Begegnung mit Toki – Band 1 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Shueisha erschien von 2017 bis 2018 die dreiteilige SciFi-Reihe »Begegnung mit Toki« (Sentaku no Toki) von Kiri Gunchi. Hierzulande sicherte sich Altraverse die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit November 2018. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die liebevolle Coming-Of-Age-Geschichte rund um Mitsuharu und dem geschlechtslosen Alien Toki überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr:Japan, 2017
Genre:SciFi
Publisher:Altraverse
Mangaka:Kiri Gunchi
Typ:Manga
Bände:3

begegnung mit toki

Während seiner Sommerferien hat Mitsuharu eine Begegnung der dritten Art, denn er trifft auf das geschlechtslose Alien Toki. Das Alien ist auf die Erde gekommen, um die Materialien zu finden, die es benötigt, um ein Geschlecht zu entwickeln. Auf ihrem Planeten werden alle Bewohner geschlechtsneutral geboren. Erst mit Vollendung des 15. Lebensjahres dürfen sie sich selbst für ein Geschlecht entscheiden. Da jedoch die notwendige Ressource auf dem Planeten immer knapper wird, müssen sie auf der Erde ihre Materialien sammeln. Unbewusst absorbiert Mitsuharu das Ki von Toki, wodurch sich schlagartig sein Leben verändert. Seine körperlichen Fähigkeiten wie die Hör- und Sehkraft nehmen zu seinem Leidwesen rasant zu. Dadurch erfährt er, wie seine beiden Freunde aus Kindertagen, die mittlerweile ein Pärchen sind, wirklich über ihn denken.

Als Toki von Mitsuharus sozialen Problemen erfährt, überträgt es ihm die Verantwortung dafür, welches Geschlecht es annehmen soll. Was benötigt Mitsuharu zum aktuellen Zeitpunkt am meisten? Einen guten Freund, oder eine Liebhaberin? Von seinen beiden alten Freunden trennt er sich im Streit und entscheidet sich bei Toki für einen Freund. Doch wirklich sicher ist er sich im Nachhinein nicht wirklich. Aber er hat ja noch etwas Zeit. Die Suche nach den Materialien scheint sich als schwierig zu gestalten. Benötigt werden unter anderem Urinproben sowie Spermien und dabei muss jede Probe von einem anderen männlichen Menschen stammen…

kiri gunchi

»Begegnung mit Toki« erschien von August 2017 bis Juni 2018 im »Jump SQ«-Magazin beim Verlag Shueisha. Die Reihe umfasst insgesamt elf Kapitel und wurde mit drei Bänden abgeschlossen. Kiri Gunchi gab ihr Debüt mit einem One-Shot im »Jump Square Crown« von Shueisha, nachdem sie dort den Newcomer Contest gewonnen hatte. Ihre erste Reihe ist »Begegnung mit Toki«, mit der sie hierzulande ebenfalls ihr Deutschlanddebüt feiert.

Gunchi entschied sich im zweiten Jahr an der Fachschule Design eine Mangaka zu werden. Ab diesem Moment an begann sie mit dem zeichnen. Der Altraverse-Verlag hat mit der Künstlerin ein interessantes Interview geführt, welches ihr hier findet.

veröffentlichung

»Begegnung mit Toki« erscheint bei Altraverse im Taschenbuchformat 12,8 x 18,5 cm als Softcover. Der erste Band der Reihe weist insgesamt 212 Seiten auf – die ersten acht Seiten sind Farbseiten – und beinhaltet die Kapitel 1 bis 3 (»Eine Jugend voller Möglichkeiten«, »Lass uns Freunde sein«, »Wenn ich erwachsen bin«). Der erste Band hat eine Leseempfehlung ab 13 Jahren.

Am Ende des Bandes gibt es ein Nachwort der Mangaka sowie einige nicht veröffentlichte Illustrationen mit Kommentaren der Schöpferin. Das Ganze wird mit einem zweiseitigen »Toki News No. 1«-Bonus-Kapitel, Hintergrundinformationen zur Mangaka und Location Files abgerundet. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Begegnung mit Toki«

Bildquelle: Altraverse

>> Oder einfach direkt im Altraverse-Shop erwerben

fazit

Mit »Begegnung mit Toki« erscheint im Hause Altraverse eine außergewöhnliche, aber zugleich liebevolle Coming-Of-Age-Geschichte zwischen einem Menschen und einem geschlechtslosen Alien. In der Geschichte geht es um den männlichen Schüler Mitsuharu der auf die geschlechtsneutrale Toki trifft. Als sie von seinen sozialen Problemen erfährt, überträgt Toki ihm die Entscheidung über sein zukünftiges Geschlecht. Eine hochkomplexe Story beginnt.

Schon allein die Beschreibung des Klappentextes hat mein persönliches Interesse geweckt. Ein geschlechtsloses Alien trifft einen männlichen Schüler und dieser soll das zukünftige Geschlecht entscheiden? Bis jetzt ist mir noch keine ähnliche Story über den Weg gelaufen. Nachdem mein Interesse vollends geweckt wurde und das Artwork von Schöpferin Kiri Gunchi einfach nur wunderschön ist, musste unbedingt ein Blick in den Manga geworfen werden.

Das Erstlingswerk von Gunchi ist einfach nur fantastisch. Die außergewöhnliche Story hat es mir richtig angetan. Die Persönlichkeit von Mitsuharu und Toki sagen mir sehr zu. Es ist auch schön zu sehen, dass bereits im ersten Band eine Entwicklung beider Charaktere zu beobachten ist. Die Interaktionen der beiden mit ihren Mitmenschen sind ebenfalls sehr gelungen dargestellt. Gunchi gelingt es optimal die emotionalen Gefühle von Mitsuharu zu übermitteln.

»Begegnung mit Toki« ist bereits jetzt schon eine Perle im deutschen Manga-Markt. Das Ende an sich und die Entscheidung von Mitsuharu, welches Geschlecht Toki annehmen soll, steht meiner Ansicht nach bereits fest. Doch die Reise dorthin ist der Lesespaß, auf den ich mich jetzt schon tierisch freue. Hier lohnt sich definitiv ein Blick in den Titel!

© 2017 by Kiri Gunchi
© Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Begegnung mit Toki – Band 1

7,00 €
Begegnung mit Toki – Band 1
8,6

Handlung

8.5 /10

Konzept

8.5 /10

Lesefluss

9.0 /10

Zeichnungen

9.5 /10

Veröffentlichung

7.5 /10

POSITIV

  • Zeichnungen
  • Außergewöhnliche Story