Atrail: Mein normales Leben in einer abnormalen Welt – Band 1 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Kadokawa Shoten erschien von 2015 bis 2019 die sechsteilige SciFi-Reihe »Atrail: Mein normales Leben in einer abnormalen Welt« (Ātrail: Nisekai-teki Nichijou to Senmetsu Element) von Goro Taniguchi (Story) und Akihiko Higuchi (Zeichnungen). Hierzulande sicherte sich Altraverse die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit November 2018. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns das Manga-Erstlingswerk von Anime-Legende Goro Taniguchi (»Code Geass«-Reggisseur) überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr:Japan, 2015
Genre:Action, SciFi
Publisher:Altraverse
Story:Goro Taniguchi
Zeichnungen:Akihiko Higuchi
Typ:Manga
Bände:6

atrail: mein normales leben in einer abnormalen welt

Iori Shijima ist ein sehr akkurater Schüler. Er plant sämtliche Aktivitäten seines Lebens ins kleinste Detail. Dabei legt er selbstverständlich viel Wert auf Pünktlichkeit. Schon heute muss an die Zukunft gedacht werden, um später ein angenehmes Leben führen zu können. Man kann sagen, dass sein Handeln rein praktischer Natur ist. Unvorhergesehens versucht er dabei im Vorfeld bereits anzugehen. Sein strukturiertes Leben fällt jedoch eines Tages zusammen, als eine transzendente Existenz namens »Atrail« am Himmel auftaucht. Alle Mitmenschen um ihn herum scheinen zu wissen, was aktuell vor sich geht. Als die Existenz nach ihm verlangt, kann er kaum glauben was geschieht. All seine Mitmenschen, selbst die er nicht kennt, sind ihm plötzlich feindlich gesinnt und wollen ihn – Tod oder Lebendig – ausliefern.

Gerettet wird er von Phy, seinem persönlichen ‚Special-Guard‘. Sie ist ein Mitglied des Regimes und für die Sicherheit von »Fünf«, also Iori zuständig. Plötzlich taucht ein Mitglied von Innovation auf, der sich als kleiner Bruder vorstellt. Wie Iori erfährt, wurde er gemeinsam mit seinem kleinen Bruder erschaffen, um mit »Atrail« zu kommunizieren. Auf Ioris Schultern lastet die Zukunft und das Überleben der Menschheit. Innovation möchte, dass er einen Neuanfang für die Menschheit startet, während das Regime den aktuellen Zustand beibehalten möchte. Ioris bisheriges Leben, selbst seine Familie, waren alles nur eine Lüge. Aber Iori wird schnell Herr der Lage. Die weitreichende Krise ist ihm – zur Überraschung aller – völlig egal. Er will einfach nur seinen normalen Alltag zurück und wieder zur Schule gehen. Beide Parteien lassen ihn erstmal in Ruhe, jedoch wird Iori weiterhin auf Schritt und Tritt beobachtet…

goro taniguchi, akihiko higuchi

Goro Taniguchi ist am 18. Oktober 1966 in Nisshin, einer Präfektur von Aichi, in Japan geboren. Er ist ein japanischer Regisseur und insbesondere durch seine Arbeit beim »Code Geass«-Anime bekannt. Mit »Atrail« wagt er sich in die Welt der Mangas. Er verfasst die Story für seinen Manga, während Akihiko Higuchi die Zeichnungen anfertigt.

Higuchi ist ein japanischer Mangaka und im Jahr 1979 geboren. Er arbeitete als Assistent beim »Eureka Seven«-Manga mit. Bisher hat er neben »Atrail« drei weitere Werke veröffentlicht. Higuchi feiert wie Taniguchi sein Deutschlanddebüt mit »Atrail«. Die Reihe der beiden erschien von Oktober 2015 bis Februar 2019 und wurde mit sechs Bänden abgeschlossen. Wer sich für die Werke von Higuchi interessiert, kann ihm auf Twitter folgen oder seine Webseite besuchen.

veröffentlichung

»Atrail« erscheint bei Altraverse im Taschenbuchformat 12,8 x 18,5 cm als Softcover. Der erste Band der Reihe weist insgesamt 200 Seiten auf – die ersten vier Seiten sind Farbseiten – und beinhaltet die Kapitel 1 bis 4 (»Die letzte Episode des Szenarios«, »Auf dass wir weiterhin gut miteinander auskommen!«, »Als Retter der Welt«, »Der Lauf der Welt«). Der erste Band hat eine Leseempfehlung ab 13 Jahren.

Am Ende des Bandes gibt es ein Nachwort der beiden Schöpfer. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Atrail: Mein normales Leben in einer abnormalen Welt«

Bildquelle: Altraverse

>> Oder einfach direkt im Altraverse-Shop erwerben

fazit

Mit »Atrail: Mein normales Leben in einer abnormalen Welt« erscheint bei Altraverse das Manga-Erstlingswerk von Anime-Legende Goro Taniguchi (»Code Geass«-Reggisseur). Taniguchi präsentiert eine Welt, die durch die transzendente Existenz namens ‚Atrail‘ ihrem Ende entgegenblickt. Nur Iori scheint mit ‚Atrail‘ kommunizieren zu können. Das Überleben der Menschheit liegt nun auf den Schultern eines Schülers, der einfach nur seinen normalen Alltag wieder haben und die ganze Sache vergessen möchte.

Der Einstieg in die Geschichte von »Atrail« ist sehr hektisch gestaltet. Nach wenigen Slice of Life Panels, beginnt schon der Angriff durch unbekannte Raumschiffe und die transzendente Existenz namens ‚Atrail‘ tritt auf. Das Pacing ist leider den ganzen Band über so gegeben. Schnell werden neue Charaktere eingeführt und grob vorgestellt.

Die ersten Fragen werden zwar im Laufe der einzelnen Kapitel beantwortet, dennoch empfand ich das Tempo etwas zu schnell. Neben dem Pacing fiel mir der Humor der Reihe leicht negativ auf. Persönlich konnte ich mich auf den Ernst der Lage aufgrund der Charaktere – vor allem durch die Persönlichkeit von Iori – nicht einlassen. Eventuell ist dies auch von Taniguchi gewollt.

Positiv zu erwähnen sind die Zeichnungen von Higuchi. Sein Fokus liegt bei den Charakteren. Hintergründe sind vereinzelt vorhanden, aber nicht der Rede wert. »Atrail: Mein normales Leben in einer abnormalen Welt« hat mich persönlich enttäuscht. Leider gelang es dem ersten Band nicht, mich für sich zu gewinnen. Ich hoffe, dass mir der nächste Band von Taniguchis Erstlingswerk besser zusagen wird.

©Goro TANIGUCHI 2016 ©Akihiko HIGUCHI 2016
© Altraverse GmbH – Hamburg 2018

Atrail: Mein normales Leben in einer abnormalen Welt – Band 1

7,00 €
Atrail: Mein normales Leben in einer abnormalen Welt – Band 1
7

Handlung

6.0 /10

Konzept

6.0 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

7.5 /10

Veröffentlichung

7.5 /10

NEGATIV

  • Comedy-Einlagen fehl am Platz