzten Versuch, den Planeten zurückzuerobern, entsendet die menschliche Untergrundbewegung eine Armee aus Android-Soldaten, um die Invasoren zu zerstören. Es entflammt ein Krieg zwischen Maschinen und Androiden, ein Krieg, der schon bald eine längst vergessene Wahrheit dieser Welt ans Licht bringen könnte.

So die Grundprämisse von »NieR: Automata«, die natürlich auch im Buch wiedergespiegelt wird. Der Aufbau folgt dabei strikt dem Spiel: in chronologischer Reihenfolge findet ihr Gebiete und Charaktere wieder, ganz so wie ihr ihnen auch im Spiel begegnet wärt. Die kurzen Beschreibungen mitsamt Kartenmaterial würden dabei auch zur Orientierung im Spiel durchaus taugen. Da das Buch aber mehr als ein Jahr nach Release des Spiels veröffentlicht wurde, kann man davon ausgehen, dass die meisten Leser den World Guide wohl erst in die Hand nehmen werden, nachdem sie das Hauptspiel durchgespielt haben.

Am Anfang und Ende des Buches findet sich zudem jeweils eine Kurzgeschichte, außerdem gibt es noch einen Abschnitt vollgepackt mit Artworks zu den Maschinenwesen im Spiel.

Die deutsche Übersetzung, die zum Beispiel die Worte von Game Director Yoko Taro eindeutschen musste, ist dabei gut gelungen und fasst sowohl Humor als auch Atmosphäre gut ein, ohne dabei zu gekünstelt zu klingen. Auch die Qualität des Buches überzeugt: die vielen Artworks sind detailgetreu gedruckt, das Papier hat eine angenehme Dicke und auch der Bund stimmt und lässt sich angenehm blättern.

Zwiespältig wird es aber beim Inhalt des Buches. Dieses scheint sich nämlich stellenweise selbst nicht sicher zu sein, was es nun wirklich ist. Gerade die erste Hälfte erinnert an einen kreativ geschriebenen Spieleberater, der einen in einer »Mittendrin-in-der-Spielewelt«-Perspektive durch das Geschehen führt. Dieser Eindruck wird auch zum Beispiel durch die wirklich nützlichen Karten verstärkt. Andererseits fehlt es dann aber an Informationen, beispielsweise zu Bosskämpfen und Rätseln, die man in einem Buch dieser Art erwarten würde.

Die zweite Hälfte des Buches erinnert hingegen an ein Artbook, mit vielen Konzeptzeichnungen der Maschinenwesen im Spiel. Aber auch hier gibt es Lücken: zu Charakteren und Schlüsselszenen fehlen dann reihenweise Zeichnungen, wodurch es auch den Ansprüchen eines Artbooks nicht genügt. Und wenn man das Buch als Leitfaden für die »NieR«-Welt sieht, lässt es auch hier etwas die Substanz vermissen: Informationen, die man so nicht im Spiel erhält, halten sich in Grenzen.

veröffentlichung

»NieR: Automata World Guide« ist bei Altraverse im Format 29,7 x 21,0 cm als Hardcover erhältlich. Das Buch enthält rund 192 Seiten und wiegt stolze 1102 g. Die Leseempfehlung liegt bei 16+ Jahren.

Bildquelle: Altraverse

>> Oder einfach direkt im Altraverse-Shop erwerben

fazit

Der World Guide zu »NieR: Automata« ist für Fans sicherlich auch wegen der zwei Kurzgeschichten und unzähliger Artworks ein lohnenswertes Buch. Ein einwandfreier Druck und eine starke deutsche Lokalisierung sind die Highlights.

Getrübt wird der Eindruck allerdings davon, dass das Buch nicht weiß, was es nun wirklich sein will: in Ansätzen findet sich ein Spieleberater, ein Artbook und ein Leitfaden mit Hintergrundinformationen wieder, in Summe ist der »World Guide« aber nichts Ganzes und nichts Halbes. Man wird das Gefühl nicht los, dass ein klarer Fokus dem Buch sicherlich besser getan hätte.

Zumindest für Leute, denen die schön geschriebenen Kurzgeschichten zusagen, gibt es etwas Hoffnung: mit »Long Story Short« und »Short Story Long« existieren gleich zwei Romane zu »NieR: Automata«, an denen der Director der »NieR«-Reihe, der exzentrische Yoko Taro, fleißig mitgewirkt hat. Bisher sind diese aber nur auf Englisch verfügbar – jedoch könnten starke Absatzzahlen des »NieR: Automata World Guide« womöglich ein Zeichen setzen, dass auch an der Lokalisierung der Romane auf Deutsch großes Interesse besteht.

© Altraverse GmbH – Hamburg 2018

NieR: Automata World Guide

30,00 €
NieR: Automata World Guide
8,8

Druckqualität

10.0 /10

Konzept

7.0 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

9.0 /10

Veröffentlichung

10.0 /10

POSITIV

  • Deutsche Umsetzung